Vollsperrung der B 192 zwischen Klein Plasten und Möllenhagen

28. September 2019 in Aktuelles - 1 Kommentar(e)

Das dürfte vor allem für die vielen Pendler wichtig sein: Ab Montag, 7. Oktober, soll die Fahrbahn zwischen dem Bahnübergang Klein Plasten und dem Bahnübergang am Ortseingang Möllenhagen erneuert werden. Dazu muss die Strecke nach Auskunft des Straßenbauamtes Neustrelitz für rund vier Wochen voll gesperrt werden. Neben der Erneuerung des Fahrbahnbelages sollen auch die Bushaltestellen in diesem Bereich barrierfrei gestaltet werden.

Weiterlesen


Amsee: Lungenkrebs ist das Leitthema des Deutschen Lungentages

28. September 2019 in Aktuelles - 0 Kommentar(e)

Der 22. Deutsche Lungentag stellt heute das Thema Lungenkrebs in den Fokus. In Deutschland ist Lungenkrebs die dritthäufigste Krebserkrankung und mit mehr als 40.000 Sterbefällen pro Jahr die häufigste Krebs-Todesursache.
Als hochspezialisierte Lungenfachklinik mit fast 100-jähriger Tradition ist die Klinik Amsee in Waren ein wichtiges regionales Zentrum in der Behandlung von Patienten mit Lungenkrebs.

Weiterlesen


Fall Leonie: Nachbar und Kita-Erzieherin sagen aus

28. September 2019 in Aktuelles - 1 Kommentar(e)

In der Wohnung, in der die sechsjährige Leonie im Januar gestorben ist, hat es vorher mehrfach laute Auseinandersetzungen gegeben. “Es klang meist wie zorniges Geschrei vom Angeklagten”, sagte der Nachbar aus dem Haus in Torgelow in Vorpommern gestern am Landgericht Neubrandenburg. Er vermute, dass die Kinder – Leonie hatte noch einen zweijährigen Bruder – eine Aufgabe nicht erledigt oder aufgeräumt hatten. Das Ganze habe aber nicht derart schlimm geklungen, dass man hätte einschreiten müssen, meinte der Bundeswehrangehörige. Er schränkte aber ein, dass er tagsüber meist zum Dienst gewesen sei.

Weiterlesen


VIER PFOTEN warnt: Tollwutrisiko durch illegalen Welpenhandel

28. September 2019 in Aktuelles, Allgemein - 1 Kommentar(e)

Heute ist Welttollwuttag. Noch immer sterben jährlich fast 60.000 Menschen laut Weltgesundheitsorganisation (WHO) weltweit an Tollwut. Hunde gelten dabei als Hauptüberträger dieser Infektion. 99 Prozent der menschlichen Tollwutinfektionen werden von ihnen übertragen. Deutschland gilt zwar seit 2008 als tollwutfrei. Über den illegalen Tierhandel kommen jedoch auch viele Hunde ins Land, deren Herkunftsländer nicht tollwutfrei sind.
Um die Ausbreitung von Tollwut und die Ansteckungsgefahr durch diese Viruskrankheit zu verhindern und damit auch Mensch und Tier vor gefährlichen Infektionskrankheiten zu schützen, muss insbesondere der illegale Handel von Hunden beendet werden. Denn durch diesen Handel besteht stets die Gefahr, dass die lebensbedrohliche Krankheit wieder nach Deutschland gebracht wird. VIER PFOTEN fordert bereits seit Jahren von der Regierung, endlich effektive Gesetze gegen den illegalen Welpenhandel zu verabschieden.

Weiterlesen


SUVs: Kosten, Platz, Verbrauch, Umweltschutz und Sicherheit im großen ADAC-Fahrzeugtest

28. September 2019 in Aktuelles - 0 Kommentar(e)

Ein SUV bietet zwar meist mehr Platz, ist aber fast immer schwerer und deutlich teurer als das vergleichbare Schrägheck- oder Kombimodell und hat zudem einen höheren Verbrauch – das ist das Fazit des ADAC Vergleichs von zehn Sports Utility Vehicles (SUVs) mit ihren jeweiligen Entsprechungen. Beim Fußgängerschutz schneiden die untersuchten SUVs nicht generell schlechter ab als die Standardmodelle. Aber egal, für welche Karosserie man sich entscheidet: Wer die Umwelt und den Geldbeutel schonen will, sollte sich grundsätzlich nur ein Auto kaufen, das so groß wie unbedingt nötig und so klein und leicht wie irgendwie möglich ist. Jeder sollte mit Blick auf seinen jeweilen individuellen Nutzungszweck entscheiden.

Weiterlesen


Landespolizei wird verstärkt: 85 Polizisten beenden ihr Studium

28. September 2019 in Aktuelles, Polizei - 0 Kommentar(e)

Innenminister Lorenz Caffier hat gestern in der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung, Polizei und Rechtspflege in Güstrow nach dreijährigem Studium die Bachelorurkunden übergeben und dieAbsolventen feierlich zu Polizeikommissaren ernannt. Die 19 Absolventinnen und 66 Absolventen werden die Landespolizei Mecklenburg-Vorpommern ab Oktober im Landespolizeibereitschaftsamt Mecklenburg-Vorpommern, bei der Wasserschutzpolizei sowie in den Polizeiinspektionen unterstützen.

Weiterlesen


Vor dem großen Auftritt: Chöre proben mit Jan Wallner

27. September 2019 in Aktuelles, Allgemein - 0 Kommentar(e)

Probe heute Abend auf der Freilichtbühne: Chöre der Region haben mit Jan Wallner alias „Zappel“ das Waren-Lied geübt. Das soll morgen bei der Premiere des Films „Käthe und ich“ auf der Freilichtbühne präsentiert werden.
Und, wir können Euch sagen: Es wird super!


Mann bei Unfall in Nossentin lebensbedrohlich verletzt

27. September 2019 in Aktuelles, Polizei - 0 Kommentar(e)

Bei einem Unfall in Nossentin ist heute Nachmittag ein 69 Jahre alter Mann lebensbedrohlich verletzt worden. Nach Informationen der Polizei kam er mit seinem BMW aus Richtung Silz und geriet in Nossentin aus bislang ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn. Dort kollidierte sein Wagen mit einem Lkw. Der 69-Jährige wurde in seinem Wagen eingeklemmt und musste durch die Feuerwehr befreit werden. Das hat fast eine Stunde gedauert. Mit lebensbedrohlichen Verletzungen ist der Mann in die Uni-Klinik nach Rostock geflogen worden.
Der 49 Jahre Lkw-Fahrer bliebt unverletzt.
Den Gesamtsachschaden schätzt die Polizei auf rund 35 000 Euro.

Fotos: Nonstopnews Müritz


Unbekannte wollen kostenlose Karten verkaufen

27. September 2019 in Aktuelles - 1 Kommentar(e)

Wie kommt man nur auf solche blöden Ideen? Wie berichtet, sind die Tickets für die morgige Premiere des ARD-Films “Käthe und ich” auf der Warener Freilichtbühne alle weg. Die Karten gab es – auf ausdrücklichen Wunsch des Filmstudios Bavaria – kostenlos, verschiedene Medien haben einige Tickets verlost.
Wie uns jetzt von mehreren Seiten berichtet wurde, bieten bislang Unbekannte eben diese kostenlosen Karten an, und zwar zu Preisen von 15 bis 25 Euro das Stück.
Von uns gibt’s dafür ganz vielen Daumen nach unten, eine schäbige Aktion!
Ach ja, da wir nicht wissen, ob es sich um Original-Karten handelt, hier ein Bild der Tickets:


Jury-Entscheid: „Perspektiven der Freiheit“ sollen an die Friedliche Revolution 1989 im Land erinnern

27. September 2019 in Aktuelles - 5 Kommentar(e)

Nun steht fest, wie das Mahnmal, das in Waren an die Friedliche Revolution von 1989 erinnern soll, aussehen wird. Die Jury unter Leitung des ehemaligen Präsidenten des Bundesamtes für Bauwesen und Raumordnung, Florian Mausbach, entschied sich für den Entwurf: „Perspektiven zur Freiheit“ der Stuttgarter Künstler Dagmar Korintenberg und Wolf Kipper.
“Ich freue mich sehr, dass die Friedliche Revolution vor 30 Jahren nun in Waren einen neuen Erinnerungsort erhält. Der Denkmal-Entwurf, der den Wettbewerb gewonnen hat, zeichnet sich dadurch besonders aus, dass er einlädt zur Auseinandersetzung und zur Diskussion“, kommentiert Kulturministerin Bettina Martin die Entscheidung. „Das ist gut so, denn dieses aktive Gedenken an den Aufbruch in Freiheit und Demokratie im Jahr 1989 regt uns an, auch über unser demokratisches Miteinander heute nachzudenken und darüber ins Gespräch zu kommen. Ich danke der Jury für diese gute Entscheidung und bin gespannt auf die Umsetzung.”

Weiterlesen


Warens Erdgastankstelle wieder außer Betrieb

27. September 2019 in Aktuelles, Wirtschaft - 0 Kommentar(e)

Warens einzige Erdgastankstelle in der Oststadt ist erneut ausgefallen. Sie funktioniert schon seit gut zwei Wochen nicht mehr. Das bestätigte Udo Reimer von der Stadtwerke GmbH, die Betreiber der Erdgastankstelle ist. Für den langen Ausfall gibt es einen einfachen Grund: Personalmangel: Der Monteur der für diese Anlagen zugelassenen Firma hat Urlaub, einen anderen gibt es nicht. Der Spezialist wird nun in der kommenden Woche erwartet.
Erst im Juni machte die Erdgastankstelle nach einem Blitzeinschlag schlapp und war mehrere Wochen außer Betrieb, weil das nötige Ersatzteil nicht so schnell besorgt werden konnte (WsM berichtete).
Warener Autofahrer, die auf Erdgas setzen, fahren jetzt zumeist nach Malchow, um Nachschub zu holen.