Anzeige
Anzeige

Schwinkendorf: Ermittlungen zur Brandursache dauern an

8. April 2020

Die Ursache des gestrigen Großbrandes in Schwinkendorf, bei dem ein Stallgebäude und ein Wohnhaus zerstört wurden, ist nach wie vor unklar. Laut Polizei konnte der Brandursachenermittler erst heute in die Gebäude, da die Löscharbeiten gestern sehr lange andauerten, die Ergebnisse müssen nun zusammen mit der Kripo ausgewertet werden.
Das Haus mit den neun Wohnungen wurde komplett zerstört und ist nicht mehr bewohnbar. Der entstandene Schaden kann nicht genau beziffert werden, wird aber die zunächst geschätzten 500.000 Euro weit überschreiten.

In dem Stallgebäude brannten mehrere Heu- und Strohrundballen, Holzscheite, ein Radlader und ein Rasentraktor. Trotz enormen Einsatzes der Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren konnte ein Übergreifen auf das angrenzende Wohngebäude nicht verhindert werden.

Die Pferde konnten zuvor aus den Ställen gerettet werden. Zwei Personen wurden durch das Einatmen des Rauchgases leicht verletzt und mussten im Müritz-Klinikum ambulant behandelt werden.


Kommentare sind geschlossen.