Oldtimer “treffen” sich am Gutshaus Luplow

22. Februar 2020 in Aktuelles, Allgemein - 1 Kommentar(e)

Eine Reise in die Vergangenheit: Der Jürgenstorfer Oldtimerclub veranstaltet heute am Gutshaus Luplow sein 3. IFA Wintertreffen. Da gibt’s natürlich viel zu sehen, und etliche Besucher werden sicherlich in Erinnerungen schwelgen.
Nach der Rückkehr von der gemeinsamen Ausfahrt ist ab 13.30 Uhr ein buntes Markttreiben geplant – aber Vorsicht – es wird geblitzt, denn auch DDR-Radartechnik ist im Einsatz.


Weitere Streiks im Nahverkehr sehr wahrscheinlich

22. Februar 2020 in Aktuelles, Allgemein, Wirtschaft - 0 Kommentar(e)

Der Tarifstreit im öffentlichen Nahverkehr geht in die nächste Verhandlungsrunde. Die Gewerkschaft ver.di hat weitere Streiks angekündigt, lässt aber offen, ab wann. Am Montag beginnt in Mecklenburg-Vorpommern nach zwei Wochen Ferien wieder die Schule. Ob dann wieder zu Warnstreiks aufgerufen wird, ist zwar noch nicht klar, gilt aber als sehr wahrscheinlich. Nach der Kritik in den vergangenen Wochen kündigte die Gewerkschaft an, die Streiktermine rechtzeitig vorher bekanntzugeben.
Den regionalen Verkehrsbetrieben in Mecklenburg-Vorpommern drohen Millionen-Kosten, sollten die Forderungen von ver.di umgesetzt werden. Erhöhte Fahrpreise könnten die Folge sein. Auf der anderen Seite verdienen die Busfahrer hierzulande nach wie vor deutlich weniger als einige Kilometer weiter in den alten Bundesländern.


Hohe Transfusionsrate in Mecklenburg-Vorpommern

22. Februar 2020 in Aktuelles, Allgemein - 0 Kommentar(e)

In Mecklenburg-Vorpommern erhalten knapp acht Prozent der Patienten bei einer Operation eine Blut­transfusion. In keinem anderen Bundesland ist die Transfusionsrate so hoch wie im Nordosten. Das ist ein Ergebnis des aktuellen Barmer Kranken­hausreports. „Bluttransfusionen retten Leben, jedoch wird die Ressource Blut knapp“, sagt Henning Kutzbach, Landesgeschäftsführer der Barmer. Da es in Mecklenburg-Vorpommern immer weni­ger junge Men­schen gibt, gibt es auch weniger potenzielle Blutspender. Auf der anderen Seite steigt der Blutbedarf aufgrund der älter werdenden Gesell­schaft weiter an. „Es ist ein Missverhältnis zwischen Blutangebot und Blutbe­darf ent­stan­den“, so Kutzbach. Er plädiert daher für einen bewussten und ressour­cen­schonenden Umgang mit Eigen- und Fremdblut. Das ist die Grundidee des so­ge­nannten Patient Blood Managements (PBM).

Weiterlesen


Benzin in Norddeutschland am günstigsten

22. Februar 2020 in Aktuelles, Allgemein - 0 Kommentar(e)

Autofahrer in Norddeutschland sparen beim Tanken derzeit am meisten. Im aktuellen Bundesländervergleich ist Super E10 in Mecklenburg-Vorpommern mit durchschnittlich 1,394 Euro je Liter am preiswertesten. In Thüringen, dem teuersten Bundesland, muss man hingegen im Durchschnitt 1,436 Euro je Liter bezahlen. Das entspricht einer mittleren Preisdifferenz von immerhin 4,2 Cent je Liter.

Weiterlesen


Blick in die Vergangenheit

21. Februar 2020 in Aktuelles, Allgemein, Historisch - 1 Kommentar(e)

Freitagabend – wir schauen mal wieder einige Jahre zurück. Und zwar ins Warener Bahnhofshotel zu DDR-Zeiten. Viele Müritzer erinnern sich an das leckere Essen mit “Steak ou four, Soljanka und Kroketten, an das Anstehen, denn Plätze waren rar, an “Reini” in der Garderobe, an den Feinkostladen im Haus, den Intershop über dem Hotel oder auch die verrauchte Kneipe an der Seite.
Das Restaurant im Bahnhofshotel war Kult, sehr beliebt – nicht nur wegen des Essens, sondern auch, wegen der ausgelassenen Feiern – neben Geburtstagen und Jugendweihen gab’s auch regelmäßig Tanz.
Unsere Bilder stammen aus der Sammlung von Hartmut Timm. Vielen Dank!


Erstes Freiluft-Eis am Warener Hafen

21. Februar 2020 in Aktuelles, Allgemein - 0 Kommentar(e)

Der Frühling lässt grüßen – am Warener Hafen stehen die ersten Tische und Bänke im Freien und sie werden auch ausgiebig genutzt. “Eis geht immer”, meinte dieser Papa und hat mit seinen Kindern das erste Eis der Saison vor der Tür genossen.
Und das Mitte Februar.


Einbruch in Malchower Apotheke und Friseursalon

21. Februar 2020 in Aktuelles, Allgemein, Polizei - 0 Kommentar(e)

Einbrecher haben sich in der letzten Nacht in einer Malchower Apotheke und in einem Frisörsalon am Clara-Zetkin-Ring zu schaffen gemacht. Nach Polizeiangaben durchsuchten die Täter das Büro der Apotheke und entwendeten einen Tresor mit einem geringen Geldbetrag und Betäubungsmitteln. Im Frisörgeschäft wurde ersten Erkenntnissen zufolge nichts entwendet.
Die Eigentümer der Apotheke haben unmittelbar nach Feststellung des Einbruches erste Gespräche mit Sicherheitsunternehmen geführt, um die Räume noch besser abzusichern.
Die Polizei bittet um Hinweise. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Röbel unter der Telefonnummer 039931- 848 0 zu melden.


Erstes Pflichtspiel für den MSV nach der Winterpause

21. Februar 2020 in Aktuelles, Allgemein, Sport - 0 Kommentar(e)

Die Winterpause ist vorbei, und der Punktspielbetrieb beginnt wieder. Der Malchower SV 90 empfängt heute den Viertplazierten der Verbandsliga, FC Mecklenburg Schwerin, zum fälligen Pflichtspiel. Die Schweriner gehen als Favorit in diese Partie, rangieren sie doch drei Plätze vor den Malchowern. Nach Aussage von Trainer Sven Lange wäre er mit einer Punkteteilung zufrieden. Weiterhin war zu erfahren, dass mit 10 Spielern bereits eine Vertragsverlängerung für das nächste Spieljahr vereinbart wurde.
Anstoß ist heute um 19.30 auf dem Kunstrasenplatz in Malchow.


Polizei fahndet nach gestohlenem Quad und Motorsäge

21. Februar 2020 in Aktuelles, Allgemein, Polizei - 0 Kommentar(e)

Die Polizei fahndet südlich der Müritz länderübergreifend nach einem schwarzen Quad und mehreren Motorsägen. Wie WsM von den Ordnungshütern erfuhr, wurden die “Maschinen” vermutlich in der Nacht zu Donnerstag vom Gelände einer Gaststätte in Sewekow, unweit von Lärz, kurz hinter der Landesgrenze gestohlen. Einer Frau war der offen stehende Schuppen auf dem Gelände des urigen Restaurants aufgefallen. Das Quad hat ein Müritzer Kennzeichen: MÜR-FH 9.
Die Frau alarmierte auch den Betreiber des Restaurants, der in einem Nachbardorf in der Müritz-Region lebt. Diesem fiel auf, dass außer dem geländegängigen vierrädrigen Motorrad die Motorsägen sowie weitere Kraftstoffkanister verschwunden waren.
Möglich sei, dass die Täter die Beute in einen Transporter geladen und alles weggefahren haben, hieß es. Das Quad ist aus chinesischer Produktion der Marke Zhejiang CF Moto. Diese Maschinen können zwischen 6000 und 10 000 Euro oder auch noch mehr kosten.
Der Gesamtschaden wurde auf gut 11 000 Euro geschätzt.


Trauerbeflaggung auch in Mecklenburg-Vorpommern

21. Februar 2020 in Aktuelles, Allgemein - 0 Kommentar(e)

Aus Anlass des schrecklichen Anschlags in Hanau hat Innenminister Lorenz Caffier für heute, den 21. Februar und morgen, den 22. Februar 2020, Trauerbeflaggung angeordnet. “Ich bin zutiefst erschüttert über die völlig unverständliche Tat in Hanau, die leider wieder unschuldige Menschenleben gefordert hat. Wir trauern mit den Angehörigen der Opfer und mit allen Betroffenen. Die Trauerbeflaggung soll
hierbei ein Zeichen der öffentlichen Anteilnahme am Schicksal der Opfer und Hinterbliebenen sein”, so Innenminister Lorenz Caffier.
Die Anordnung der Trauerbeflaggung gilt für die Dienstgebäude der Landesverwaltung, die Dienstgebäude der Kommunalverwaltungen und die Dienstgebäude der sonstigen Träger öffentlicher Verwaltung des Landes
Mecklenburg-Vorpommern.


Insassen flüchten nach Unfall – Zeugen gesucht

21. Februar 2020 in Aktuelles, Allgemein, Polizei - 0 Kommentar(e)

Zwischen Krummsee und Sülten ist gestern Abend gegen 19.30 Uhr auf einem Acker ein stark beschädigtes Auto entdeckt worden – ohne Insassen. Die Beamten der Polizeireviere Malchin und Waren konnten an der Unfallstelle einen Pkw Hyundai i10 feststellen. Der Spurenlage nach kam das Auto von der Fahrbahn ab, touchierte zwei Straßenbäume, überschlug sich mehrfach und kam schließlich auf der Seite liegend zum Stillstand. Der Fahrzeugführer und eventuell weitere Insassen flüchteten. Nach ersten Einschätzungen ist der Wagen ein Fall für den Schrottplatz. Die Polizei ermittelt wegen des Verdachts des unerlaubten Entfernens vom Unfallort. Zeugen werden gebeten, sich zu melden.


Jabel investiert in die Zukunft: Neue Kita eröffnet

21. Februar 2020 in Aktuelles, Allgemein - 0 Kommentar(e)

Große Freude in Jabel: Die Gemeinde hat eine neue Kita. Ja, auch in ländlichen Gemeinden werden neue Kitas gebaut, weil die Plätze dringend gebraucht werden. Die Gemeinde Jabel verzeichnete in den letzten Jahren durch die Erschließung von Baugrund­stücken einen starken Zuwachs insbesondere von jungen Familien. Die alte Kindertagesstätte mit ihren 31 Kita-Plät­zen platzte aus allen Nähten und konnte auch den Anforderungen an eine zeitgemäße Kinderbetreuung nicht mehr gerecht werden.

Weiterlesen