Anzeige
Anzeige

Technischer Defekt als Ursache

10. Juni 2014

Der Brand auf einem Sportboot in Untergöhren, bei dem am Pfingstsonntag sechs Menschen verletzt wurden, ist durch einen technischen Defekt ausgelöst worden. Das hat nach Auskunft der Polizei die Analyse durch einen Brandgutachter ergeben. Es gebe keine Hinweise auf menschliches Versagen. Nach ersten Erkenntnissen löste nach dem Start des Motors ein technischer Defekt im Maschinenraum die Verpuffung aus. Dabei wurden ein Ehepaar aus Oldenburg sowie seine beiden Kinder schwer verletzt. Es schwebe aber niemand in Lebensgefahr. Die Familie wurde zunächst ins Unfallkrankenhaus Plau gebracht. Der Junge und das Mädchen kamen wegen ihrer Verbrennungen später in eine Spezialklinik.
Eine weitere Frau, die sich an Bord befunden hatte, wurde leicht verletzt, eine Augenzeugin erlitt einen Schock.
Das Unglück in Untergöhren war bereits der vierte Brand auf einem Sportboot seit Beginn der diesjährigen Wassersportsaison an der Mecklenburgischen Seenplatte.


Kommentare sind geschlossen.