Anzeige

Warener und Malchower Schachspieler bilden Spielgemeinschaft

30. Juni 2015

Die Schachspieler des ESV Waren und des SV Malchower Schachinsel haben sich entschlossen, zukünftig eine Spielgemeinschaft einzugehen. Grund dafür war, dass beide Vereine Schwierigkeiten haben, noch eine ausreichend starke Landesliga-Mannschaft zusammenzustellen.

Die neue Spielgemeinschaft mit dem Namen ESV Waren/SV Malchow wird in der nächsten Saison eine Mannschaft in der Landesliga stellen, die sicherlich an der Tabellenspitze mitspielen kann. Außerdem werden eine zweite und eine dritte Mannschaft gemeldet, die beide in der Bezirksklasse spielen werden. Geplant sind außerdem gemeinsame Monatsblitz-Turniere und ein Schnellturnier pro Quartal.

Ein erstes Familientreffen beider Vereine gab es beim Schach in der Scheune Bollewick vor wenigen Tagen. Das Turnier wurde geleitet vom Vorsitzenden des SV Malchower Schachinsel, Jörg Schmidt. Unter den insgesamt 35 Teilnehmern waren zehn Spieler aus Waren und drei aus Malchow. Das Turnier wurde in zwei Gruppen durchgeführt.

Bei den Erwachsenen (23 Teilnehmer) setzte sich nach sieben Runden Thomas Fidorra von der SG Güstrow/Teterow mit 6 Punkten als Turniersieger durch. Frank Hertel-Mach belegte mit 5 Punkten den vierten Platz. Michael Stork, Albrecht Schumacher und Kevin Zwerg erreichten jeweils 4,5 Punkte und belegten die Plätze fünf bis sieben.

Bei den Jugendlichen mit zwölf Teilnehmern wurde das Turnier eindeutig von Richard Karberg vom ESV Waren dominiert. Er gewann alle Partien, erreichte 7 Punkte aus sieben Runden und konnte dafür den ersten Preis in Empfang nehmen. Das Turnier wurde initiiert und organisiert durch den Verein „Das Bunte Haus e. V.“, vertreten durch Hans-Joachim Joergens, der auch die Siegerehrung vornahm.
Am Monats-Blitzturnier im Juni nahmen sieben Spieler teil. Es gewann Albrecht Schumacher mit 6 Punkten vor Heiko Quiram mit 3,5 Punkten.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*