„Schlüpfrige Ermittlungen“: Besitzer von Damenunterwäsche gesucht

9. November 2017

Manchmal muss sich die Polizei auch mit ungewöhnlichen Hobbys und wahrlich „schlüpfrigen Angelegenheiten“ befassen. So können sich Damen unterschiedlicher Altersgruppen, die vielleicht nach der Wäsche plötzlich wertvolle Stücke ihrer Unterwäsche vermissen und einen bestimmten Verdacht hegen, sich jetzt bei den Beamten in Neuruppin im benachbarten Brandenburg melden.

Bei einer Durchsuchung in einer Wohnung in der Region wurden kürzlich immerhin gleich 70 Dessous-Stücke bei einem Mann entdeckt, sagte eine Polizeisprecherin „Wir sind Müritzer“. Warum der Betreffende gerade solche Sachen „sammelte“, dazu wollten die Beamten zunächst keine Angaben machen. Bekannt wurde nur, dass die Polizisten eigentlich wegen anderer Ermittlungen dort waren.

Somit waren die Dessous, die bekanntermaßen manchmal mehr Einblicke gewähren als noch verhüllen, eigentlich nur „Beifang“ während der kriminalpolizeilichen Ermittlungen. Die Büstenhalter und anderen inzwischen ja immer knapper gewordenen Sachen sollen zwischen September 2016 und Oktober 2017 bei den Eigentümerinnen verschwunden sein.

Die Kriminalpolizei bittet betroffene Personen, sich an die Polizei in Ostprignitz-Ruppin unter tel. 03391/ 354-0 oder an kdfd.pdnord@polizei.brandenburg.de
zu wenden.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*