Tanken in Mecklenburg-Vorpommern günstig

21. August 2019 in Allgemein, Wirtschaft - 0 Kommentar(e)

Wie bereits im Juli tanken Autofahrer deutschlandweit im Stadtstaat Bremen am günstigsten: Ein Liter Super E10 kostet hier durchschnittlich 1,385 Euro und damit 5,7 Cent weniger als im teuersten Bundesland Sachsen-Anhalt (1,442 Euro). Für einen Liter Diesel müssen Autofahrer in Bremen im Mittel 1,221 Euro und damit 5,3 Cent weniger als in Hessen bezahlen, wo diese Kraftstoffart mit 1,274 Euro je Liter derzeit am teuersten ist.

Weiterlesen


Wer vermisst dieses Boot?

20. August 2019 in Allgemein - 0 Kommentar(e)

Das muss doch irgendwo fehlen! Dieses Boot wurde vor einiger Zeit im Bereich „MareMüritz“ in Waren angetrieben. Nachdem es zunächst bei der Wasserschutzpolizei auf den Besitzer wartete, liegt es jetzt im Fundbüro der Stadt Waren.


Bunte Festwoche zum 50. Geburtstag der Regionalen Schule West

20. August 2019 in Allgemein - 0 Kommentar(e)

Schon kurz nach dem Start des neuen Schuljahres steht für die Mädchen und Jungen, die in der Regionalen Schule Waren/West lernen, ein ganz besonderer Höhepunkt an: Ihre Schule feiert den 50. Geburtstag. Schon lange haben Schüler, Lehrer, Eltern und Sozialarbeiter das Jubiläum vorbereitet. Und das Programm der Festwoche kann sich wirklich sehen lassen.

Weiterlesen


13-Jähriger findet Geld und gibt es ab

20. August 2019 in Allgemein, Polizei - 0 Kommentar(e)

Hut ab! Ein 13 Jahre alter Junge hat gestern morgen in Vipperow auf dem Weg zur Schule in Höhe der Gaststätte einen dreistelligen Geldbetrag gefunden und abgegeben. Der Jugendliche verständige seine Mutter, die das Geld mit ihm zusammen zur Polizei Röbel brachte.
Der Verlierer wird gebeten sich bei der Polizei in Röbel zu melden. (Polizei Röbel Tel. 039931 – 848 0 ). Natürlich sollte er den genauen Betrag und die Stückelung kennen.


Bürgerbüro Rechlin bleibt an zwei Freitagen geschlossen

20. August 2019 in Allgemein - 0 Kommentar(e)

Das Bürgerbüro Rechlin des Amtes Röbel-Müritz bleibt am Freitag, 23. August, und am Freitag, 30. August, geschlossen. Die Bürger haben aber die Möglichkeit, ihre Amtsgeschäfte auch an diesen Tagen, während der Sprechzeiten von 9 bis 12.30 Uhr in den Verwaltungsgebäuden Marktplatz 1 und Bahnhofstraße 20 in 17207 Röbel/Müritz, zu erledigen.



Schnelles Müritz-Team landet auf dem zweiten Platz

20. August 2019 in Allgemein, Sport - 0 Kommentar(e)

Zum diesjährigen Müritz-Lauf am vergangenen Wochenende haben sich die die beiden Müritzer Triathlon- und Laufenthusiasten Helmut Solf und Paavo Lohmann gedacht, ob es nicht nach vielen Jahren wieder an der Zeit ist, dass ein Müritz-Laufteam beim Staffelwettbewerb auf dem Podest stehen sollte. Das sollte kein einfaches Unterfangen werden, denn immerhin hatte sich aus der polnischen Partnerstadt und dem Titelverteidigerteam aus Waren starke Konkurrenz angemeldet. Dazu kamen noch viele andere Laufteams aus der gesamten Bundesrepublik, insgesamt 60 Mannschaften.

Weiterlesen


Warens Müritzfest hängt in der Luft – Veranstalter kündigt Vertrag

20. August 2019 in Allgemein - 0 Kommentar(e)

Wie geht’s weiter mit dem Warener Müritzfest? Mit dieser Frage müssen sich heute die Mitglieder des Kultur- und Bildungsausschusses beschäftigen. Die Antwort wird nicht leicht, denn der bisherige Veranstalter, die Müritzevent GbR, die das Fest 12 Jahre auf die Beine gestellt hat, will nicht mehr. Zumindest nicht unter den bisherigen Bedingungen. Deshalb haben Jürgen Brand und Klaus Weißenberg, die hinter der Müritzevent GbR stecken, ihren Vertrag mit der Stadt jetzt gekündigt. Also müssen die Ausschussmitglieder nunmehr ganz fix die Ausschreibung des Müritzfestes vorbereiten, denn die Zeit drängt mächtig.

Weiterlesen


Harsche Kritik an geplanten Strecken-Stilllegungen

20. August 2019 in Allgemein - 6 Kommentar(e)

Das bevorstehende Aus für weitere Bahnstrecken in Mecklenburg-Vorpommern stößt auf Kritik. „Die Entscheidung, die Bahnstrecken zwischen Parchim und Malchow sowie Güstrow und Plau stillzulegen und damit dem Abriss preiszugeben, wird uns in wenigen Jahren auf die Füße fallen“, meint beispielsweise die Grünen-Verkehrsexpertin Jutta Wegner. Wer Güterverkehr auf die Bahn bringen und ländliche Räume nicht abkoppeln wolle, der müsse dafür auch Schienenwege haben.

Weiterlesen


Nach vielen Jahren Streit: Es tut sich etwas im Park von Alt Rehse

20. August 2019 in Allgemein - 0 Kommentar(e)

Es tut sich was in Alt Rehse am Tollensesee. Im idyllischen Park des früheren NS-Musterdorfes scheint das von den Einwohnern lange herbeigesehnte Ende des jahrelangen Streits absehbar. Handwerker aus der Region decken Reetdächer neu, verlegen Ver- und Entsorgungsleitungen, mauern Backsteinfachwerke neu aus und erledigen viele weitere Ausbauarbeiten. Selbst der jahrzehntelange Schandfleck des „Neubaus“ hat sich zu einem Mehrfamilienhaus mit Parkblick und Grün drumherum gemausert.
Wie „Wir sind Müritzer“ von Eigentümerin Gabriele Wahl-Multerer erfuhr, soll das Gelände wie geplant zu einem Hotel mit Gästehäusern und etwa 60 Zimmern umgestaltet werden. Behutsam und dem Denkmalschutz entsprechend.

Weiterlesen


Bauarbeiten für neue Autobahnbrücke gestartet

20. August 2019 in Allgemein - 0 Kommentar(e)

Rund zwei Jahre nach dem Zusammenbruch der A20 bei Tribsees hat der Bau der neuen Autobahnbrücke begonnen. Gestern wurde ein Probepfahl eingebohrt. Jetzt wird mit den Gründungsarbeiten für die rund 75 Meter lange Brücke östlich der bestehenden Trebeltalbrücke in Fahrtrichtung Lübeck begonnen. Mit den 1,2 Meter starken Probepfählen soll untersucht werden, wie sie ideal ins Moor eingebracht werden können. Es folgen auf diesem Teilstück 36 weitere Gründungspfähle. Die Arbeiten an diesem Abschnitt sollen im Sommer 2020 fertiggestellt werden. Die Kosten, die vom Bund getragen werden, belaufen sich auf rund neun Millionen Euro. Im Herbst 2017 war die auf Moor gebaute Autobahn spektakulär eingebrochen (WsM berichtete)


„Bausparkassen drängen Kunden zu überhöhten Darlehen“

20. August 2019 in Allgemein, Wirtschaft - 0 Kommentar(e)

Die Verbraucherzentrale Hamburg rät Verbrauchern, beim Abschluss eines Bausparvertrags kein höheres Vorfinanzierungsdarlehen aufzunehmen, als sie für den Kauf oder Bau einer Immobilie benötigen. Mit einem überhöhten Vorausdarlehen steigt auch die zu zahlende Zinslast, und es erhöhen sich die Abschlusskosten. Zudem müssen Darlehensnehmer im Falle eines vorzeitigen Verkaufs der Immobilie eine hohe Vorfälligkeitsentschädigung zahlen. Die Verbraucherzentrale Hamburg berät aktuell auffällig oft Verbraucher mit zu hohen Vorfinanzierungsdarlehen.

Weiterlesen