Hotelchef muss schuften

7. August 2014 in Malchow, Allgemein, Penzlin, Röbel, Waren - 0 Kommentar(e)

Manchmal müssen auch Hoteldirektoren arbeiten – sogar mitten in der Nacht: Daniel Bojahr, Chef des Radisson Blu Schloss Fleesensee hatte vor wenigen Stunden richtig viel zu tun. Der amtierende Morizaner-Fürst heiratet am Sonnabend und feierte gestern Polterabend.
Seine Gäste haben’s ausgiebig genutzt.
Doch der 36-Jährige konnte sich beim Fegen auf die Unterstützung seiner zukünftigen Frau Birgitta und Sohn Hugo verlassen.
Wir wünschen eine tolle Hochzeit und natürlich alles Glück der Welt!

Daniel


Bald ein Parkdeck in Waren?

7. August 2014 in Waren, Allgemein - 2 Kommentar(e)

Es steht schon seit Jahren auf der Wunschliste zahlreicher Politiker ganz weit oben und taucht auch in einigen Wahlprogrammen auf: Ein Parkdeck für Waren. Das könnte nun bald Realität werden.

Weiterlesen


Mit den Fledermäusen auf Du und Du

7. August 2014 in Malchow, Allgemein, Penzlin, Röbel, Waren - 0 Kommentar(e)

Fleder2Bei Anbruch der Dämmerung kommen sie heraus, flattern im Tiefflug durch die Luft und jagen dem Einen oder Anderen auch mal einen kleinen Schrecken ein. Dabei sind sie doch ganz harmlos, diese flinken Fledermäuse. Um die geflügelten Säuger und viele spannende Geschichten über sie dreht es sich am 15. August bei der 9. Kratzeburger Fledermausnacht. Die gemeinsam von Nationalparkamt Müritz und der Gemeinde Kratzeburg organisierte Veranstaltung bietet einen abwechslungsreichen Abend für Jung und Alt.

Weiterlesen


Röbel bald mit kleinem Club

7. August 2014 in Events, Allgemein, Malchow, Penzlin, Röbel, Waren - 0 Kommentar(e)

Ab Oktober soll es in Röbel einen neuen klitzekleinen Club geben, und zwar am Kirchplatz. 40 – 50 Gäste werden hier im Stehen oder 30 Gäste sitzend Platz finden.
Nach Auskunft von Initiator Matthias Reupricht soll es Freitag und Samstag von 20 – 22 Uhr Livemusik geben. Hin und wieder wird ein DJ für die Gäste auflegen.
“Dafür brauchen wir Liedermacher, Musiker, Bands, DJ’s oder DJane’s, die sich auf 4qm präsentieren wollen. Alles natürlich unplugged und etwas leiser als in einer Rockarena. Auch wer uns seine Gedichte, Romane oder Kunstwerke vorstellen will, ist hier gefragt”, so Matthias Reupricht. Den Raum bietet er zudem für Vereinssitzungen, Geburtstage u.s.w. an.
Los gehen wird es regelmäßig an den Wochenenden, aber auch in der Woche ist alles möglich.

Wer Interesse hat, sollte sich hier melden:
Matthias Reupricht
mueritzianer@live.de
0160-8417099


Kind durch Schiffsschraube verletzt

6. August 2014 in Malchow, Allgemein, Penzlin, Polizei, Röbel, Waren - 0 Kommentar(e)

Eine 13-jährige Jugendliche hat heute bei einem Bootsunfall Verletzungen erlitten und musste ins Müritz-Klinikum gebracht werden.
Wie die Wasserschutzpolizei Waren dazu mitteilt, wollten Urlauber von der Marina Eldenburg aus mit einem Floß auf die Müritz. An Bord waren insgesamt fünf Kinder, die nebeneinander auf der Plattform saßen. Die 13-Jährige fiel aus bislang nicht geklärter Ursache plötzlich vornüber ins Wasser und geriet unter das Floß. Obwohl der Bootsführer den Motor sofort stoppte, weil die anderen Kinder laut geschrien haben, erlitt das Mädchen Schnittverletzungen im Brustbereich – vermutlich durch die nachdrehende Schraube.


Vorsicht, Fußgänger!

6. August 2014 in Malchow, Allgemein, Penzlin, Röbel, Waren - 1 Kommentar(e)

Eigentlich ist so eine Fahrt durch Warens Innenstadt nicht sonderlich gefährlich. Eigentlich. Derzeit müssen Autofahrer noch mehr aufpassen als sonst, weil sie sonst ganz schnell mal einen Fußgänger auf der Motorhaube haben.
Tatort Kietzkreuzung. Trotz Ampel springen viele Urlauber in Richtung Müritzeum kreuz und quer über die Straße. Ein Stückchen weiter – geradeaus geht’s in die Lange Straße – hüpfen die Touristen fröhlich über die Mühlenstraße, ohne die herannahenden Pkw auch nur eines Blickes zu würdigen. Das gleiche Spiel auf dem Alten Markt. Vor allem am “Tortenhus” gibt’s täglich einige Beinahe-Unfälle mit Passanten. So wie am Ende der Kirchenstraße, wo viele einfach nicht einsehen wollen, dass der verkehrsberuhigte Markt zu Ende ist.
Ganz heikel wird’s in der in der Strand-, Müritzstraße, wenn die Urlauber vom Markt kommend die Boote schon im Blick ganz fix an den Hafen wollen.
Also, liebe Müritzer, in Waren unbedingt den Fuß vom Gas!


Radfahrer erfasst

6. August 2014 in Malchow, Allgemein, Penzlin, Polizei, Röbel, Waren - 0 Kommentar(e)

Zwischen Nossentiner Hütte und Malchow ist heute früh ein Fahrradfahrer bei einem Unfall verletzt worden. Wie die Polizei Röbel dazu mitteilte, war der 68-Jährige auf dem Radweg unterwegs und überquerte an einer Einmündung die Fahrbahn. Dabei wurde er von einem Auto erfasst. Der Radler erlitt zum Glück nur leichte Verletzungen, musste aber ins Klinikum nach Plau gebracht werden.


Kartoffeln lösen Feuerwehreinsatz aus

6. August 2014 in Polizei, Allgemein, Waren - 0 Kommentar(e)

Wieder ein Kochtopfbrand, dieses Mal in der Mozartstraße 63. Die Feuerwehr ist wegen eines piependen Rauchmelders und Brandgeruch alarmiert worden.
Der betroffene Mieter konnte die ganze Aufregung nicht verstehen und erklärte, dass er sich nur Kartoffeln gekocht habe. Bei dem Geruch im Treppenhaus des Backsteinbaus dürften das aber wohl Kohle-Kartoffeln sein.

Kochtopp



Heimat Waren (Müritz) – Alles was zählt

6. August 2014 in Malchow, Allgemein, Penzlin, Röbel, Waren - 0 Kommentar(e)

Mit ihren roten Locken Madlen Kaniuthfällt sie auf. Doch nicht nur deshalb schauen sich in diesen Tagen etliche Müritzer und Gäste mehrmals nach Madlen Kaniuth um. Vielmehr überlegen sie, woher ihnen die 40-Jährige bekannt vorkommt. Genau, die gebürtige Warener spielt seit acht Jahren in der RTL-Erfolgsserie “Alles was zählt” mit und erholt sich gegenwärtig gemeinsam mit ihrem Partner in ihrer Heimatstadt. “Wir sind Müritzer” hat die sympathische Schauspielerin getroffen – am Volksbad, denn dort saß Madlen schon früher gerne.

Weiterlesen


Feuerwehr-Großaufgebot für einen Aschenbecher

5. August 2014 in Malchow, Allgemein, Penzlin, Polizei, Röbel, Waren - 0 Kommentar(e)

Viel Rauch um nichts, so könnte man den Feuerwehreinsatz heute Mittag am Stauffenbergplatz 28 in Waren beschreiben:  Anwohner hatten die Retter verständigt, nachdem der Rauchmelder in der Wohnung einer 85-Jährigen schon mehr als 20 Minuten gepiept hat und auch ein etwas brenzliger Geruch durch das Treppenhaus strömte.
Fast gemeinsam mit dem Großaufgebot der Feuerwehr traf die Seniorin ein, die natürlich aus allen Wolken fiel. Die Kameraden konnten schnell Entwarnung geben: Auf der angeschalteten Herdplatte stand so etwas wie ein Aschenbecher und das Teil qualmte etwas vor sich hin.


Katamaran und Fahrgastschiff stoßen zusammen

5. August 2014 in Malchow, Allgemein, Penzlin, Polizei, Röbel, Waren - 0 Kommentar(e)

Auf dem Plauer See sind gestern Abend zwischen Lenz und Plau, ein Fahrgastschiff und ein Katamaran kollidiert. Dabei erlitt eine Person Verletzungen. Ein mit zwei Personen besetzter Katamaran segelte nach Auskunft der Wasserschutzpolizei in Richtung Plau. Dabei bemerkte die Besatzung nicht, dass sie in den Kurs des Fahrgastschiffes “Loreley” fuhr.
Nachdem sich beide Schiffe auf etwa 30 Meter angenähert hatten, gab das Fahrgastschiff ein Achtungssignal, woraufhin beide Schiffe ein Ausweichmanöver einleiteten.
Nach bisherigen Erkenntnissen der vor Ort ermittelnden Beamten der Wasserschutzpolizei Schwerin und Zeugenaussagen, fuhr die Schiffsführerin des Katamarans dieses Manöver jedoch zur falschen Seite, so dass ein Zusammenstoß nicht mehr verhindert werden konnte.
Die Schiffsführerin ging bei dem Zusammenstoß über Bord, konnte aber gleich geborgen werden. Sie wurde mit einem Schock in das Krankenhaus Plau gebracht.
An beiden Schiffen entstand Sachschaden. Die Ermittlungen zur Ursache des Unfalls werden durch die Wasserschutzpolizeistation Plau weitergeführt.