Anzeige
Anzeige

Stelter-Brüder auch beim Brockenlauf erfolgreich

12. September 2015

Am vergangenem Samstag starteten die Warener Brüder Joachim und Tobias Stelter bei einem ihrer Saisonhöhepunkte, dem Brockenlauf. Die Besonderheit von Deutschlands ältestem Berglauf ist, dass es auf der 26,2 Kilometer langen Strecke nicht nur 890 Meter nach oben geht, sondern oben am Brocken angekommen auch gleich wieder runter.

In diesem Jahr gab es trotz schlechtem Wetters, Sturm, Regen und Temperaturen um 10 Grad einen neuen Teilnehmer-Rekord. Der Herausforderung stellten sich 530 Sportler aus Deutschland und Europa. Unter anderem waren Sportler aus Frankreich und Dänemark angereist.

Die Stelter-Brüder konnten sich im starken Läuferfeld sehr gut behaupten und liefen sowohl berghoch, als auch bergab ganz vorne mit. Den Brocken erreichte Joachim als 7. und konnte bergrunter noch zwei weitere Plätze gut machen. Am Ende landete er so auf dem 5. Platz.
Auch sein jüngerer Bruder Tobias zeigte sich erneut in starker Form und lief auf den 13. Platz. Neben den tollen Platzierungen konnten beide ihre Bestzeiten deutlich verbessern. So blieb Joachim trotz des schlechten Wetters mit seiner Zeit von 1:51:00 etwa 4 Minuten unter der vom letzten Jahr.

Tobias konnte sich sogar noch mehr steigern. Gerade durch ein starkes Rennen bergab konnte er seine Zeit aus dem Vorjahr noch einmal deutlich verbessern und war 5 Minuten schneller als letztes Jahr. Er erreichte das Ziel nach1:58:27.

Jetzt heißt es für beide, fleißig weiter trainieren, denn schon am 10. Oktober wartet wieder der Brocken auf sie. Dann möchten sie beim „Harzgebirgslauf“ starten, bei dem es 42,2 Kilometer quer durch den Harz zu absolvieren gilt.


Kommentare sind geschlossen.