Anzeige
Anzeige

Zwei Verletzte bei schwerem Arbeitsunfall in Demmin

10. Januar 2020

Das war keine gute Idee: Bei einem Arbeitsunfall in Demmin sind heute Vormittag zwei Männer schwer verletzt worden. Die beiden – 33 und 46 Jahre alt – reparierten auf einem Betriebsgelände ein Zelt. Sie standen dazu in der Mulde eines Radladers, ein anderer Arbeiter fuhr die Mulde in eine Höhe von etwa drei Metern. Aus bislang nicht geklärter Ursache kippte die Mulde plötzlich nach vorne, die beiden Arbeiter stürzten in die Tiefe. Beide erlitten schwere, aber keine lebensbedrohlichen Verletzungen und wurden in die Kliniken Demmin sowie Neubrandenburg gebracht. Es wurde eine Strafanzeige wegen fahrlässiger Körperverletzung aufgenommen. Das Landesamt für Gesundheit und Soziales, Amt für Arbeitsschutz, wird zusätzlich über den Sachverhalt in Kenntnis gesetzt, und die Kripo ermittelt.


Kommentare sind geschlossen.