Anzeige

Waren: Hundezählung bringt 245 Neuanmeldungen

15. Mai 2020

Die Stadt Waren hat sich Ende vergangenen Jahres “Hundezähler” geholt, um nicht angemeldete Vierbeiner zu finden, und tatsächlich sind jetzt knapp 200 Hunde mehr in Waren angemeldet als vor der Zählung. Das erklärte Stadtsprecherin Steffi Schabbel auf Nachfrage von “Wir sind Müritzer”. Die Untersuchung wurde von der Springer Kommunale Dienste GmbH durchgeführt und hat rund 13 000 Euro gekostet. Bei einer Hundesteuer von 37 Euro für “normal große” Fiffis wird’s also eine ganze Weile dauern, bis sich diese Aktion rentiert hat.

Vor der Zählung, bei der sich die Mitarbeiter in Wohnblöcken und an Grundstücken umgeschaut haben, waren in Waren etwa 1200 Hunde gemeldet. Lediglich 0,3 Prozent von ihnen waren überdurchschnittlich große oder gefährliche Hunde, für die mehr Steuern bezahlt werden müssen.

Durch die Zählung, so die Info aus der Stadt, gab es 245 Neuanmeldungen. Gleichzeitig seien im Zeitraum der Bestandsaufnahme aber auch 54 Hunde abgemeldet worden.

Auch in anderen Städten hat man bereits Hunde zähen lassen – mit mehr oder weniger großem Erfolg. Andere Kommunen nutzen eigene Mitarbeiter des Ordnungsamtes, um nach “illegalen” Vierbeiner zu schauen.


6 Antworten zu “Waren: Hundezählung bringt 245 Neuanmeldungen”

  1. meckerkopp sagt:

    Vielleicht hätten auch Mitarbeiter der Stadt die Hundezählung durchführen können.
    Wäre sicher Preisgünstiger geworden!
    Grüße Meckerkopp

  2. Gn. sagt:

    Was ist mit Katzenhaltern ect. und Steuern ????
    Haben doch lange Weile. Lässt man Gelder über Tiere noch abzocken.
    Wie wäre es sich lieber für die Coronazeit mit einzusetzen für die Einhaltung der Massnahmen ? Um auch die Polizei und Securityleute zu unterstützen.
    Um auch ein besseren Erfolg für die Gesundheit zu gewährleisten.

  3. Grit Brandt sagt:

    Ja für sowas hat die Stadz Geld aber wenn die Kinder mal was extra für die Schule brauchen dann ist nichts da.

  4. Mario sagt:

    Nun ja, ich finde 245 Neu- bzw. wohl eher Nachmeldungen schon ziemlich viel für eine Stadt wie Waren. Vermutlich dürfen einige wohl auch Steuern nachzahlen.

  5. Gerdchen sagt:

    Knapp 200 Hunde x 37,00 Euro – das amortisiert sich bereits nach 2 Jahren. Und wie soll sonst eine Stadt wie Waren den Nichtzahlern auf die Schliche kommen? Mich als braven Zahler freut es!

    • Elisa sagt:

      Ja, oder? Nach 2 Jahren rentiert es sich und Hunde werden in der Regel älter als 2 Jahre. Also win-win. Was für ein blöder Kommentar also hier vom Schreiber des Artikels…

Schreibe einen Kommentar zu Gn. Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*