Anzeige
Anzeige

Wir klären auf

25. November 2015

Einige Müritzer kennen sich bestens aus mit den Verkehrszeichen, auch mit jenen, die für Radler gedacht sind.Denn das von uns heute morgen veröffentlichte Schild, das am Ortsausgang Nossentin steht, ist vollkommen in Ordnung. Auch wenn der Pfeil nach rechts zeigt und sich der Radweg links gegenüber befindet. Peter Handsche, Chef des kreislichen Ordnungsamtes, klärt auf:

Radweg„Wenn der Radfahrverkehr auf der Straße geführt wird und auf der anderen Straßenseite ein Radweg mit Radweg-Benutzungspflicht beginnt, dann ist der Radfahrer so zu führen, dass ein sicheres Queren der Straße gewährleistet werden kann.

Das heißt, dass der Radfahrer oder Radfahrgruppen nicht so geführt werden sollen, dass sie diagonal die Straße kreuzen und bei einem eventuell flüchtigen Schulterblick andere Verkehrsteilnehmer übersehen. Das kann zu schweren Unfällen führen, wobei der Radfahrer in der Regel nicht so gut wegkommt.

Der Radfahrer wird nach rechts auf einen „Auffangradweg“ geführt, wo er sich außerhalb der Fahrbahn im rechten Winkel zur Fahrbahn so positionieren kann, dass er sich von der sicheren Querung der Straße überzeugen kann.

In der Praxis sieht es aber leider so aus, dass die Erwachsenen diagonal über die Straße ziehen.

Die Kinder, vor allem in Gruppen mit Betreuung, halten sich jedoch überwiegend an diese Regelung.“


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*