Anzeige
Anzeige

Wer braucht Flüssiggas? – Polizei sucht Gasflaschendiebe

26. September 2022

Im Norden der Mecklenburgischen Seenplatte treiben Flüssiggas-Diebe ihr Unwesen. Wie „Wir sind Müritzer“ von der Polizei erfuhr, haben sich – bereits zum wiederholten Mal – Diebe bei Verkäufern von Propangasflaschen in der Region Neukalen/Dargun zu schaffen gemacht. In der Nacht zu Freitag wurden bei einem Getränkemarkt in Neukalen zwölf Gasflaschen gestohlen, die in einem abgeschlossenen Metallbehälter im Freien gesichert standen. Es handelte sich um Zehn-Liter- und Fünf-Liter-Flaschen samt Gasinhalt von mehr als 100 Litern. Der Vorfall ereignete sich in einem Gewerbegebiet im Norden Neukalens. Und es war nicht der erste Fall.

Bereits im  Oktober 2021 hatten Gas-Langfinger ebenfalls in Neukalen solche Propangasbehälter entwendet, dort waren es fast ebenso viele 20-Liter-Flaschen. Die Beute, die damals an einer Tankstelle aus einem Behälter verschwand, ist noch immer verschwunden.  Damals war die Schadenssumme bei 2200 Euro angegeben worden und was auffällt, auch damals wurden die Gasflaschen in der Nacht von einem Donnerstag zum Freitag entwendet.

Einen dritten Fall in dieser Serie gab es im November 2021, als im benachbarten Dargun ebenfalls mehrere Propangasflaschen gestohlen wurden. Solche Flüssiggasbehälter können unter anderem von Campern in Wohnwagen, Wohnmobilen, auf Booten oder auch bei Heizstrahlern verwendet werden.

Die Polizei fahndet in allen Fällen noch nach der Beute und den Tätern. Insofern ist auch noch unklar, ob der jüngste Fall mit der in der Politik von manchem befürchteten Gasmangellage zu tun haben könnte.


Kommentare sind geschlossen.