Spritzen, plempern und plantschen ausdrücklich erlaubt

3. Juni 2014 in Waren, Allgemein - 0 Kommentar(e)

Wal16Zum Glück lagen in den Fächern der Kleinen jede Menge Wechselsachen parat: Die wurden gestern in der Warener Waldorf-Kindertagesstätte auch dringend gebraucht. Sozusagen nachträglich als Kindertagsgeschenk ist auf dem Grundstück der Einrichtung gestern ein riesiges Wasserspielmobil eingeweiht worden und das war natürlich sofort der Hit bei den Kleinen.

Weiterlesen


Polizei bittet dringend um Mithilfe

2. Juni 2014 in Malchow, Allgemein, Penzlin, Polizei, Waren - 0 Kommentar(e)

Wir möchten die Suche nach dem Täter, der am vergangenen Freitag zwischen Klein Zastrow und Sestlin ein 11-jähriges Mädchen sexuell missbraucht hat, unterstützen und veröffentlichen deshalb hier das jetzt von der Polizei herausgegebene Phantombild.
Der unbekannte Mann bedrohte zwei Mädchen, zog eines in das angrenzende Feld und missbrauchte es dort sexuell.
Der auf dem Phantombild dargestellte Täter wird wie folgt
beschrieben:Phantom
– 30 – 35 Jahre alt
– ca. 1,80 m groß
– dünn und ungepflegt
– rote fettige Haare
– drei Tage Oberlippen- und Kinnbart
– hellgraue Arbeitslatzhose mit schwarz abgesetzten Taschen an den Oberschenkeln
– schwarzes T-Shirt
– schwarze Schuhe
– Tätowierung am rechten Oberarm (schwarze senkrechte Streifen)

Die Polizei bittet um Mithilfe aus der Bevölkerung:
Wer kennt den im Phantombild dargestellten Mann oder kann Hinweise zum derzeitigen Aufenthalt des Mannes geben?
Wer hat am Freitag, den 30.05.2014 ab ca. 15:00 Uhr, zwei Mädchen mit einem Mann, auf der Straße von Klein Zastrow nach Sestelin, gesehen?
Wer hat am Freitag, den 30.05.2014, in der Zeit von 14:00 Uhr bis16:00 Uhr, verdächtige Personen oder Fahrzeuge im Umfeld der Ortschaften Klein Zastrow und Sestelin beobachtet?
Des Weiteren wurde ein roter Kleinwagen zur Tatzeit auf der K 11 gesehen. Der Fahrer oder die Fahrerin wird gebeten sich bei der Polizei zu melden, da er bzw. sie den Täter oder die Kinder gesehen haben könnte!
Die Polizei bittet nun um Hinweise aus der Bevölkerung. Hinweise nimmt jede Polizeidienststelle entgegen.


Kind leicht verletzt

2. Juni 2014 in Polizei, Allgemein, Waren - 0 Kommentar(e)

Bei einem Unfall in der Mecklenburger Straße ist heute früh ein Kind leicht verletzt worden. Nach Auskunft der Polizei fuhr ein Auto auf ein anderes auf, weil der Fahrer des Verursacher-Pkw durch die Sonne geblendet war. Ein Kind im vorderen Wagen erlitt leichte Verletzungen Der Schaden wir auf rund 3000 Euro geschätzt.


Verstärkte Alkoholkontrollen im Juni

2. Juni 2014 in Malchow, Allgemein, Penzlin, Polizei, Röbel, Waren - 0 Kommentar(e)

Unter dem Motto “Wer fährt, trinkt nicht, wer trinkt, fährt nicht” beginnen heute auch im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte themenorientierte Verkehrskontrollen. Die verschiedenen Präventionsmaßnahmen und Kontrollen über den ganzen Monat sollen die Verkehrsteilnehmer für dieses Thema sensibilisieren.

Weiterlesen


Teure Klebe-Aktionen

2. Juni 2014 in Waren, Allgemein - 0 Kommentar(e)

Das Geld hätte man besser anlegen können: Um Aufkleber mit rechtsgerichtetem Hintergrund zu entfernen, musste die Stadt Waren in den letzten Wochen rund 1000 Euro ausgeben.
Mit den Aufklebern und Plakaten waren vor allem Buswartehäuschen verunstaltet worden.


Nur Männer obdachlos

2. Juni 2014 in Waren, Allgemein - 0 Kommentar(e)

Im Odachlosenheim der Stadt Waren in der Teterower Straße leben derzeit zwölf Menschen. Nach Auskunft der Stadt Waren nur Männer.


Neuer Auftritt im weltweiten Netz

2. Juni 2014 in Waren, Allgemein, Wirtschaft - 0 Kommentar(e)

Die Stadt Waren will moderner werden und sich noch in diesem Jahr mit einer neuen Homepage präsentieren. Die Neugestaltung des Internet-Auftritts, für den 25 000 Euro vorgesehen sind, wird nach Beschluss der Stadtvertreter noch im Juni öffentlich ausgeschrieben.


Den Klinkern gehen bald LED-Lichter auf

2. Juni 2014 in Malchow, Allgemein, Penzlin, Röbel, Waren - 0 Kommentar(e)

Hoher Besuch heute in Klink: Einen Förderbescheid in Höhe von 52 431 Euro übergibt Landes-Energieminister Christian Pegel heute an den Bürgermeister der Gemeinde Klink, Ulrich Hohls. Mit dem Zuschuss fördert das Land Mecklenburg-Vorpommern die Umrüstung der Straßenbeleuchtung auf energieeffiziente LED-Technik in Klink und in den Ortsteilen Grabenitz und Sembzin.

Weiterlesen


Motorradfahrer gestürzt

1. Juni 2014 in Malchow, Allgemein, Polizei, Röbel, Waren - 0 Kommentar(e)

Zwischen Hinrichshagen und Levenstorf ist heute Mittag ein Motorradfahrer gestürzt, nachdem ihm ein entgegenkommender Pkw in einer Doppelkurve auf seiner Fahrspur entgegen kam. Der Motorradfahrer musste ausweichen, um einen Crash zu verhindern und landete im Straßengraben. Der Verursacher – vermutlich ein silberfarbener Pkw – machte sich aus dem Staub. Der Motorradfahrer erlitt leichte Verletzungen, die Polizei bittet um Hinweise unter  03991/1760.



Knallpanne am frühen Morgen

1. Juni 2014 in Malchow, Allgemein, Penzlin, Polizei, Röbel, Waren - 0 Kommentar(e)

Schreck in der Morgenstunde: Eine 33 Jahre alte Autofahrerin war heute früh gegen 6.44 Uhr auf der Landstraße zwischen Dambeck und Röbel unterwegs, als sie etwa 500 Meter vor dem Ortseingang Röbel einen lauten Knall hörte. Ihr Auto ließ sich nicht mehr lenken und driftete nach rechts ab. Anschießend stieß der Wagen mit der rechten Seite gegen die Leitplanken und kam schließlich auf der Mitte der Straße zum Stehen. Wie sich herausstellte, war der vordere rechte Reifen geplatzt.
Die junge Frau blieb zum Glück unverletzt. Den entstandenen Schaden an Leitplanken und Pkw beziffert die Polizei auf rund 2000 Euro.


Warens “Stadtstreicher” grüßen aus Helsinki

1. Juni 2014 in Waren, Allgemein - 0 Kommentar(e)

Herzliche Grüße an alle ”Wir sind Müritzer”- und Musikfreunde senden die Warener ”StadtStreicher” aus Helsinki!!!
Heute geben sie gemeinsam mit dem Lauttasaari-Sinfonie-Orchester Helsinki ein öffentliches Konzert, und Montag spielen sie allein in der berühmten Felsenkirche.

Auf dem Bild: Die ”StadtStreicher Waren” nach der 6-stündigen Probe am Senats Square in Helsinki

Foto: Sakari Väänänen

Stadtstreicher