Anzeige

Schwerin “schießt” 200 000 Euro in Malchower Schule

24. Juni 2015

Die Fleesenseeschule in Malchow soll erweitert werden, Geld dafür gibt’ jetzt auch aus Schwerin.  „Die Schülerzahlen in Malchow steigen, knapp 600 Jungen und Mädchen in 22 Klassen besuchen dort den Unterricht. Um dem weiter wachsenden Bedarf gerecht zu werden, wird die Fleesenseeschule erweitert und modernisiert“, sagte Wirtschaftsminister Harry Glawe.

Die Verbundene Regionale Schule und das Gymnasium wurden als Kooperative Gesamtschule 1996 errichtet und bereits in den Jahren 2007 bis 2009 erweitert. Jetzt sollen unter anderem auf knapp 235 Quadratmetern ein kombinierter Klassen- und Kunstraum, ein kombinierter Essen- und Multifunktionsraum sowie ein Computerkabinett entstehen. „Die Lernbedingungen für die Schüler werden wesentlich verbessert“, so Glawe. Der Baubeginn ist für Anfang Juli geplant.

Die Kosten der Erweiterung betragen etwa 600 000 Euro. Das Wirtschaftsministerium unterstützt das Vorhaben aus der Städtebauförderung in Höhe von rund 200 000 Euro.

Die geplante Erweiterung der Schule war und ist nicht ganz unumstritten. Insbesondere der überdachte Pausenhof, der rund 220 000 Euro kosten soll, steht in der Kritik und wurde von vielen Inselstädtern vor allem vor dem Hintergrund der prekären Finanzsituation als Luxus und daher überflüssig bezeichnet.

Fleesenseeschule

Foto: Schule


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*