Unbekannte durchsuchen Büroräume eines Warener Betonwerkes

30. Juli 2021 in Aktuelles, Allgemein, Polizei - 0 Kommentar(e)

Einbruch in ein Betonwerk in der Warener Johann-Heinrich-von-Thünen-Straße: In der Zeit gestern, 16:30 Uhr bis heute gegen 6 Uhr drangen bislang unbekannte Täter gewaltsam in die dortigen Büroräume ein. Nach bisherigem Erkenntnisstand wurden die Räumlichkeiten durchsucht, ein geringer dreistelliger Betrag aus Geldkassetten entwendet und ein Sachschaden in Höhe von etwa 200 Euro verursacht.
Mit der Auswertung der Spuren, den Aufzeichnungen der Überwachungskamera sowie den weiteren Ermittlungen ist die Warener Kripo beschäftigt.
In diesem Zusammenhang werden Zeugen, die Hinweise auf die Tat oder mögliche Täter geben können, gebeten, sich bei der Polizei in Waren unter 03991/176224 oder in der Internetwache unter www.polizei.mvnet.de zu melden.


Polizei zieht Transporter mit “kompletter Terrasse” aus Verkehr

30. Juli 2021 in Aktuelles, Allgemein, Polizei - 0 Kommentar(e)

Das ist gerade nochmal gut gegangen: Auf der Autobahn in Richtung Rostock hat die Polizei einen Kleintransporter gestoppt, der mehr als überladen war. Wie “Wir sind Müritzer” von der zuständigen Polizei erfuhr, haben Beamte einer Sonderüberwachungsgruppe in diesen Tagen auf den Autobahnen 24 und 19 bei Wittstock genauer hingesehen. Dabei fiel ihnen ein polnischer Kleintransporter auf, der nach MV wollte, aber bei dem die Ladefläche sehr schräg stand und die Radkästen schon auffällig  knapp bis auf die Räder herunterhingen.
Nach dem Stopp staunten die Beamten nicht schlecht: Auf einer geeichten Waage stellte sich heraus, dass der Fahrer eigentlich mehr als zwei Kleintransporter mit dieser Ladung hätte gut auslasten können. Der Zeiger blieb bei 7,7 Tonnen Gesamtgewicht stehen. Erlaubt waren 3,5 Tonnen.

Weiterlesen


Großer Wasserschaden in der Regionalen Schule Waren behoben

30. Juli 2021 in Aktuelles, Allgemein - 0 Kommentar(e)

Die Mädchen und Jungen, die in der Regionalen Schule Waren/West lernen, können aufatmen: Sie dürfen nach dem Ende der Sommerferien am kommenden Montag, 2. August, wieder in ihre Klassenräume. Der große Wasserschaden ist nach Auskunft von Schulleiterin Sylvia Hänsel so weit behoben, dass ganz normaler Unterricht stattfinden kann. Selbstverständlich ist das nicht. Denn im Juni flossen tausende Liter Wasser durchs Gebäude, der Schaden war immens, vor den Sommerferien konnten die Schüler nicht unterrichtet werden (WsM berichtete).

Weiterlesen


Jäger der Region unterstützen die Warener Tafel

30. Juli 2021 in Aktuelles, Allgemein - 0 Kommentar(e)

Große Freude gestern bei den Mitarbeitern der Warener Tafel: Vom Jagdverband Müritz e.V. gab’s eine Spende in Höhe von 500 Euro. Vereinsvorsitzender Roland Auzinger und Schriftführerin Silvia Godenschwege brachten den symbolischen Scheck vorbei. Der Jagdverband unterstützt die Tafel nicht zum ersten Mal, sondern ist langjähriger Partner der jährlich stattfindenden “Langen Tafel” auf dem Neuen Markt in Waren. Da die “Lange Tafel” auch in diesem Jahr leider nicht stattfinden, kann wollte der Jagdverband Müritz e.V. die Warener Tafel auf diese Weise unterstützen.
Die Spende wird nach Auskunft von André Rath, Chef der Warener Tafel, für den Unterhalt der fünf Tafelfahrzeuge, mit denen Bedürftige in der Region versorgt und Lebensmittel geholt werden, dringend gebraucht.


Kommentiert: Ein Minister reist als “Geld-Onkel” durchs Land

30. Juli 2021 in Aktuelles, Allgemein - 0 Kommentar(e)

Jetzt will er’s aber wissen, der Herr Minister Pegel. Im Landtagswahlkampf vor fünf Jahren blieb für den Infrastruktur-, Digitalisierungs, Bau- Klima- und bestimmt noch für vieles mehr Minister nur der Platz zwei. Denn Pegel musste sich in der beliebten Disziplin “Fördermittel-Übergabe” damals knapp dem damaligen Innenminister Lorenz Caffier geschlagen geben. Caffier reiste 2016 freudestrahlend durchs Land und verteilte fleißig Geld. Steuergeld natürlich. Christian Pegel versuchte seinerzeit, mitzuhalten, doch es hat nur für den Vize-Titel gereicht. Das soll ihm nicht noch mal passieren. Der 47-Jährige SPD-Mann lässt in diesem Wahlkampf momentan nichts anbrennen und führt das Minister-Rennen bei der “Fördermittel-Übergabe” eindeutig an.

Weiterlesen


Seenplatte: Zahl der Arbeitslosen sinkt unter die 11 000-er Marke

30. Juli 2021 in Aktuelles, Allgemein, Wirtschaft - 0 Kommentar(e)

„Niedrige Corona-Inzidenzen, geöffnete Geschäfte, Hotels und Gaststätten beflügeln den Arbeitsmarkt in der Seenplatte. Damit sind im Juli – erstmals seit Oktober 2020 – wieder weniger als 11.000 Menschen arbeitslos. Zudem steigt die Zahl der gemeldeten offenen Stellen. Auch die Kurzarbeit geht weiter zurück. Trotz dieser positiven Entwicklung bleiben auch große Herausforderungen, denn noch liegen Arbeitslosigkeit und Kurzarbeit deutlich höher als vor der Krise“, kommentierte der Chef der Neubrandenburger Arbeitsagentur, Thomas Besse, die aktuelle Lage auf dem Arbeitsmarkt.
Im Juli waren in der Seenplatte 231 Menschen weniger arbeitslos gemeldet als im Juni. Insgesamt 10.876. Das entspricht einer Arbeitslosenquote von 8,4 Prozent. Im Vergleich zum Juli des Vorjahres sind es 1.048 Arbeitslose weniger. Die niedrigsten Quoten weisen Röbel und Waren mit unter 7 Prozent auf.

Weiterlesen


Rege Beteiligung an Umfrage zum öffentlichen Nahverkehr im Kreis

30. Juli 2021 in Aktuelles, Allgemein - 0 Kommentar(e)

Die Online-Bürgerbefragung zum Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte ist abgeschlossen. „Wir sind mit der Teilnahme der Bürger sehr zufrieden“, sagte Dirk Rautmann, der Leiter des Amtes Zentrale Dienste/Schulverwaltungsamt. Das Berliner Beratungsinstitut IGES hat im Auftrag des Landkreises die Umfrage durchführt. Mehr als 370 Hinweise sind im Vergleich zu anderen ländlichen Regionen eine sehr hohe Rücklaufquote, heißt es aus dem Beratungsinstitut. „Das beweist einmal mehr das starke Interesse am Thema Mobilität in unserer Region“, so Dirk Rautmann. „Interessant ist, dass 60 Prozent derjenigen, die sich an der Umfrage beteiligten, sogenannte ‚Nicht-Nutzer des ÖPNV‘ sind. Das ist genau die Zielgruppe, die wir aus Sicht des Landkreises verstärkt für den ÖPNV gewinnen möchten“, betonte Dirk Rautmann.

Weiterlesen


Zwei neue Brücken im Kreis Seenplatte eingeweiht

30. Juli 2021 in Aktuelles, Allgemein - 0 Kommentar(e)

Gestern sind im südlichen Teil des Landkreises Mecklenburgische Seenplatte zwei Brücken offiziell freigegeben worden – den Neubau über das Mühlenfließ bei Dabelow und über den Mühlenbach in der Ortsdurchfahrt in Godendorf/Papiermühle. „Wir sind sehr froh, dass zum Schulbeginn nächste Woche die Beschwernisse für die Anwohnern durch den Brückenbau beendet sind“ freut sich Kreis-Dezernent Torsten Fritz und gibt gleichzeitig einen Ausblick in die weitere Zukunft. „Gemeinsam müssen wir uns aber auch den Herausforderungen stellen, die der Ausbau der Ortslage in Dabelow im nächsten Jahr mit sich bringen wird.“

Weiterlesen


Verbraucherzentrale warnt vor “nachhaltigem Geschirr”

30. Juli 2021 in Aktuelles, Allgemein - 1 Kommentar(e)

Die Verbraucherzentrale Mecklenburg-Vorpommern rät Verbrauchern, Produkte aus Bambus-, Reis- und Weizenfasern nicht mehr zu kaufen und zu verwenden. Zum Beispiel damit hergestelltes Kunststoffgeschirr sei potenziell gesundheitsschädlich. “Es ist ein Skandal, dass Verbrauchern vor allem im Onlinehandel weiterhin illegales und potenziell krebserregendes Plastik-Geschirr mit Bambus-, Reis- oder Weizenfasern angeboten wird. Der Bundesregierung und den Bundesländern hätte es bewusst sein müssen, dass der Verkauf nicht zulässig ist”, sagte Jürgen Fischer, Vorstand der Verbraucherzentrale Mecklenburg-Vorpommern.

Weiterlesen


Wieder ein Einbruch in ein Haus in Neu Wustrow

29. Juli 2021 in Aktuelles, Allgemein, Polizei - 0 Kommentar(e)

Per Notruf hat sich gestern Abend gegen 22.15 Uhr ein Mann aus Neu Wustrow bei Penzlin bei der Polizei gemeldet. Aus dem Nachbarhaus habe er Taschenlampen-Schein wahrgenommen und befürchtete einen Einbruch in das Einfamilienhaus, dessen Bewohner sich im Urlaub befinden.
Wenig später ergänzte er, dass sich eine Gestalt in schwarzem Kapuzenpullover in Richtung Siehdichum entfernt hat. Die Beamten der Polizeihauptreviere Waren und Neubrandenburg konnten beim Eintreffen einen Einbruch in das Haus, jedoch vor Ort und im Nahbereich niemanden mehr feststellen.
Angaben zur Schadenshöhe sind aufgrund der Abwesenheit der Bewohner, gegenwärtig noch nicht möglich. Ob ein Zusammenhang zum Einbruch vom 21. Juli in Neu Wustrow besteht, ist ebenfalls Gegenstand der Ermittlungen der Kripo Waren.