Anzeige
Anzeige

„ZweiRadTour“ des DRK steuert zum Jubiläum einen Rekord an

4. Juni 2015

DR8Sie ist schon so etwas wir Kult, die „DRK-ZweiRadTour um die Müritz“ und es sieht so aus, als wenn zum 10. Jubiläum am kommenden Sonnabend erstmals mehr als 500 Radler in die Pedale treten, um mit dabei zu sein.
„Wir haben jetzt um die 300 Anmeldungen, aber wissen aus Erfahrung, dass am Tag der Veranstaltung selbst immer noch mal sehr viele dazukommen. Je nachdem, wie das Wetter ist“, so DRK-Geschäftsführer und Gründer des Events, Uwe Jahn.

DR2Und was das Wetter angeht, scheinen die DRK-Organisatoren in diesem Jahr richtig Glück zu haben. Alles spricht für einen hochsommerlichen Sonnabend – den ersten in dieser Saison. In den vergangenen Jahren haben die Teilnehmer so ziemlich alles durchgemacht, was das Wetter zu bieten hat: Hitze, Kälte, Sprühregen, Platzregen, Wind. Und dennoch gilt die „DRK-ZweiRadTour um die Müritz“ heute bei vielen Radlern als unbedingtes Muss.

Erlös für gemeinnützige Projekte

DR6„Weil es einfach Spaß macht und man in der ganzen Familie dabei sein kann“, weiß Uwe Jahn, der übrigens bislang bei allen Touren dabei war und auch am Sonnabend wieder mit im Sattel sitzen wird. Er ist aber nicht der einzige, der keine DRK-Müritz-Umrundung verpasst hat, und so wird das 10. Jubiläum auch genutzt, die treuen Teilnehmer zu ehren. Ebenso, wie die jüngsten und ältesten, denn die 86 Kilometer trauen sich Kinder im Alter von sieben Jahr genauso zu wie Rentner von fast 80 Jahren. Wer nicht ganz so viele Kilometer radeln möchte, kann sich zwischendurch ins Feld mischen.

DR4Die eifrigen Radler kommen übrigens nicht nur aus der Region Mecklenburgische Seenplatte, sondern reisen aus ganz Deutschland an. Sogar Münchener wollen in diesem Jahr die Müritz erkunden.

„Bei uns geht’s nicht um Leistung, sondern um Gemeinsamkeit“, betont der Geschäftsführer. Und ums Helfen, denn das so genannte Sattelgeld, das jeder Teilnehmer spenden kann, und Sponsorengelder werden für gemeinnützige Zwecke eingesetzt. In diesem Jahr geht das Geld an den Kreisjugendring und die DRK-Hospizarbeit.

DR1Beim abendlichen Sattelfest haben die Besucher dann auch noch die Chance, ein Kinder- und ein Erwachsenenfahrrad zu gewinnen. Auch dieser Erlös fließt in die beiden Projekte.

Anmeldungen sind noch unter 03981 / 28710 möglich. Aber auch ohne Anmeldung kann man dabei sein. Start ist um 10 Uhr am Volksbad, Stopps sind um 11.30 Uhr in Röbel, 13.30 Uhr in Rechlin und 14.30 Uhr in Boek. Die Teilnehmer werden sowohl gastronomisch als auch medizinisch versorgt.

Fotos: Mirko Runge

DR3


Kommentare sind geschlossen.