Anzeige
Anzeige

Zwei Boote brennen aus – Eine halbe Million Euro Schaden

27. Mai 2014

Brand8Dramatische Szenen spielen sich heute Vormittag in der Marina Eldenburg ab: In einem Boot bricht aus bislang nicht geklärter Ursache ein Brand aus, der starke Wind sorgt dafür, dass auch die Nachbar-Yacht in Flammen aufgeht.

Geistesgegenwärtig springen Mitarbeiter der Marina in voller Montur und mit einem Messer im Mund ins Wasser und schneiden die Leinen durch, so dass andere Helfer die brennenden Boote von den Stegen und damit von weiteren Yachten wegziehen können.

Warens Feuerwehrleute sind schnell vor Ort. Während ein Boot am Steg liegt, treibt ein anderes auf dem Eldekanal – allerdings kontrolliert an einer Leine. Das Löschen gestaltet sich dann äußerst schwierig, denn das Material lässt die Flammen immer wieder auflodern. Die Kameraden nutzen sowohl Wasser als auch Schaum. Inzwischen kommen weitere Feuerwehren hinzu. Letztendlich sind Waren, Malchow, Klink, Alt Schwerin, Groß Plasten und Alt Schönau vor Ort. Außerdem der Rettungsdienst, die DRK-Wasserwacht und der Gefahrgutzug aus Röbel.

Nach einiger Zeit werden die Boote in den Hafen gezogen, um sie nach dem eventuellen Sinken besser bergen zu können. Auch ein Kran ist inzwischen eingetroffen. Sowohl in der Marina Eldenburg als auch auf der Eldenburger Brücke stehen viele Schaulustige, die meisten fotografieren mit ihren Handys und wollen die ersten sein, die ihre Bilder posten.

Unterdessen kämpfen die Feuerwehrleute weiter gegen die Flammen, die sich einfach nicht ersticken lassen wollen. Andere Kameraden legen Sperren ins Wasser, damit sich Schadstoffe nicht ausbreiten können.

Verletzt wurde zum Glück niemand, allerdings musste ein Feuerwehrmann mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gefahren werden. Er wird die nächsten 24 Stunden wohl zur Beobachtung in der Klinik bleiben.

Von den beiden Booten – beides Fremdlieger – ist nicht mehr viel übrig. Der Schaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf rund 500 000 Euro. Die Rettungskräfte gehen von einem technischen Defekt aus, die Brandursache wird aber noch ermittelt.

Hier unsere Bildergalerie dazu. Bitte an- und durchklicken:

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*