Bootsunglück: Verletzten geht es besser

28. April 2015 in Allgemein, Malchow, Penzlin, Polizei, Röbel, Waren - 0 Kommentar(e)

KerzenÜber diese Nachricht der Neubrandenburger Staatsanwaltschaft freuen wir uns wirklich sehr: Den beiden Jungen, die bei dem Bootsunglück in Waren am Freitag schwer verletzt wurden, geht es besser.
Beide sind außer Lebensgefahr, müssen aber weiterhin in den Krankenhäusern Berlin und Neubrandenburg behandelt werden.
Für die beiden verstorbenen Jungen soll es bei der morgigen Stadtvertretersitzung in Waren eine Schweigeminute geben, die Klassenkameraden der jungen Männer werden weiterhin psychologisch betreut.
Nach wie vor gehen die Ermittler davon aus, dass es zu diesem schrecklichen Unfall durch das falsche Bedienen der Gasheizung gekommen ist.


Auf dem “JOO” weht jetzt die Richtkrone

28. April 2015 in Allgemein, Waren - 1 Kommentar(e)

Richt7Es ist gerichtet: Auf dem neuen Jugendzentrum Warens weht seit heute Nachmittag die Richtkrone.

Die Bauarbeiten für das rund 2,5 Millionen Euro teure Zentrum liegen im Zeitplan, schon am 3. Oktober soll Millionen-Spender Jost Reinhold das Eröffnungsband durchschneiden.

Die Mädchen und Jungen können sich dann auf ein modernens Zentrum mit vielen, vielen Freizeitangeboten freuen.
Als kleines Dankeschön gab’s schon heute von den Funken des CCW eine Kostprobe ihres Könnens.

Fotos: Wolfgang Naudieth


Landtagsabgeordnete mit Sprechstunde

28. April 2015 in Allgemein, Malchow, Penzlin, Röbel, Waren - 0 Kommentar(e)

Die Landtagsabgeordnete Jutta Gerkan (Bündnis90/Grüne) bietet morgen in Waren wieder eine offene Bürgersprechstunde an. Diese findet in der Zeit von 16 bis 17 Uhr im Restaurant „Ratskeller“ am Neuen Markt statt.  Die Sprechstunde steht allen interessierten Bürgern offen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Die Warenerin Jutta Gerkan ist fachpolitische Sprecherin für Tierschutz, Bauen, Tourismus, Wohnungspolitik, Europapolitik und Direkte Demokratie ihrer Fraktion.
Sie ist Mitglied des Petitionsausschusses, des Europa- und Rechtsausschusses sowie des Ausschusses für Wirtschaft, Bau und Tourismus.


Fußball statt Parlamentssitzung

28. April 2015 in Allgemein, Malchow, Politik - 0 Kommentar(e)

MSVEigentlich wollten Malchows Stadtvertreter heute Abend tagen. Doch es gibt wichtigeres. Denn Hansa Rostock kommt zum Benefizspiel ins Waldstadion und will damit dem finanziell angeschlagenen MSV 90 unter die Arme greifen.

Klar, dass auch die Stadtvertreter dabei sein wollen und damit ebenfalls helfen. Doch aufgeschoben ist nicht aufgehoben: Die für heute abgesagte Sitzung findet am Donnerstag statt.
Das heutige Benefizspiel beginnt um 18.30 Uhr. Karten gibt es noch an der Abendkasse.


Schüler entscheiden selbst über Prüfungen

28. April 2015 in Allgemein, Malchow, Penzlin, Röbel, Waren - 0 Kommentar(e)

BErNach dem tragischen Bootsunfall am Freitagabend hat das Schweriner Bildungsministerium die Pflicht aufgehoben, dass die Schüler der Beruflichen Schule Müritz an den zentral festgelegten Terminen für die Abiturprüfungen teilnehmen müssen.
„Schülerinnen und Schüler, die dennoch zu den regulären Terminen an den Abiturprüfungen teilnehmen wollen, können die Prüfungen ablegen“, sagte Bildungsminister Mathias Brodkorb. „Diejenigen, die die Prüfungen aufgrund der Ereignisse nicht ablegen wollen, können dies an einem Ersatztermin tun“, so Brodkorb.
Bei dem Unfall sind am Freitagabend zwei Schüler des Fachgymnasiums ums Leben gekommen, zwei weitere erlitten schwere Verletzungen. Die Klassenkameraden der jungen Männer werden seit gestern psychologisch betreut.


Firmen machen Warener Schüler froh

28. April 2015 in Allgemein, Waren - 0 Kommentar(e)

Die Wohnungsbaugesellschaft Waren (WOGEWA) und das Autohaus Prahst haben mit einer Spende an den Förderverein der Evangelischen Schule Waren für glänzende Kinderaugen gesorgt. Denn von dem Geld konnte sich der Hort der Schule zwei neue Fussballtore und ein Hochrad anschaffen.
Als die Sachen dann das erste Mal auf dem Schulhof standen, waren die Kinder ganz aus dem Häuschen. Denn das Fussballspielen steht vor allem bei den Jungs ganz hoch im Kurs, und richtige Fussballtore waren ein lang gehegter Wunsch der Kinder. Diese testeten auch gleich ihre Treffsicherheit mit den ebenfalls gespendeten Bällen der WOGEWA.
Da der Schulhof sehr klein ist und es auch keine Rasenfläche gibt, was die Kinder und Erzieher sehr bedauern, mussten es Fussballtore sein, die klappbar sind und bei Bedarf wieder weggestellt werden können. Dies konnte durch die Unterstützung der Firmen realisiert werden. Ein großes Dankeschön von allen Kindern, Erziehern und vom Förderverein!

Spende



Unfälle am laufenden Band

27. April 2015 in Allgemein, Malchow, Penzlin, Polizei, Röbel, Waren - 0 Kommentar(e)

In Waren muss heute Vormittag irgendetwas in der Luft gelegen haben. Auf den Straßen der Müritzstadt krachte es nämlich am laufenden Band.
Gleich früh stießen in der Mozartstraße beim Spurwechsel drei Wagen zusammen. Schaden: 1500 Euro.
Weiter ging’s auf dem Schweriner Damm/Abzweig Steinmole. Dort krachten drei Pkw aufeinander. Schaden: 1700 Euro.
Etwas später dann ein Crash an der Kreuzung Bonhoefferstraße/Moltmannstraße zwischen zwei Wagen. Schaden: 3000 Euro.
Ein paar Minuten später fuhr in der Mozartstraße ein Auto auf ein anderes auf. Schaden: 6000 Euro.


Neue Kluft für Nachwuchskicker

27. April 2015 in Allgemein, Sport, Waren - 0 Kommentar(e)

Sie sehen richtig stolz aus, die Jungs der E III Jugend des SV Waren 09.  Die Müritz-Zink GmbH unterstützt die Nachwuchsfußballer ab sofort und hat sie neu ausgestattet.
Geschäftsführer Thomas Wagner und Andrea Gralak als Geschäftsführende Gesellschafterin überbrachten die Kluft persönlich.

Spons


Crash an Schloener Kreuzung

27. April 2015 in Allgemein, Malchow, Penzlin, Polizei, Röbel, Waren - 0 Kommentar(e)

An der Kreuzung Schloen/B 192 sind heute am frühen Abend ein Transporter und ein Auto zusammengestoßen.
Als Ursache nennt die Polizei einen Vorfahrtsfehler. Die 53 Jahre alte Autofahrerin wurde zur Untersuchung ins Krankenhaus gebracht.
Den entstandenen Schaden schätzt die Polizei auf rund 10 000 Euro.


Obduktion bestätigt Kohlenmonoxidvergiftung

27. April 2015 in Allgemein, Malchow, Penzlin, Polizei, Röbel, Waren - 0 Kommentar(e)

Die beiden 17 und 19 Jahre alten Jugendlichen, die am Freitagabend auf einem Boot in Warens Hafen ums Leben kamen, sind eindeutig an einer Kohlenmonoxidvergiftung gestorben.
Das hat nach Auskunft von Staatsanwältin Beatrix Komning die heutige Obduktion der Beiden ergeben.

Gegenwärtig gehen die Ermittler, so die Staatsanwältin weiter, davon aus, dass unter anderem ein so genannter Druckminderer nicht richtig verschlossen war. Die Ermittlungen dauern aber noch an.

Zum Zustand der beiden schwer verletzten jungen Männer konnte sie keine Angaben machen.

U18


Wo ein Dankeschön in wenigen Sekunden fällt

27. April 2015 in Allgemein, Malchow, Penzlin, Röbel, Waren - 0 Kommentar(e)

Nachdem Kevin Pöhls rund eine Woche an seinem “Geschenk” zum 25. Geburtstag der WOGEWA gebaut hat, brauchte es nur wenige Sekunden, um es zum Einsturz zu bringen.

Rund 20 000 Steine verbaute der 18-jährige Warener im “Schmetterlingshaus”, WOGEWA-Prokurist Klaus Scholz gab den Anstoß.

Mit diesem Domino-Bild hat sich Kevin bei dem städtischen Wohnungsunternehmen für die Unterstützung seiner Weltrekord-Pyramide im Februar bedankt.

Respekt, Kevin!

Und hier gibt’s einen tollen Eindruck davon: