Mini-Segler trotzen den Böen

12. Januar 2014 in Malchow, Allgemein, Penzlin, Röbel, Waren - 0 Kommentar(e)

Die Modellbootsegler der Segelszene Müritz hatten heute bei ihrer dritten Regatta des Glühweincups ordentlich zu tun. Stürmische Böen sorgten dafür, dass einige Schiffe mehrfach im Schilf landeten und per Schlauchboot „gerettet“ werden mussten.
Es war das erste Mal, dass die Modellbootsegler in Neustrelitz zu Gast waren. Rund 40 Sportler trotzten dem Wetter und segelten um wichtige Punkte. Die Serie besteht aus sechs Wettfahrten. Die nächste ist für Mitte Februar in Röbel geplant.

SegelnNetz



Mit Drogen am Steuer

12. Januar 2014 in Malchow, Allgemein, Penzlin, Polizei, Röbel, Waren - 0 Kommentar(e)

Bei Verkehrskontrollen am Wochenende haben Röbels Polizisten zwei Autofahrerinnen und drei Autofahrer gestoppt, die unter Drogeneinfluss standen. Eine Frau hatte zudem Alkohol intus. Außerdem stellen die Polizisten bei vier Personen illegale Drogen fest.


Auto macht sich selbstständig

12. Januar 2014 in Polizei, Allgemein, Waren - 0 Kommentar(e)

Auf dem Parkplatz in der Rosa-Luxemburg-Straße in Waren hat sich letzte Nacht ein Auto selbstständig gemacht. Wie die Polizei mitteilte, rollte der Wagen los und krachte gegen ein anderes Auto. Ergebnis der Vergesslichkeit: Rund 1000 Euro Schaden.






Bäume gehen in Flammen auf

11. Januar 2014 in Malchow, Allgemein, Penzlin, Röbel, Waren - 0 Kommentar(e)

Der Sonnabend nach dem Dreikönigstag ist in Bollewick, aber auch in vielen anderen Gemeinden der Müritz-Region bei vielen schon ein fester Termin zum Weihnachtsbaumverbrennen. Die Freiwillige Feuerwehr hatte auch diesmal in Bollewick eingeladen, dabei zu sein und gemeinsam mit den Kameraden das neue Jahr zu begrüßen.

Weiterlesen



Unbekanntes Flugobjekt über Waren

11. Januar 2014 in Malchow, Allgemein, Penzlin, Waren - 0 Kommentar(e)

Darauf haben wir gewartet: Jetzt ist auch in Waren ein Ufo gesichtet worden. Wie der Nordkurier heute berichtet, hat ein 65 Jahre alter Warener das Unbekannte Flugobjekt Anfang der Woche gesichtet.
Und nicht nur er, auch in Vorpommern gibt es Berichte über dieses eigenartige Gerät am Himmel, das in Richtung Nordosten geflogen ist.
Also, Augen auf!