Anzeige
Anzeige

Verdachtsfall von Afrikanischer Schweinepest in Brandenburg

10. September 2020

In Deutschland gibt es einen amtlichen Verdachtsfall der Afrikanischen Schweinepest. Der Fall ist in Brandenburg bei einem Wildschwein-Kadaver festgestellt worden, teilte das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft mit. Der Kadaver sei wenige Kilometer von der deutsch-polnischen Grenze entfernt im Spree-Neisse-Kreis gefunden worden.
Eine Probe des toten Tieres werde jetzt im Friedrich-Loeffler-Institut untersucht. Für Menschen sind die Viren ungefährlich, für Wild- und Hausschweine aber meist tödlich.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*