Zu viel Alkohol im Blut

9. März 2015 in Allgemein, Malchow, Penzlin, Polizei, Röbel - 0 Kommentar(e)

Im Bereich der Polizei Röbel haben gestern offenbar die Männer Frauentag gefeiert. Die Beamten stellten zum einen auf der B 198 bei Rechlin einen 39-Jährigen Autofahrer mit 1,51 Promille und zum anderen am Nachmittag einen 48 Jahre alten Kradfahrer mit 1,69 Promille Alkohol im Blut.


Bei EDEKA auf dem Papenberg geht’s in die Vollen

9. März 2015 in Allgemein, Malchow, Penzlin, Röbel, Sport, Wirtschaft - 0 Kommentar(e)

Auf dem Parkplatz am EDEKA-Markt von Ingolf Schubert auf dem Papenberg ist es seit einigen Tagen richtig eng: Die schon seit langem angekündigten Bauarbeiten haben begonnen.

Wie Marktleiterin Daniela Tulke auf Nachfrage von WsM berichtete, soll der Parkplatz noch vor Ostern fertig werden, um den Feiertags-Einkäufern nicht unnötig Schwierigkeiten zu machen.
Am 4. April, also am Ostersamstag, ist dann der letzte Verkaufstag bei EDEKA auf dem Papenberg.

Rund sechs Wochen lang wird im Innern dann kräftig um- und sogar angebaut. Die Neueröffnung planen die EDEKANER für den 22. Mai.

Wie der Markt dann aussehen soll, steht hier: https://www.wir-sind-mueritzer.de/allgemein/moderner-look-fuer-einen-einkaufsmarkt/

EB2


Windenergie in der Diskussion

9. März 2015 in Allgemein, Malchow, Penzlin, Röbel, Waren - 0 Kommentar(e)

Am 13. März veranstaltet die Europäische Akademie Mecklenburg-Vorpommern in ihren Räumen in Eldenholz eine Tagung zum Thema: „Zerstört die Windenergienutzung die Werte unserer Landschaft“.
Dieses Seminar, zu dem sich bisher 30 Interessierte angemeldet haben, lädt alle ein, sich an dem öffentlichen Diskurs über die weitere Entwicklung unseres Landes zu beteiligen, der die Einmaligkeit unserer Kulturlandschaft in den Fokus stellt, um gemeinsam zu einem nachhaltigen Handeln aus Einsicht und Verantwortung zu kommen.
Nachfragen und Anmeldungen unter Europäische Akademie M-V, Tel.: 03991 153711, oder Mail: e.wilk@ea-mv.com


Unternehmen für den Girls’ Day gesucht

9. März 2015 in Allgemein, Malchow, Penzlin, Röbel, Waren - 0 Kommentar(e)

Am 23. April findet der Girls‘ Day bundesweit zum 15. Mal statt. Im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte sind für diesen Tag noch Unternehmen gefragt, die sich daran beteiligen möchten.
„Ausbildungsberufe haben nach wie vor ein Geschlecht: DER Mechatroniker, DIE Frisörin… Technische Berufe haben es bei den Frauen noch nicht unter die Top Ten geschafft.
Mit dem Girls‘ Day wollen wir in der Mecklenburgischen Seenplatte alle Mädchen ermutigen, ihre Talente zu entdecken und sich selbstbewusst auch technischen Berufen oder Studienrichtungen zuzuwenden“, sagt die Gleichstellungsbeauftrage des Kreises, Marianne Eichler.
Viele Berufe erfordern heute sowohl technische als auch kaufmännische und sozialkommunikative Kompetenzen. Unternehmen und Einrichtungen sind gut beraten, zur Sicherung des eigenen Berufsnachwuchses frühzeitig die Ausbildung von Mädchen und jungen Frauen im MINT-Bereich im Blick zu haben und sie am Girls‘ Day mit berufsorientierenden Angeboten zu ermutigen.
Anmeldungen von Unternehmen und von Schülerinnen sind online unter www.girlsday-mv.de möglich. Anfragen können auch gern an die Gleichstellungsbeauftragte des Landkreises Marianne Eichler Telefon: 0395 570875029 oder per Mail: marianne.eichler@lk-seenplatte.de gerichtet werden.

 



Überraschung für die Mamis

8. März 2015 in Allgemein, Penzlin, Sport, Waren - 0 Kommentar(e)

Da standen einigen Mamis heute im Müritzstadion die Tränen in den Augen.
Die kleinen F-Fußballer des SV Waren 09, die heute gegen den Penzliner SV gespielt haben, überraschten nach der Begrüßung der Gastmannschaft ihre Mütter mit einer Tulpe!
Das Ergebnis ist in diesem Fall zwar nur nebensächlich, aber, die Warener F-Jugend gewann 7:1 gegen den Penzliner SV.
Kleine


Ohne Worte

8. März 2015 in Allgemein, Malchow, Penzlin, Röbel, Waren - 0 Kommentar(e)

Nach so einem phantastischen Tag an der Müritz folgt ein grandioser Sonnenuntergang.

Ein Bild vom Marcel Studier. Danke, Marcel!

Mar

 


Früüühling!

8. März 2015 in Allgemein, Malchow, Penzlin, Röbel, Waren - 0 Kommentar(e)

Das war wirklich ein Frühlingstag wie er schöner nicht sein konnte. Und man hat’s gemerkt: Die Promenaden rings um die Müritz waren gut gefüllt, die Gastronomen, die bereits Stühle vor die Restaurants gestellt hatten, kamen nicht zum Durchatmen und auf den Straßen knatterten wieder jede Menge Motorräder.

So muss das sein, so kann es weiter gehen!


Im Vorgarten gelandet

8. März 2015 in Allgemein, Polizei, Röbel - 0 Kommentar(e)

Wohl etwas zu schnell unterwegs war ein 18-jähriger Autofahrer heute kurz nach Mitternacht zwischen Wendhof und Poppentin. In einer 90-Grad-Kurve verlor er die Kontrolle über seinen Wagen. bretterte durch einen Zaun und kam in einem Vorgarten zum Stehen. Dem jungen Mann ist zum Glück nichts passiert, den Schaden schätzt die Polizei auf rund 3000 Euro.