Anzeige
Anzeige

Trasse in Waren teilweise zur Hälfte gesperrt

8. Juli 2018

Aufgrund von Bauarbeiten wird der Schweriner Damm von morgen, 9. Juli, bis Sonntag, 15. Juli , sowie vom 6. bis 31. August halbseitig gesperrt. Und zwar in Höhe des Kinos.
Nach Informationen aus der Stadtverwaltung werden im ersten Bauabschnitt Bäume gefällt, später dann Rohre durchörtert.
Die Sperrung der Fahrspur erfolge nur bei Bedarf und nur ab 8 Uhr und werde täglich nach Beendigung der Arbeiten wieder freigegeben.


Eine Antwort zu “Trasse in Waren teilweise zur Hälfte gesperrt”

  1. Elimar sagt:

    Durchörterungen (grabenlose Verlegung) von Leitungen zeichnen sich dadurch aus, dass Bäume nicht gefällt werden müssen. Im Einzelfall wird das dann nötig, wenn Start- und Zielgrube genau nur dort, wo gerade ein Baum steht, liegen können. Im Bereich des Schweriner Damms sehe ich Variabilität, wo genau die Gruben liegen. Ich weiß nicht, was verlegt werden soll. Bei sehr großen starren Stahlrohren mit 50 und mehr cm Durchmesser mag man stark eingeschränkt sein. Nur hier sollten wir mal wieder genau hinsehen. Für Bäume sucht die Verwaltung seit Jahrzehnten regelmäßig Gründe, um sie wegzubekommen und wenn das nicht hilft, wird auch mal die Gesetzlichkeit verbogen. Unsere Stadtvertreter stimmten jedesmal zu. So wird eine meistens beliebig bieg- und verlegbare Kunststoffleitung (Strom, Telekommunikation, Wasser, GAs…) wohl wieder Grund genug sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*