Anzeige
Anzeige

Stadt berichtigt sich selbst: 2 statt 20 Zentimeter Möwenkacke

2. Februar 2016

KotDoch kein Eintrag ins Guinness-Buch der Rekorde: Die Stadt berichtigt ihre Kot-Aussage, wonach die Hinterlassenschaften der Möwen auf den Molen bis zu 20 Zentimeter hoch lagen.
Dabei habe es sich um einen Schreibfehler gehandelt, gemeint waren 2 Zentimeter.
Um diese Verunreinigungen auf der neuen, mit Granit gepflasterten und mit einem schicken Edelstahl-Geländer versehenen Molen zu verhindern, leistet sich die Stadt eine Vogelvergrämungsanlage für knapp 5000 Euro, die den Hafenbereich künftig frei von Möwen halten soll.
Eine recht umstrittene Anschaffung, denn Möwen gehören nach Meinung vieler Müritzer zum Hafen wie die Boote an den Steg.


Eine Antwort zu “Stadt berichtigt sich selbst: 2 statt 20 Zentimeter Möwenkacke”

  1. k.frind sagt:

    Beim nächsten Rundflug über Waren bleibt es also dabei,man erkennt von oben noch die Stadt und keinen großen Berg oder Haufen? Das ist ja super.Ich dencke mal eher,beim akribischem nachmessen war wohl ein Möwenklecks auf der Brille.