Anzeige
Anzeige

Vor Ort studieren

31. Juli 2014

Studieren an der Müritz? Ja. Und sogar ohne Abitur. Die Verwaltungs- und Wirtschaftsakademie Mecklenburg-Vorpommern e. V. startet im Oktober in Greifswald und Waren die nächsten berufsbegleitenden Wirtschafts-Studiengänge mit dem Abschluss Betriebswirt/in (VWA).

Im Herbst 2013 konnten VWA1in Waren 28 Teilnehmer/innen das Studium erfolgreich abschließen. Zu Recht sind die Absolventen stolz auf das, was sie erreicht haben und berichten begeistert: „Das Lernen neben dem Beruf hat sehr viel gebracht. Das Wissen konnte gleich am Arbeitsplatz umgesetzt werden und es eröffnen sich durch das Studium neue berufliche Perspektiven.“

Das VWA-Studium wird seit 1990 in Mecklenburg-Vorpommern an vier Studienorten angeboten (Greifswald, Rostock, Schwerin und Waren). Es bereitet auf höherwertige Tätigkeiten vor und ist eine berufsbegleitende Qualifizierung für Fach- und Führungskräfte.

„Besonders geeignet ist dieses Studium, das und 900 Stunden umfasst, für Kaufleute und kaufmännische Angestellte, für Industrie- und Handwerksmeister sowie staatlich geprüfte Techniker, für Selbstständige und Existenzgründer“, erklärte die Geschäftsführerin der Verwaltungs- und Wirtschaftsakademie, Annette Sewing, gegenüber „Wir sind Müritzer“.
Die Dozenten sind Universitäts- und Hochschulprofessoren, Hochschullehrer sowie erfahrene Führungskräfte und hervorragende Praktiker aus Wirtschaft, Verwaltung und Justiz. Nach erfolgreichem Abschluss kann in einem Anschlussstudium der Bachelor oder sogar der Master erlangt werden.

Wer sich ausführlich über das Studium informieren und die VWA kennenlernen möchten, kann das am 27. August ab 19 Uhr im der Müritz-Akademie in der Warendorfer Straße 19.

Weitere Infos auf www.vwa-mv.de 

Foto unten: Sie haben das Studium in Waren absolviert, ihren Abschluss seit Herbst vergangenen Jahres in der Tasche und damit ihre beruflichen Chancen deutlich erhöht.

VWA2


Kommentare sind geschlossen.