Anzeige
Anzeige

Vermutlich Fischadler in Zielow getötet

19. August 2015

FischadlerDer Naturschutzbund Mecklenburg-Vorpommern (NABU) hat in einer Presseerklärung bekannt gegeben, dass am 9. August bei Zielow an der Müritz vermutlich ein Fischadler getötet wurde. Urlauber hätten einen Schuss gehört und dann beobachtet, wie ein Mann einen großen Greifvogel – nach ihrer Darstellung ein Fischadler – in das Fahrzeug lud.
Die Verfolgung von Greifvögeln ist nach Aussage des NABU in Deutschland nicht selten, obwohl alle Arten sei den 1970-er Jahren unter Schutz stehen.In den letzten zehn Jahren hätten Naturschützer fast 700 Fälle mit 1100 toten Greifvögeln dokumentiert.
Das sei nur die Spitze des Eisbergs, der Großteil der Taten bleibe unentdeckt. Die Vögel würden vergiftet, in Fallen gefangen oder geschossen, außerdem würden Nester zerstört. Häufig würden Habichte verfolgt, aber auch Rotmilane, Seeadler und sogar die seltenen Schreiadler.
Wer derartige Beobachtungen macht, sollte das sofort melden.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*