Gesundheitsamt des Kreises schafft Kontaktnachverfolgung nicht mehr – Bürger müssen selbst handeln

2. Dezember 2021 in Aktuelles, Allgemein - 9 Kommentar(e)

Im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte müssen sich alle Menschen, die an Corona erkrankt und positiv getestet sind, sowie alle ihre engen Kontaktpersonen für 14 Tage in Quarantäne begeben. Sofern sie danach genesen sind bzw. keine Symptome zeigen, müssen sie sich keinem abschließenden PCR-Test unterziehen. Wer jedoch als Kontaktperson in der besagten Quarantäne-Zeit Symptome einer Erkrankung feststellt, muss sich beim Gesundheitsamt melden und erhält so den notwendigen PCR-Test und in der Folge einen entsprechenden Nachweis über seine Genesung. Das geht aus einer neuen Allgemeinverfügung des Landrates hervor .
Eine Kontaktnachverfolgung durch das Gesundheitsamt wie bisher wird es nicht  mehr geben. Vielmehr nimmt der Landkreis die Betroffenen jetzt selbst in die Pflicht. Sie müssen ihre Kontakte eigenständig informieren und eine entsprechende Liste ans Gesundheitsamt geben.

Weiterlesen


Inzidenz der Seenplatte leicht gesunken, Hospitalisierung steigt

2. Dezember 2021 in Aktuelles, Allgemein - 0 Kommentar(e)

Die Inzidenz des Landkreises Mecklenburgische Seenplatte ist heute leicht gesunken – von 474,32 auf 471,6, der Hospitalisierungswert steigt von 14,3 auf 14,7. Der Landkreis meldet heute 257  Neuinfektionen und keinen neuen Todesfall. Die Auslastung der Intensivstationen liegt bei 24,6 Prozent und ist damit weiter die höchste im ganzen Land.

Weiterlesen


Nur noch zwei Tests für Schüler, aber nur für Ungeimpfte

2. Dezember 2021 in Aktuelles, Allgemein - 10 Kommentar(e)

Rein in die Kartoffeln, raus aus den Kartoffeln: Das Schulamt des Landkreises Mecklenburgische Seenplatte hatte bekanntlich festgelegt, dass am diesem Montag alle Schüler in den Schulen der Müritz-Region täglich  getestet werden müssen, und zwar IN den Schulen. Nur zwei Tage später, nahm das Schulamt diese Anweisung zurück und überrascht mit einer neuen Regelung. Zum einen soll jetzt wieder nur an zwei Tagen in der Woche getestet werden, noch größeres Unverständnis ruft allerdings die Festlegung hervor, dass geimpfte und genesene Schüler gar keine Tests mehr brauchen. Und das, obwohl inzwischen ausreichend nachgewiesen wurde, dass auch Geimpfte und Genesene das Virus weitergeben können. Die Vermutung von Eltern und Lehrer, dass dem Landkreis die nötigen Tests ausgegangen sein könnten, bestätigte die Verwaltung nur teilweise. Sie hat eine andere Begründung für das Hin und Her parat.

Weiterlesen


Stadt Waren kündigt weitere Testzentren an

2. Dezember 2021 in Aktuelles, Allgemein - 1 Kommentar(e)

In den kommenden Tagen soll es weitere Testmöglichkeiten in Waren geben. In Abstimmung mit dem Landkreis wird das im Hotel Amsee, im Hotel zwischen den Seen auf dem Mühlenberg, im Schmetterlingshaus in Waren-West sowie im Bahnhofsgebäude sein.
Die genauen Öffnungszeiten werden in Kürze veröffentlicht.
Das neu eröffnete Testzentrum im Jugendzentrum “JOO!” bietet neben den gegenwärtigen Öffnungszeiten auch am kommenden Sonntag in der Zeit von 14 bis 18 Uhr Testmöglichkeiten an.


Kein Feuerwerk und weitere Einschränkungen für Ungeimpfte

2. Dezember 2021 in Aktuelles, Allgemein - 0 Kommentar(e)

Auch in diesem Jahr wird es ein Verkaufsverbot für Feuerwerkskörper in Deutschland geben. Darauf haben sich Bund und Länder heute geeinigt.
Darüber hinaus wurden weitere Einschränkungen, insbesondere für Ungeimpfte festgelegt. Viele dieser Einschränkungen gelten aber heute schon an der Seenplatte, unter anderem 2G im Einzelhandel.
Ungeimpfte dürfen sich künftig nur noch mit bis zu zwei Personen aus einem weiteren Haushalt treffen – auch im privaten Bereich. Für Geimpfte soll es keine Kontaktbeschränkungen geben. Veranstaltungen sind in Innenräumen nur noch mit höchstens 50 Personen zugelassen, im Freien mit bis zu 200 – immer mit 2G und Masken.
Über die allgemeine Impfpflicht soll der Bundestag entscheiden. Zuvor soll der Ethikrat dazu eine Empfehlung aussprechen.
Foto: André Pretzel/www.zumfoto.de


Neuer ASP-Verdacht bei Wildschwein nahe Redlin

2. Dezember 2021 in Aktuelles, Allgemein - 0 Kommentar(e)

Im Landkreis Ludwigslust-Parchim ist ein weiterer Verdachtsfall auf die Afrikanische Schweinepest (ASP) entdeckt worden. Der Fundort des verunfallten Tieres nahe eines ehemaligen Truppenübungsplatzes bei Redlin liegt außerhalb der bisher eingerichteten Kernzone des Restriktionsgebietes und unmittelbar im Grenzgebiet zum Nachbarland Brandenburg. „Damit haben wir es mit einer neuen Kernzone zutun, die sich erstmals in Deutschland über zwei Bundesländer erstreckt“, sagte Mecklenburg-Vorpommerns Landwirtschaftsminister Till Backhaus.

Weiterlesen


Weiteres Testzentrum in der Müritz-Region

2. Dezember 2021 in Aktuelles, Allgemein - 1 Kommentar(e)

Das Team des Campingplatzes “Zur hohlen Eiche” in Schloen-Dratow, Ortsteil Klockow eröffnet heute ein Testzentrum.
Geöffnet ist von Montag bis Sonntag von 10 bis 21 Uhr. Um Wartezeit zu vermeiden, wird um Termin-Vereinbarung unter Tel. 039921/36900 gebeten.


Afrikanische Schweinepest: Hygieneregeln für die Jagd

2. Dezember 2021 in Aktuelles, Allgemein - 0 Kommentar(e)

Nach dem Ausbruch der Afrikanischen Schweinepest im Wildschweinbestand bei Marnitz (LK Ludwigslust-Parchim) wenden sich Landwirtschaftsminister Till Backhaus und der Präsident des Landesjagdverbandes, Volker Böhning, mit wichtigen Hygieneregeln für die Jagd außerhalb der Restriktionsgebiete an die Jäger im Land. Dafür haben das Land und der Verband gemeinsam ein Merkblatt erarbeitet, das nun kurzfristig an die Jägerschaft verteilt und auf der Homepage des Ministeriums veröffentlicht wird.

Weiterlesen


Wehren des Kreises rücken zu mehr als 30 Sturm-Einsätzen aus

2. Dezember 2021 in Aktuelles, Allgemein - 0 Kommentar(e)

Im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte mussten seit gestern Abend bis zum frühen Morgen die Freiwilligen Feuerwehren zu mehr als 30 Einsätzen ausrücken, um Bäume und große Äste von den Straßen zu räumen. Besonders häufig betroffen war der Süden des Landkreises rund um die Müritz bis nördlich von Neustrelitz. Auch hatte sich eine große Bauplane vom Baugerüst in Waren gelöst, Telefonleitungen wurden beschädigt.
Menschen sind bei dem Sturm nicht zu Schaden gekommen.


Junger Unternehmer überrascht Kita-Kinder in Nossentiner Hütte

2. Dezember 2021 in Aktuelles, Allgemein - 0 Kommentar(e)

Überraschung für die Mädchen und Jungen der Kita ,,Grünschnäbel” in Nossentiner Hütte: Chris Eltschkner, der sich erst vor kurzem mit dem Unternehmen “Räumungsteam Fleesensee” selbstständig gemacht hat, stattete der Einrichtung einen Besuch ab und kam nicht mit leeren Händen: Er hatte mehrere Beutel – gefüllt mit süßen Adventskalendern – für die Kleinen dabei. Kita-Chefin Urte Mewes war regelrecht überwältigt.
Das “Räumungsteam Fleesensee” mit Hauptsitz in Nossentin kümmert sich um Haushaltsauflösungen, Räumung von Haus- und Wohneigentum, Entrümpelungen, Umzüge sowie Abriss- und Rückbauarbeiten. Außerdem gibt’s einen Lagerverkauf in Nossentiner Hütte.


Überraschung für die Mitarbeiter des Müritz-Klinikums

2. Dezember 2021 in Aktuelles, Allgemein - 0 Kommentar(e)

Kleine Geschenke erhalten bekanntlich die Freundschaft, aber sie sind auch eine Wertschätzung. Für die Mitarbeiter des MediClin Müritz-Klinikums in Waren und Röbel gab es jetzt eine Überraschung: Der kaufmännische Direktor Sven Hendel und Pflegedirektor Christian Schuster haben in allen Abteilungen in Waren und Röbel vorbei geschaut und kamen nicht mit leeren Händen. Für die Mitarbeiter gab’s prall gefüllte Präsentkörbe – ein kleiner Dank und eine Wertschätzung für die geleistete Arbeit. Und zwar für alle – von den Pflegekräften über den Schreibdienst bis hin zum Reinigungsdienst.
“Leider erleben wir aktuell keine besinnliche Vorweihnachtszeit, sondern kämpfen alle zusammen gegen die vierte Coronawelle, die unseren Landkreis und unsere Klinik hart getroffen hat. Gemeinsam werden wir auch diese ‘stürmische Zeit’ überstehen – Dank Ihnen und der spürbar großen Solidarität und Hilfsbereitschaft haben wir in in diesem Jahr Situationen überstanden und gemeistert, die es so in unserer Klinik bisher noch nie gegeben hat”, heißt es von der gesamten Geschäftsführung des Hauses.

Weiterlesen


Polizei der Seenplatte nimmt Alkoholsünder verstärkt ins Visier

2. Dezember 2021 in Aktuelles, Allgemein, Polizei - 0 Kommentar(e)

Noch schnell ein Glühwein mit Freunden, einen wärmenden Eierpunsch oder ein heißer Glögg für das besondere Weihnachtsfeeling – noch immer unterschätzen viele Verkehrsteilnehmer die Auswirkungen von Alkohol auf die Verkehrstüchtigkeit. Schon eine Tasse Glühwein oder Glögg kann – abhängig vom Körpergewicht des Konsumenten und Alkoholgehalt des Getränks – den kritischen Wert von 0,3 Promille hervorrufen. Und das ist nicht nur für Autofahrer gefährlich. Auch die immer größer werdende Zahl der E-Roller-Nutzer hat sich an die Promillegrenzen zu halten.
Wie in jedem Jahr zur Adventszeit wird der Schwerpunkt bei den monatlichen themenorientierten Verkehrskontrollen der Polizei wieder auf “Alkohol & Drogen” ausgerichtet sein:

Weiterlesen