Freier Träger für „Partnerschaft für Demokratie“ gesucht

26. Oktober 2019 in Aktuelles, Allgemein - 0 Kommentar(e)

Der Landkreis Mecklenburgische Seenplatte beteiligt sich seit fünf Jahren als Träger einer „Partnerschaft für Demokratie“ am Bundesprogramm „Demokratie leben!“. Mit dem Antrag beim Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) soll diese Arbeit in der neuen Förderperiode 2020 bis 2024 fortgeführt werden. Für die Umsetzung der „Partnerschaften für Demokratie“ wird bei einem freien Träger eine Koordinierungs- und Fachstelle eingerichtet. Träger, die diese Aufgabe übernehmen möchten, können sich jetzt dafür bewerben. Die aktuelle Ausschreibung finden Sie auf der Internetseite des Landkreises unter www.lk-mecklenburgische-seenplatte.de. Die Teilnahmeunterlagen sind bis zum 22.11.2019 beim Jugendamt des Landkreises Mecklenburgische Seenplatte einzureichen.


Mobilitätsprämie: MV will alle Pendler entlasten

26. Oktober 2019 in Aktuelles, Allgemein - 0 Kommentar(e)

Der Finanzausschuss des Bundesrates hat in dieser WOche darüber beraten, wie die Auswirkungen der CO2-Bepreisung bei Arbeitnehmern gedämpft werden können. Ginge es nach dem Willen von Mecklenburg-Vorpommerns Finanzminister Reinhard Meyer, sollten alle Pendler entlastet werden – unabhängig von ihren jeweiligen Einkommen.

Weiterlesen



Gründung der Sparte e-Sport in Klink

25. Oktober 2019 in Aktuelles, Allgemein, Sport - 0 Kommentar(e)

Der MSV-Beinhart Klink gründet eine neue Sparte, und jeder, der teilnehmen möchte, ist herzlich eingeladen, am morgigen Sonnabend, 26. Oktober, von 13-15 Uhr dabei zu sein. Teilnehmen kann jeder ab 12 Jahren in Begleitung eines Elternteils, ab 18 Jahren dann auch ohne.

Weiterlesen


Staufalle: Autobahn nach Berlin erneut gesperrt

25. Oktober 2019 in Aktuelles, Allgemein - 0 Kommentar(e)

Wer an diesem Wochenende von der Müritz nach Berlin will, sollte die Autobahnen 19 und 24 möglichst weiträumig umfahren, oder gleich die Bahn nehmen. Nach Angaben der Brandenburger Polizei wird die Autobahn – wie schon vor zwei Wochen – wegen des Abrisses einer Brücke im Norden Brandenburgs zweieinhalb Tage komplett gesperrt. Diesmal wird die Brücke an der Abfahrt Neuruppin demontiert, damit die Autobahn danach auch breiter gebaut werden kann.
Deshalb wird die A24 von heute 22 Uhr bis Montagfrüh 5 Uhr in beiden Richtungen gesperrt sein. Letzte Ausfahrt nach Süden wird Herzsprung sein, nach Norden Neuruppin-Süd.

Weiterlesen


DDR-Simson aus Malchower Garage gestohlen

25. Oktober 2019 in Aktuelles, Allgemein, Polizei - 0 Kommentar(e)

Wieder ein DDR-Moped verschwunden: In der Zeit vom 23. Oktober, 22 Uhr bis 24. Oktober, 7:45 Uhr, brachen unbekannte Täter in der Straße Neue Heimat in Malchow gewaltsam vier Garagen eines Komplexes auf und entwendeten aus einer Garage ein Moped der Marke Simson Typ S51 B in der Farbe Grün im Wert von 1.000 Euro. Der entstandene Sachschaden an den beschädigten Garagen beträgt ca. 1.000 Euro. Zeugenhinweise nimmt die Polizei in Röbel unter 039931- 848 0 entgegen.


Neues Kinder- und Jugendparlament in Malchow gewählt

25. Oktober 2019 in Aktuelles, Allgemein - 0 Kommentar(e)

In dieser Woche ist in der Fleesenseeschule Malchow zum zweiten Mal ein Kinder- und Jugendparlament für die Inselstadt gewählt worden. Es stellten sich 12 Jugendliche von der 8. bis zur 12. Klasse zur Wahl, um Ihre Interessenstandpunkte zu vertreten und bei der städtischen Entwicklung mitzuwirken. Ihr persönliches und demokratisches Wahlrecht übten 214 Schüler der Fleesenseeschule aus.

Weiterlesen


Bundeswehrsoldat wird am Warener Bahnhof beleidigt

25. Oktober 2019 in Aktuelles, Allgemein - 1 Kommentar(e)

Ein sehr unschöner Vorfall gestern Abend im Bereich des Warener Bahnhofes. Ein Bundeswehr-Soldat, als solcher auch durch seine Kleidung erkennbar, war mit Bus und Zug auf der Heimreise. Als er am Warener Bahnhof wartete, sprachen ihn plötzlich zwei junge Männer – beide Anfang 20 Jahre alt und vermutlich angetrunken – an und fragten nach Zigaretten. Als der Soldat verneinte, gaben sie zunächst Ruhe, um ihn dann aber wenige Minuten später lautstark zu beschimpfen und zu beleidigen.
Sie schrieen unter anderem „Mörder“, „Schlächter“ und „Soldaten-Schwein“ und versuchten zudem, den Soldaten zu schubsen. Um die Situation nicht eskalieren zu lassen, hat der Beleidigte nicht reagiert.
„Plötzlich näherte sich ein älterer Mann, der mir zur Seite sprang und den beiden Pöbelern ein paar Takte erzählt hat. Die waren so überrascht und eingeschüchtert, dass sie schließlich verschwanden. Bei diesem Mann, der schnell wieder weg war, möchte ich mich hiermit ausdrücklich bedanken. Er war den beiden jungen Männern körperlich deutlich unterlegen, hat aber Zivilcourage gezeigt. So etwas macht Mut. Vielen Dank!“, schreibt der Bundeswehrsoldat an „Wir sind Müritzer“.
Wir geben dieses Dankeschön gerne öffentlich weiter.


Gymnasiasten laden heute zum Benefizkonzert ein

25. Oktober 2019 in Aktuelles, Allgemein - 1 Kommentar(e)

Die 12. Klassen des Richard-Wossidlo-Gymnasiums Waren laden heute Abend zu einem Benefizkonzert in die Marienkirche ein. Und auch wenn der Eintritt frei ist, würden sich die Mädchen und Jungen über Spenden freuen. Das Geld möchten sie für die Vorbereitung ihres Abi-Balls verwenden.


Drohbrief mit Beschimpfungen und Familienverhältnisse beschäftigen Gericht im Fall Leonie

25. Oktober 2019 in Aktuelles, Allgemein - 0 Kommentar(e)

Der Prozess um den gewaltsamen Tod der kleinen Leonie in Neubrandenburg hält viele Facetten menschlicher Abgründe bereit. So musste sich das Landgericht gestern nun mit einem anonymen Drohbrief mit Beleidigungen weit unter der Gürtellinie gegen den Nebenkläger – den leiblichen Vater von Leonie – und seinen Anwalt befassen. Irgendjemand hatte ein Bild der Beiden im Gerichtssaal verwendet, wo Gäste nicht fotografieren dürfen. Dieses Bild war zusammen mit einer Pistole auf dem Schreiben zu sehen, das der Richter dem Staatsanwalt für Ermittlungen wegen Bedrohung und Beleidigung übergab.
Insgesamt könnte sich der Prozess noch deutlich länger hinziehen als bisher geplant bis zum 21. November.

Weiterlesen


Gigantische Kürbisse am Sonnabend auf dem Neuen Markt

25. Oktober 2019 in Aktuelles, Allgemein - 0 Kommentar(e)

Sie wiegen zusammen rund eine halbe Tonne: Die gigantischen Kürbisse von Mirko Finster (44) und seinem Sohn Fiete (11) sind wirklich atemberaubend groß. In kräftigem Orange erstrahlen sie derzeit auf dem Hof von Felix Schubert in Solzow. Die Kürbisse der Sorte „Atlantic Giant“ haben ihren Ursprung in der USA. Die Mutterpflanze seiner Kürbisse hatte Früchte die knapp 700 Kilogramm auf die Waage brachten.

Weiterlesen