Anzeige
Anzeige

Um ein Haar wäre der 21 Jahre alte Streckenrekord gefallen

27. Juli 2019

Teilnehmerrekord beim diesjährigen Müritz-Triathlon: 509 Frauen und Männer gingen heute bei verschiedenen Wettkämpfen an den Start. Bei idealen Wettkampfbedingungen wäre heute sogar fast der 21 Jahre alte Streckenrekord gefallen. “Ich hatte schon Schnappatmung”, so Reimo Boese als Chef des veranstaltenden Müritz-Sportclubs. Doch der Sieger verfehlte den Rekord um 20 Sekunden(!)

Die Jedermann-Distanz entschied bei den Frauen Natascha Dusker aus Neubrandenburg für sich, bei den Männern siegte Till Kramp, ebenfalls aus Neubrandenburg. Ohnehin haben die SCN-Sportler heute mit tollen Leistungen auf sich aufmerksam gemacht. Aber nicht nur sie. Auch Müritzer konnten überzeugen.

Beim Jedermann-Triathlon beispielsweise Kathrin Lampe vom SKV, die 6. wurde, oder Birgitta Bojahr, die für den SV Waren 09 an den Start ging, zum ersten Mal dabei war und 45. wurde.

Bei den Herren konnte Ingo Mamerow vom Müritzsportclub als 33. viele gleichaltrige Pportler hinter sich lassen, ebenso Daniel Hakert vom SV Waren 09 als 49. und Therodor Schünzel als 50.

Die Mitteldistanz entschied der Rostocker Markus Liebelt für sich, bei den Frauen kam Henrike Güber als erste ins Ziel.
Beachtlich auch die Leistung der Müritz-Klinikum-Staffel mit Heike-Sigrun Ott, Sven Vogel und Paavo Lohmann – die Staffel holte im Jedermann-Bereich den zweiten Platz.

Was wir aber auf keinen Fall vergessen wollen: So ein Event ist nur möglich, weil viele Menschen ehrenamtlich unterstützen. Rund 150 Helfer, so Reimo Boese, schufteten, damit der diesjährige Müritz-Triathlon wieder zu einer der erfolgreichsten Sportveranstaltungen der Region werden konnte.

Alle Ergebnisse: https://my.tollense-timing.de/veranstaltung?eventid=104484


Kommentare sind geschlossen.