Anzeige
Anzeige

Warenerin wird mit viel Wissen die „Leuchte des Nordens“

1. Oktober 2019

Waren an der Müritz hat eine Leuchte. Und damit meinem wir nicht die Straßenlaternen. In der NDR-Quizshow „Leuchte des Nordens“ mit dem beliebten Moderator Jörg Pilawa, die am Sonntagabend ausgestrahlt wurde, hat die Warenerin Birte Nagel in einem spannenden Wettbewerb den Sieg geholt und darf sich jetzt ganz offiziell „Leuchte des Nordens“ nennen. Leicht war der Weg dahin aber nicht, wie sie im Gespräch mit „Wir sind Müritzer“ verriet. Denn die 41-Jährige hat in den Wochen vor der Aufzeichnung der Sendung richtig viel gebüffelt.

„Es geht ja bei den meisten Fragen um norddeutsche Themen, um Geografie, Natur, Politik, um Essen, Literatur und Sport. Da habe ich mich zu allen norddeutschen Bundesländern erst einmal im Internet, insbesondere bei Wikipedia belesen“, erzählt die selbstständige Hotel- und Gastronomieberaterin, die beruflich viel herum kommt. In der Sendung selbst treten dann fünf Kandidaten aus den norddeutschen Ländern gegeneinander an.

„Das war ein ganz spannender Tag bei der Quizshow in Hamburger Studio. Alle sind sehr nett, man kann ganz normale Kleidung tragen, wird aber natürlich mehrfach geschminkt und ist auch richtig aufgeregt“, so Birte Nagel, die ein richtiger Rate-Fan ist. Denn die Warenerin ist seit zwei Jahren auch Mitglied im Deutschen Quizverein. Der Gewinn der „Leuchte des Nordens“ war der bisherige Höhepunkt ihrer Rätsel-Karriere, aber es gibt ja noch viele andere Sendungen, in denen viel Wissen gefragt ist.

Und wer weiß, vielleicht sehen wir die Warenerin ja bald bei der Sendung „Ich weiß alles“ mit Jörg Pilawa oder bei „Wer wird Millionäre“ mit Günther Jauch. Zunächst aber würden wir uns freuen, wenn Birte am 4. Dezember erneut bei der „Leuchte“ mitmacht, denn dann treten die besten Kandidaten aus unserem Land gegeneinander an.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*