Anzeige

Zwei Verletzte bei Glätteunfall auf der A20

5. Januar 2020

Bei einem Unfall auf der A20 sind zwischen den Anschlussstellen Neubrandenburg-Ost und Neubrandenburg-Nord heute früh zwei Menschen leicht verletzt worden. Nach Informationen der Polizei stieß eine 45 Jahre alte Autofahrerin aus Hamburg, die in Richtung Lübeck unterwegs war, mit ihrem Wagen auf winterglatter Straße zunächst links gegen die Mittelschutzplanke und kam dann nach rechts von der Fahrbahn ab. Nachdem sich ihr Mercedes zweimal überschlagen hat, blieb er im Wildschutzzaun liegen. Die Fahrerin und ihr 56-jähriger Beifahrer wurden mit leichten Kopfverletzungen in das Dietrich-Bonhoeffer-Klinikum eingeliefert. Am Fahrzeug entstand wirtschaftlicher Totalschaden, der mit etwa 20.000 Euro angegeben wird.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*