Feuerwehr Leizen feiert am Sonnabend 100. Geburtstag

7. Juni 2024 in Aktuelles, Allgemein - 0 Kommentar(e)

Sie fällt ins Auge, die Strohfeuerwehr in Leizen. Dass sie dort steht, hat einen besonderen Grund. Die Feuerwehr Leizen feiert am morgigen Sonnabend, 8. Juni, ihren 100. Geburtstag. Los geht’s um 13 Uhr mit einem großen Umzug vom Gewerbegebiet zum Schmiedehof. Am Nachmittag stehen Kaffee und Kuchen, eine Technikschau und Spiele und ab 19 Uhr Tanz mit DJ Direx auf dem Programm. Fürs leibliche Wohl wird ein Schwein am Spieß gebrutzelt.
Wir gratulieren der Feuerwehr Leizen und wünschen morgen eine schöne Feuer mit hoffentlich vielen Gästen.


Am Sonnabend Bau-Infotag der Raiffeisenbank in Waren

7. Juni 2024 in Aktuelles, Allgemein, Wirtschaft - 0 Kommentar(e)

In der Raiffeisenbank Mecklenburger Seenplatte eG in der Warener Kietzstraße dreht sich am morgigen Sonnabend, 8. Juni, alles rund um die Themen Bauen, Sanieren sowie Finanzieren von Immobilien. Von 10 bis 16 Uhr gibt es  Fachvorträge und Informationen rund um die Immobilie. Verschiedene Experten stehen mit Rat und Tat zur Seite und beantworten Fragen zu Zinsen, Tilgungsraten und maßgeschneiderten Finanzierungsplänen. 
Und das steht unter anderem auf dem Programm:


Bezahlte Wahlwerbung: Freie Wähler Möllenhagen

7. Juni 2024 in Aktuelles, Allgemein - 0 Kommentar(e)

Wir für Möllenhagen mit den Ortsteilen!

Ehrlich, Realistisch, Machbar

Wir setzen uns für Euch und Eure Belange ein.

Geht bitte wählen!

Freie Wähler Möllenhagen

Foto von links: Peter Wenzel, Stefan Wilisch, Roland Wilisch, Andrea Wenzel, nicht im Bild Aljoscha Stadelmann

 


Motorhaube öffnet sich auf Autobahn – Glassplitter fliegen

7. Juni 2024 in Aktuelles, Allgemein, Polizei - 0 Kommentar(e)

Einen ungewöhnlichen Unfall meldet die Polizei von der A 20. Nach vorliegenden Erkenntnissen war ein Pkw Chrysler in Richtung Stettin unterwegs, als sich gegen 1.45 Uhr auf Höhe der Anschlussstelle Bad Doberan plötzlich die Motorhaube entriegelt haben soll. Aufgrund der laut Angaben des 36-jährigen Fahrers gefahrenen Geschwindigkeit von etwa 180 km/h sei die Motorhaube in den Bereich der Windschutzscheibe eingeschlagen. Der aus Niedersachsen stammende Fahrer konnte den Wagen dennoch kontrolliert auf dem Standstreifen zum Stehen bringen. Zwei der vier Fahrzeuginsassen erlitten aufgrund umherfliegender Glassplitter oberflächliche Schnittwunden im Gesichtsbereich. Das Fahrzeug musste vor Ort abgeschleppt werden. Nach einer ersten Einschätzung beträgt der entstandene Sachschaden mehr als 10.000 Euro.


In Altenhof ziehen die Kinder heute in ihr Hexenhäuschen

7. Juni 2024 in Aktuelles, Allgemein - 0 Kommentar(e)

Eine besondere Einweihung steht heute im Park der Gemeinde Altenhof an: Um 15 Uhr wird ein Hexenhäuschen für Kinder der umliegenden Dörfer eröffnet. Der Förderverein der Kleinen Grundschule auf dem Lande Altenhof  hat sich für den Bau stark gemacht und möchte den Mädchen und Jungen so die Wertschätzung gegenüber der Natur vermitteln. Im Häuschen befinden sich einige Materialien für die optimale Umsetzung der Naturpädagogik.

Weiterlesen


58-Jährige sturzbetrunken mit dem Auto in Waren

7. Juni 2024 in Aktuelles, Allgemein, Polizei - 0 Kommentar(e)

Warens Polizisten haben gestern Abend eine völlig betrunkene Autofahrerin gestellt und suchen jetzt einen bestimmten Zeugen. Gegen 19.40 Uhr fuhr die 58-Jährige mit ihrem grauen VW Tiguan von der Friedrich-Wilhelm-Raiffeisen-Straße bis zum Parkplatz der Norma-Filiale in der Gievitzer Straße. Hier stellte sie ihr Fahrzeug ab. Ein noch unbekannter Zeuge – Kradfahrer mit Sozia – beobachtete die auffällige Fahrweise der alkoholisierten Fahrzeugführerin. Er informierte auf dem Parkplatz Passanten, die wiederum die Polizei verständigten. Aufgrund körperlicher Auffälligkeiten führten die Beamten einen Atemalkoholtest bei der Fahrerin durch –sie pustete 2,49 Promille. Zur Beweissicherung wurde eine Blutprobe entnommen. Der Führerschein wurde beschlagnahmt. Gegen die Fahrzeugführerin aus dem Landkreis Mecklenburgische Seenplatte wurde Strafanzeige wegen Trunkenheit im Verkehr gefertigt. Die Polizei bittet den Zeugen (Kradfahrer), sich umgehend im Polizeihauptrevier Waren unter Tel. 03991/176-0, jeder anderen Polizeidienststelle oder über die Internetwache unter www.polizei.mvnet.de zu melden.


Bürgermeister Enrico Malow und sein Förder-Geheimnis

7. Juni 2024 in Aktuelles, Allgemein - 3 Kommentar(e)

Städte und Gemeinden haben seit vielen Jahren ordentlich zu knapsen, die Kassen sind meist leer und füllen sich kaum. Große Investitionen können nur die wenigsten stemmen. Doch eine Gemeinde sticht regelmäßig heraus – Grabowhöfe mit den Ortsteilen Sommerstorf, Louisenfeld, Panschenhagen, Baumgarten, Sophienhof und Vielist. Es vergeht kaum ein Monat, in dem Bürgermeister Enrico Malow (CDU) nicht wieder einen Fördertopf ausfindig gemacht und „frisches“ Geld für die Gemeinde besorgt hat. Doch wie macht der 43-Jährige, der bei der Wahl am Sonntag sowohl als Bürgermeister für Grabowhöfe als auch für den Kreistag Mecklenburgische Seenplatte antritt, das? Wie „leiert“ er Kreis und Land immer wieder Geld aus der Tasche? Was macht er anders als seine Kollegen?

Weiterlesen


Keine Einigung zur Brücken-Problematik in Waren

7. Juni 2024 in Aktuelles, Allgemein - 3 Kommentar(e)

Der Neubau des Schiffsanlegers in Ecktannen, der in der vergangenen Saison wegen Sicherheitsmängeln gesperrt werden musste, wird zunächst nicht in Auftrag gegeben. Zwar wollte Warens Verwaltung, dass die Stadtvertreter beschließen, dass die Brücke für etwa 430 000 Euro inklusive Planung neu gebaut wird, doch da haben die Stadtvertreter am Mittwochabend nicht mitgespielt. Auch, weil die FDP/MUG-Fraktion einen Änderungsantrag präsentierte und darin forderte, dass zunächst die Brücke am Strandbad Feisneck neu gebaut wird. Letztendlich ist weder für die eine noch die andere Brücke eine Entscheidung gefallen. Stattdessen sollen die Mitglieder im Stadtentwicklungsausschuss noch einmal zu dem Thema beraten.

Weiterlesen


Neubrandenburg: Tieflader hat zu hoch gestapelt

6. Juni 2024 in Aktuelles, Allgemein, Polizei - 0 Kommentar(e)

Das war dann doch ein bisschen zu hoch: Gestern Nachmittag hat ein Autofahrer die Polizei gerufen, weil ihm ein Tieflader auf der B104 zwischen Chemnitz und Neubrandenburg zu hoch vorkam. In der Neustrelitzer Straße in Neubrandenburg haben ihn Revierbeamte angehalten und die Kollegen der besonderen Verkehrsüberwachung als Experten dazu geholt. Die haben mit einem speziellen Gerät mal nachgemessen: Bei einer zulässigen Gesamthöhe von vier Metern war der Tieflader mit 47 Zentimetern mehr zu hoch gestapelt.

Weiterlesen


Trauerbeflaggung in Gedenken an Tod eines Polizisten

6. Juni 2024 in Aktuelles, Allgemein, Polizei - 0 Kommentar(e)

Mecklenburg-Vorpommerns Innenminister Christian Pegel ordnet am morgigen Freitag, 7. Juni, anlässlich des gewaltsamen Tötungsdeliktes an einem Polizisten aus Mannheim Trauerbeflaggung an. Die Flaggen werden an den Ministerien und der Staatskanzlei sowie an den Gebäuden der Landespolizei auf halbmast gesetzt.

Weiterlesen


Groß Plasten: Dankeschön für einen erlebnisreichen Tag

6. Juni 2024 in Aktuelles, Allgemein - 0 Kommentar(e)

 

Der Montag dieser Woche war für die Mädchen und Jungen der Grundschule Groß Plasten ein ganz besonders aufregender Tag. Unterricht gab es nicht. Zusammen mit dem Förderverein der Grundschule wurden ganz tolle Überraschungen anlässlich des Kindertages geplant. Der Tag startete mit der Begrüßung und unserem Schulsong. Dann konnten sich die Kinder auf dem Hof frei bewegen und die verschiedenen Stationen besuchen. Es gab neben einem Kettenkarussell noch Bubble-Soccer, einen großen Tischkicker, ein Glücksrad, Torwand- und Bogenschießen, Dosen werfen und verrückte Fahrräder.

Weiterlesen


Zeugen nach Unfall mit Bootstrailer gesucht

6. Juni 2024 in Aktuelles, Allgemein, Polizei - 0 Kommentar(e)

Heute gegen 8.45 Uhr hat sich auf dem B 108 im Bereich Baumgarten ein Verkehrsunfall mit Flucht ereignet. Der verursachende Pkw mit Bootstrailer befuhr die B 108 aus Richtung Waren kommend. Aufgrund von mangelhafter Ladungssicherung wurde ein Auto aus dem Gegenverkehr beschädigt. Zeugen, die den Unfallhergang beobachtet haben, werden gebeten, sich bei der Polizei in Waren, Tel.: 03991-1760, zu melden.