Anzeige
Anzeige

Technischer Leiter der Müritz-Saga tödlich verunglückt

18. Juli 2014

Tiefe Trauer beim Team der Müritz-Saga: Der langjährige Technische Leiter des Freiluftspektakels, Michael Huhsch, ist am Dienstag in Neustadt Glewe verunglückt und wenig später im Klinikum Schwerin seinen Verletzungen erlegen.
Der 50-Jährige Veranstaltungstechniker arbeitete am Aufbau einer Beleuchtungsanlage für das „Airbeat-One-Festival“und stürzte aus bislang nicht geklärter Ursache aus 18 Metern Höhe ab.
„Wir sind fassungslos, geschockt und finden keine Worte“, sagte Regisseur Nils Düwell gegenüber „Wir sind Müritzer“. Michael Huhsch gehörte von Anfang an, also seit neun Jahren, mit zum Team und war nicht nur für Nils Düwell mehr als ein Kollege. „Er war ein Freund.“
Trotz der großen Trauer im Team gehen die Vorstellungen auf der Freilichtbühne weiter – ganz im Sinne des Technikers, der neun Jahre lang auch bei noch so großen Probleme stets perfekte Arbeit ablieferte und nicht gewollt hätte, dass Zuschauer wieder nach Hause geschickt werden.

Traueranzeige_Michael_Huhsch_02


Eine Antwort zu “Technischer Leiter der Müritz-Saga tödlich verunglückt”

  1. Thomas Honisch sagt:

    Ich habe die traurige Nachricht heute erst erfahren, durch Zufall. Ich habe viele Jahre mit Michael zusammen gearbeitet, in unserer Freizeit haben sowohl er als auch ich Diskotheken gemacht.

    Ich kann es noch gar nicht fassen. Wieder ein Mensch, der viel zu früh geht.

    Einen hganz lieben Gruß an Conny und Ole.

    Thomas Honisch