Anzeige
Anzeige

Schrecksekunde wegen Alarm im „teenotel“

8. September 2015

Schreck in der Abendstunde: Warens Feuerwehrleute mussten gerade ausrücken, weil die Brandmeldeanlage des „teenotel“ in der Karl-Liebknecht-Straße Alarm geschlagen hat,
Dort sind bekanntlich seit einigen Wochen neben den Lehrlingen auch Asylbewerber untergebracht.
Zum Glück handelte es sich um einen Fehlalarm – Bewohner des Hauses hatten ihre Nudeln wohl etwas zu lange auf dem Herd gelassen.


Kommentare sind geschlossen.