Anzeige

Waren 09 suspendiert Trainer wegen Nazi-Vorwürfen

15. Juni 2015

DomDer Vorstand des SV Waren 09 hat heute mit sofortiger Wirkung den Jugendtrainer D. suspendiert. Und zwar so lange, bis die Vorwürfe gegen den im Verein anerkannten Trainer geklärt sind. Das bestätigte der amtierende Präsident Stephan Zickuhr gegenüber “Wir sind Müritzer”.

Und die Vorwürfe, die heute auf einer so genannten “linksunten-Internetseite” erhoben werden, wiegen schwer.
Der Trainer soll zur rechtsextremen Szene gehören.

Doch der Reihe nach und ohne Vorverurteilung, denn auch hier gilt, dass Menschen so lange als unschuldig gelten, bis das Gegenteil bewiesen ist.

Nach den ganzen Problemen, die der Warener Verein derzeit zu bewältigen hat, sieht es fast so aus, als komme der “enttarnte” Trainer einigen gerade Recht. Es geht um einen Mann, der seit einigen Jahren sehr engagiert in der Jugendarbeit des Vereins ist.

Seine Facebook-Seite und die Kontakte darauf allerdings sind mehr als zweifelhaft. So gibt es dort Fotos mit “Kameraden” und eindeutigen Handhaltungen. Dazu Shirts mit Aufdrucken wie  “Kraft durch Freude” – die Nationalsozialistische Gemeinschaft “Kraft durch Freude” (KdF), diente unter dem NS-Regime dem Zweck, die Freizeit des deutschen Volkes zu gestalten, zu überwachen – und etliche Bekannte, die in Waren eindeutig der Naziszene zuzuordnen sind.

Außerdem gefallen ihm laut Facebook Bands wie “Wolfsrudel”, die sich mit ihren verfassungsfeindlichen Titel rühmen.

Doch reicht das alles als Beweis dafür, dass der Jugendtrainer, den Eltern von kleinen Fußballern als sehr umsichtig und zuverlässig bezeichnen, als Nazi abzustempeln?
Der Verein jedenfalls zieht vorerst die Notbremse, will den Warener aber nicht vorverurteilen, sondern die Vorwürfe in einem Gespräch klären. Das ist bislang nicht gelungen. Denn der Betroffene ist – genauso wie für “Wir sind Müritzer” – auch für den Vorstand nicht zu erreichen.

Allerdings sieht sich D. nicht zum ersten Mal mit derartigen Vorwürfen konfrontiert. Nach Informationen von “Wir sind Müritzer” ist einem Vereinsmitglied vor etwa zwei Jahren eine ziemlich eindeutige Tätowierung des Mannes aufgefallen. Daraufhin gab es ein sehr langes Gespräch mit ihm, bei dem er beteuerte, dass es sich um eine Jugendsünde gehandelt habe und er das Tattoo unkenntlich machen lasse. Das ist auch geschehen.

Nachdem der Vorstand des SV Waren 09 heute von den Vorwürfen erfahren hat, ist der Jugendtrainer umgehend bis zur endgültigen Klärung suspendiert worden. Bis dahin sei über die angebliche Gesinnung des Mannes nichts bekannt gewesen.

Auch hat der Vorstand sofort das Gespräch mit den Eltern der Kinder gesucht, die von D. trainiert werden. Die Reaktionen eindeutig: “Entsetzen. Keiner hat davon etwas gemerkt, keiner hat den Eindruck, dass der Trainer in diese politische Richtung agiert hat”, so der amtierende Chef.

Und noch etwas ist dem Vorstand um Stephan Zickur wichtig: “Wir verwahren uns gegen die pauschale Anschuldigung, dass der SV Waren 09 ein Naziproblem hat und ausländerfeindlich ist. Bei uns trainieren viele Nationen, auch im Jugendbereich, ganz harmonisch und ohne Probleme.”

Es gibt in den nächsten Tagen also ganz viel Gesprächsbedarf.

Und hier die Bilder von der Facebook-Seite des Jugendtrainers und seiner Freunde, die zu der heutigen Suspendierung geführt haben:


5 Antworten zu “Waren 09 suspendiert Trainer wegen Nazi-Vorwürfen”

  1. O Man sagt:

    Das weiß doch jeder in Waren welch Gesinnung er hat. Aber er ist ein Mann der sein Leben in den letzten Jahren im Griff bekommen hat ,ist verheiratet und hat Kinder. Desweilen bestätigen ja auch die Eltern der Kinder das er tolle Arbeit leistet. Jeder hat eine 2.Chance verdient,egal was mal vor Jahren war. Nun krammt doch nicht alte Sachen aus,dafür hat er ja auch gerade gestanden. Also heut auf und kümmert euch Lieber um eure Finanzen im Verein,da habt ihr doch genug damit zu tun. Oder soll das jetzt ablenken.

  2. Willi sagt:

    Hier soll ein guter Trainer wegen seiner politischen Überzeugung entlassen werden . Komisch in der SPD werden doch sogar Kinderschänder behalten. Viele katholische Prister haben Kinder geschändet und die gläubigen Katholiken bleiben in der Kirche , sie treten nicht aus. In der Partei ” Die Linke ” sind noch viele SED Bonzen die noch an der Mauer auf die eigenen Landsleute geschossen und bespitzelt haben. Welch eine Heuchelei ist hier in Waren und auch anderswo möglich.

  3. Wolle sagt:

    Ihr wollt doch nur den SV kaputt machen und von den eigentlichen wichtigen Dingen ablenken.
    Klärt doch erst mal wo die verlorenen Finanzen sind und wer Dreck am Stecken hat,so ist es jetzt an der Zeit einen Unschuldigen vorverurteilen wo nichts aber auch gar nichts bewiesen ist ich finde es unfair.
    Räumt doch erst mal im Vorstand auf ,denn Herr Domröse macht als Trainer eine sehr gute Arbeit hier soll ein unschuldiger Mensch kaputt gemacht werden pfui.
    Räumt doch erst mal in der sogenannten Stadtvertretung auf wo immer noch etliche ehemalige SED Mitglieder sitzen und verzapfen ein Unfug und Schildbürger Streiche auf Kosten der Bevölkerung nach den anderen.

  4. O Man sagt:

    Also eines kann man schon sagen,für den der die Bilder hier öffentlich gemacht hat ,wird es teuer. Auch deshalb weil hier andere Personen gezeigt werden ,die mir der Sache nichts zu tun haben. Das verstößt ganz klar gegen geltendes Recht.

  5. k.frind sagt:

    Ihr wollt den Sportverein kaputt machen? Wer ist denn mit ,,ihr” gemeint? Ein Verein,das sagt ja schon der Name,sollte auch vereint sein. Wenn dann macht sich ein Verein selber kaputt,in dem manche Leute Mist bauen,andere Leute es wissen aber schweigen um irgendwelche Vorteile rauszuholen.Bis ebend die Bombe irgendwo platzt im Verein und dann erst kommt meist die Öffendlichkeit zum Zug.Das ist ja in Bayern München auch nicht anderst.Das nennt man Nahrung für die Leser. Aber kaputt machen tun sich Vereine meist selber und zwar mit solchen Personen die sich irgendwo,mit irgendetwas daneben benehmen,sei es im finanziellen oder in anderen Bereichen.Jeder der mit einem Verein zu tun hat,der ja nun mal auch in der Öffendlichkeit steht, wird ja wohl selbst wissen was dem Verein in der Öffendlichkeit schaden könnte und was nicht.Da liegt es an jeder einzelnen Person selbst ein Verein zu halten oder zu vernichten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*