Anzeige
Anzeige

Wieder ein „Pferderipper“? – Unbekannter verletzt Stute schwer

16. März 2019

Schlimme Nachrichten besonders für Pferde- und Tierliebhaber: Ein Unbekannter hat in Grünow bei Neustrelitz ein Pferd schwer verletzt. Wie WsM von den Ermittlern erfuhr, wurde die Stute am Freitag von den Besitzern eines Pferdehofes in einem Ortsteil von Grünow mit tiefen Schnittverletzungen in ihrem Stall entdeckt.

Der Stall soll von außen zugänglich und nicht abgeschlossen gewesen sein . Ein sofort alarmierter Tierarzt habe die Wunden des Tieres versorgt und es als „schwer verletzt“ eingestuft. Die Betreiber des Pferdehofes erstatteten Anzeige. Die Tat soll in der Nacht zu Freitag passiert sein.

Erst Ende Januar hatte ein Unbekannter eine ähnliche Tat bei einem Pferdebesitzer unweit vom nordbrandenburgischen Gransee verübt. Dort wurde eine etwa 10 000 Euro teure Zuchtstute auf der Weide attackiert und musste in einer Tierklinik versorgt werden.

Die Behörden prüfen auch einen Zusammenhang, Gransee liegt nur etwa 40 – 50 Kilometer südwestlich von Grünow.


Eine Antwort zu “Wieder ein „Pferderipper“? – Unbekannter verletzt Stute schwer”

  1. Schulz sagt:

    Sage nur abschäulich diese Tat!!
    Wer was beobachtet hat, sollte unbedingt zum nächsten Polizeirevier in seine Stadt hingehen & als Zeuge aussagen.
    Nur so hat man eine Chance den Tierquäler zu stellen / auf die Spur zu kommen!!
    Das ist ein Tierschutzverstoß nach § 17 des Tierschutzgesetz..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*