Zwei Schwerverletzte bei Unfall auf der B 108

16. Mai 2024 in Aktuelles, Allgemein, Polizei - 0 Kommentar(e)

Bei einem Unfall heute Vormittag auf der B 108 bei Matgendorf sind zwei Menschen schwer verletzt worden. Nach bisherigen Erkenntnissen befuhr eine 79-jährige Deutsche mit ihrem Skoda die B108 aus Richtung Laage kommend in Fahrtrichtung Teterow, als sie kurz hinter dem Abzweig nach Groß Bützin einen vor ihr fahrenden 49-jährigen Deutschen mit seinem Lkw überholen wollte. Dabei schätzte sie den Überholvorgang offensichtlich falsch ein und übersah eine ihr entgegenkommende 30-Jährige mit ihrem VW Bus.

Weiterlesen


Zwei Kinder bei Brand von Gartenlaube schwer verletzt

16. Mai 2024 in Aktuelles, Allgemein, Polizei - 0 Kommentar(e)

Bei einem Gratenlauben-Brand gestern Abend in Papendorf in der Nähe von Rostock sind zwei Kinder verletzt worden, eines von ihnen schwer. Nach ersten Informationen sollen die Jungen – 11 und 12 Jahre alt – nach eigenen Angaben zunächst in der leerstehenden Gartenlaube mit offenem Feuer gezündelt haben. Das Feuer sei in weiterem Verlauf außer Kontrolle geraten. Erste Versuche der Jungs, den Brand zu löschen, seien jedoch fehlgeschlagen. Dann habe ein Junge einen mit einer unbekannten Flüssigkeit gefüllten Behälter gefunden. Bei dem sich hier anschließenden Löschversuch soll es nach vorliegenden Angaben zu einer Verpuffung/Explosion gekommen sein, wodurch die Brandentwicklung erheblich angefacht worden sein soll.

Weiterlesen


Motorradfahrer auf B 192 lebensbedrohlich verletzt

16. Mai 2024 in Aktuelles, Allgemein, Polizei - 0 Kommentar(e)

Erste Informationen zum schweren Unfall auf der B 192 in der Nähe von Rockow. Dabei ist heute früh gegen 6.40 Uhr ein Motorradfahrer lebensbedrohlich verletzt worden. Die Bundesstraße ist auf diesem Abschnitt derzeit voll gesperrt. Polizei und Rettungskräfte sowie ein Rettungshubschrauber sind gerade im Einsatz. Die Polizei bittet, den Streckenabschnitt sowohl aus Neubrandenburg als auch aus Waren kommend zu umfahren. Wie lange die Vollsperrung andauert kann nicht abgeschätzt werden. Nach aktuellem Stand wollte ein Autofahrer auf der Strecke nach links abbiegen. Der Motorradfahrer wollte in diesem Moment das langsamer werdende Auto allerdings überholen und stieß gegen das Auto.


Hansa-Aufkleber werden für die Stadtkasse zur Belastung

16. Mai 2024 in Aktuelles, Allgemein - 7 Kommentar(e)

Kaum ein Lichtmast ohne diese Aufkleber, viele Verkehrsschilder werden zugeklebt und Stromkästen in den Vereinsfarben beschmiert: In fast allen Städten Mecklenburg.Vorpommerns beklagen die Verantwortlichen die extreme Zunahme von Hansa-Aufklebern im öffentlichen Raum. Die Städte und Gemeinden müssen jährlich zigtausende Euro nur alleine dafür ausgeben, um die Aufkleber zu entfernen. Auch in Waren wird es für die Bauhof-Mitarbeiter immer schwieriger, gegen den Aufkleber-Wahnsinn anzukämpfen. Hinzu kommt weiterer Vandalismus, der die Stadtkasse enorm belastet. Die Stadt hofft jetzt auf Hinweise, um die Verursacher zur Verantwortung ziehen zu können.

Weiterlesen


10. Kaltbluttag am Pfingstsonnabend im Agroneum Alt Schwerin

16. Mai 2024 in Aktuelles, Allgemein - 0 Kommentar(e)

Am kommenden Sonnabend, 18. Mai, können alle Besucher ab 10 Uhr im Agroneum Alt Schwerin Pferdestärken in Aktion erleben. Zum Arbeitstag der Kaltblutpferde demonstrieren die Vierbeiner, im Rahmen eines vielfältigen Programms, wie Göpel angetrieben und Stämme gerückt werden. Vorführungen mit historischen Arbeitsgeräten und -maschinen geben Einblicke in den Alltag der Pferde, wie er einmal war und in eine Tradition, die seit Mitte des 20. Jahrhunderts durch den Einsatz von motorisierten Landmaschinen abgelöst wurde. Auch wenn der Bestand seit dieser Zeit stark geschrumpft ist, scheint er bei den meisten Rassen dennoch gesichert. Kaltblutpferde werden heute noch in der Forstwirtschaft, beispielsweise als Rückepferde, eingesetzt, wenn die Nutzung schwerer Maschinen nicht möglich oder nicht erwünscht ist.

Weiterlesen


Warens Marine-Museum wird 20 Jahre alt

16. Mai 2024 in Aktuelles, Allgemein - 0 Kommentar(e)

Das Warener Marine-Museum in der Langen Straße hat Geburtstag und feiert den 20. am kommenden Wochenende. Am Sonnabend und Sonntag, 18. und 19. Mai, warten auf die Besucher in der Zeit von 10 bis 16 Uhr verschiedene Aktionen vor dem Haus, im Innenhof und in den Ausstellungsräumen. Bei Eintritt zum halben Preis stehen unter anderem Kinderschminken, Basteln, ein Bücherflohmarkt, Filmvorführungen und ein Fachvortrag auf dem Programm. Auch für das leibliche Wohl ist gesorgt.


Spendenaktion berührt Team der Frühchenstation

16. Mai 2024 in Aktuelles, Allgemein - 0 Kommentar(e)

Mit 200 bis 300 Euro hatte Initiator Johannes Wenda maximal gerechnet. Dass am Ende 550 Euro in dem kleinen Karton unterm Puppenstrampler steckten, hat ihn und die anderen Organisatoren des Penzliner Fußballturniers am 1. Mai echt überrascht – und das Team der Neubrandenburger Frühchenstation sehr bewegt. „Das berührt uns schon ganz schön“, sagte die pflegerische Stationsleiterin Katrin Scheele bei der Übergabe der Spende. Bei so einem Freizeitfußballturnier haben Spieler und Zuschauer in der Regel nur Kleingeld für Bratwurst und Getränke in der Tasche. Doch viele Menschen hatten schon im Vorfeld gelesen oder gehört, dass beim traditionellen 1.-Mai-Turnier Spenden für die Frühgeborenen-Station im Dietrich-Bonhoeffer-Klinikum gesammelt werden.

Weiterlesen


MV: Historischer Tiefstwert bei tödlich Verunglückten

16. Mai 2024 in Aktuelles, Allgemein, Polizei - 0 Kommentar(e)

Die Gesamtzahl der Verkehrsunfälle in Mecklenburg-Vorpommern nähert sich allmählich wieder dem Niveau der Jahre vor der Corona-Pandemie an: Mit 55.641 Unfällen stieg die Anzahl 2023 um vier Prozent gegenüber Vorjahr (53.500). Damit ereignet sich alle neun Minuten ein Verkehrsunfall in MV. Positive Entwicklung: Mit 57 tödlich Verunglückten wurde in MV im vergangenen Jahr ein historischer Tiefstwert erreicht. „Mecklenburg-Vorpommern kann damit für 2023 im Vergleich aller Bundesländer den mit Abstand stärksten Rückgang bei tödlichen Verkehrsunfällen verzeichnen“, so Innenminister Christian Pegel.

Weiterlesen


Katrin Sass zu Gast im Landestheater Neustrelitz

16. Mai 2024 in Aktuelles, Allgemein - 1 Kommentar(e)

Ein gelebtes Leben voller Höhen und Tiefen, intensiver Erfahrungen, wilder Stürme und großer Glücksmomente. Immer begleitet von der lebenslangen Leidenschaft, sich – und alles Erlebte – kreativ auszudrücken. Ob in den zahllosen Rollen, die sie als Schauspielerin („Good bye, Lenin“, „Weissensee“, „Der Usedom-Krimi“ u.v.a.m.) darstellen durfte, oder in ihrem zweiten Metier: als Sängerin. Zehn Jahre nach ihrer musikalischen Premiere „Königskinder“ präsentiert Katrin Sass ihr neues, bewegendes Programm „Am Wasser“ mit ganz neuem Material: eine Mischung aus eigenen, autobiografischen Liedern, die ihre Seele widerspiegeln, und gelesenen Passagen aus ihrer Biografie „Das Glück wird niemals alt“.

Weiterlesen


Mehr Geld für haupt- und ehrenamtliche Bürgermeister

16. Mai 2024 in Aktuelles, Allgemein - 1 Kommentar(e)

Da kommt so kurz vor den Kommunalwahlen sicherlich gute Stimmung auf – zumindest bei den haupt- und ehrenamtlichen Bürgermeistern in Mecklenburg-Vorpommern. Sie erhalten nämlich mehr Geld. Nachdem die Besoldung der Landräte bereits vor rund einem Jahr angehoben wurde, dürfen sich die ehrenamtlichen Bürgermeister jetzt über höhere Aufwandsentschädigungen und die hauptamtlichen über mehr Gehalt freuen.

Weiterlesen


Maschine kippt auf Arbeiter – Schwer verletzt

15. Mai 2024 in Aktuelles, Allgemein, Polizei - 1 Kommentar(e)

Bei einem schweren Arbeitsunfall in Vanselow bei Siedenbrünzow im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte ist heute Nachmittag ein 38 Jahre alter Mann schwer verletzt worden. Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen ist auf den Arbeiter in einem landwirtschaftlichen Betrieb eine Art selbstfahrender Lader gekippt, als er damit arbeitete. Der Mann musste durch die Retter unter der Maschine heraus geborgen und mit schweren Verletzungen in eine Spezialklinik geflogen werden. Zum genauen Unfallhergang sind weitere Ermittlungen notwendig.


Wieder hohe Waldbrandgefahr in der Müritz-Region

15. Mai 2024 in Aktuelles, Allgemein - 0 Kommentar(e)

Des einen Freud, des anderen Leid: Während sich viele Menschen über das herrliche Früh-Sommerwetter freuen, blicken Forstleute wieder besorgt auf den Wald. Denn trotz der vielen Niederschläge im Winter besteht im Müritz-Nationalpark und unserer Region bereits die Waldbrandgefahrenstufe 5 – sehr hohe Gefahr. Das heißt, dass alle Besucher besonders vorsichtig sein müssen. Unachtsamkeit kann jetzt dramatische Folgen haben. Daher hier ein paar Verhaltensregeln: