Anzeige
Anzeige

Seminar zur Datenschutzgrundverordnung in Waren

4. Juli 2018

Wohl kaum ein Thema bewegt Unternehmen derzeit mehr als die neue europäische Datenschutzgrundverordnung DSGVO. Datenverarbeitung ist nur noch nach Maßgabe dieses Gesetzes erlaubt, bei Verstößen drohen Bußgelder von bis zu vier Prozent des Vorjahrsumsatzes. Abmahnanwälte haben zudem schon erste Abmahnungen versandt. Was Unternehmer und Freiberufler nach Maßgabe des neuen Gesetzes beachten müssen und welche Verpflichtungen auf sie zukommen, behandelt ein eintägiges Praxisseminar DSGVO, das die Wirtschaftsförderung Mecklenburgische Seenplatte  in Zusammenarbeit mit dem Institut für Existenzgründungen und Unternehmensführung im Existenzgründerzentrum in Waren (Müritz) anbietet.

Das Seminar geht den Fragen nach, unter welchen Umständen personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden dürfen, wie Verfahrensverzeichnisse hierzu erstellt werden und welche Informationspflichten auf die Unternehmen zukommen. Als Best Practices wird ebenfalls gezeigt, wie Webseiten und Newsletter DSGVO konform gestaltet werden können. Und es gibt Tipps, wie man sich bei Abmahnungen verhält und wie diese abgewehrt werden können. Die Teilnehmer erhalten Checklisten und Mustervorlagen.

Das Seminar findet am Montag, 23.7.2018 von 8-16 Uhr statt. Die Teilnahmegebühr brutto beträgt 142,80 Euro. Anmeldungen nimmt das Institut unter www.ieu-online.de und telefonisch unter 02471 8026 entgegen.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*