Anzeige
Anzeige

Schrecksekunde bei „Golf & Classics“

8. September 2014

_L7A4263Mehr als 1200 Besucher haben am Wochenende „Golf & Classics“ in Göhren-Lebbin genossen und mussten sogar einen Schreck-Moment durchstehen. Denn die Golfonics drehten sich plötzlich um und deuten an, dass sie die Bälle beim nächsten Titel in Richtung Publikum schlagen.

Das haben sie dann auch getan. Allerdings waren es zum Glück keine echten Golfbälle, denn so viele Rettungswagen gibt es in der Region nun auch wieder nicht. Vielmehr handelte es sich um Kreidebälle, die nur eine weiße Staubwolke hinterließen. Ein genialer Coup des ebenso genialen Chefdirigenten der Neubrandenburger Philharmonie Stephan Malzew.
Der hat übrigens nicht nur das gesamte Konzert gemanaget, sondern sogar ein eigenes Stück für das Land Fleesensee komponiert. „BlueZero“ heißt es und schlug ein wie – ja wie tausende Golfbälle zusammen.

Wie sehr, sehr viele Besucher hoffen wir ebenfalls, dass „Golf & Classics“ auch 2015 mit grandioser Musik und ebenso perfekter Golf-Synchronisation begeistert. Denn der angekündigte Weggang von Stefan Malzew aus Neubrandenburg sorgt auch an der Müritz für Unruhe.

Fotos: Mirko Runge


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*