Noch wenige Plätze für Schulung zum Geldwäschegesetz frei

23. Januar 2023 in Aktuelles, Allgemein, Wirtschaft - 0 Kommentar(e)

Die Immobilienbranche ist in den vergangenen Jahren besonders ins Blickfeld der Geldwäsche-Prüfer geraten. Mit der sogenannten „Geldwäschegesetzmeldepflichtverordnung-Immobilien“ wurden eigens auf die Branche zugeschnittene, verschärfte Meldepflichten eingeführt. Aber auch Händler, Versicherungsvermittler oder Veranstalter von Glücksspielen unterliegen den Anforderungen des Geldwäschegesetzes. Viele Unternehmen fragen sich deshalb: Was ist jetzt konkret zu tun?

Weiterlesen


Anhänger in Klink gestohlen

23. Januar 2023 in Aktuelles, Allgemein, Polizei - 0 Kommentar(e)

Bereits in der Nacht von Freitag zu Sonnabend ist in der Hafenstraße in Klink ein zweiachsiger Anhänger (geschlossener Kasten) gestohlen worden. Der Hänger Marke Böckmann trägt das amtliche Kennzeichen: MÜR-OK 15, ist silber und hat eine Plane mit Werbeaufschrift. Den Wert gibt die Polizei mit 2000 Euro an. Zeugen, die zur Tatzeit ungewöhnliche Personen- oder Fahrzeugbewegungen in Tatortnähe wahrgenommen haben oder andere sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten sich bei der Polizei in Waren unter 03991 – 1760 oder in der Internetwache der Polizei unter www.polizei.mvnet.de zu melden.


Der Sandmann zu Besuch in der Bürgervitrine

23. Januar 2023 in Aktuelles, Allgemein - 0 Kommentar(e)

Können Sie nachts trotz der dunklen Jahreszeit nicht so gut schlafen? Vielleicht hilft ja ein Besuch im Stadtmuseum im Warener Rathaus. Nicht einer, sondern 19 Sandmänner sitzen und stehen in der Bürgervitrine, unterstützt von fünf Pittis, zwei Elstern und einem Fuchs – bereit zu helfen.
Falls Sie gut schlafen, erfreuen Sie sich einfach an den Figuren, die zum Teil schon über 40 Jahre alt sind.
Klaus Lambrecht, jetzt verdienter „Unruheständler“, sammelte über viele Jahre die bekannten Figuren des DDR-Fernsehens und überließ seine Sammlung dem Stadtgeschichtlichen Museum, wo sie ab heute wieder zu sehen sind.
Eintritt frei


Rohre verrutscht: Zwei kaputte Autos, Frau verletzt

23. Januar 2023 in Aktuelles, Allgemein, Polizei - 0 Kommentar(e)

Mit einer äußerst schlecht gesicherten Ladung langer Rohre hat ein Lkw-Fahrer andere Autofahrer auf der Bundesstraße 194 böse überrascht – und ist dann noch geflohen. Die Suche nach dem Pritschenwagen, der etwa sechs Meter lange Rohre geladen hatte, dauert auch noch an, wie eine Polizeisprecherin gegenüber „Wir sind Müritzer“ erklärte. Die B194 führt von Klein Plasten, Stavenhagen, Grimmen nach Stralsund. Die Rohre waren verrutscht und ragten in den Gegenverkehr. Südlich von Stralsund bei Negast stieß ein Rohr gegen die Windschutzscheibe eines entgegenkommenden Autos. Die 31-jährige Fahrerin bremste vor Schreck sofort, aber die Scheibe war kaputt. Eine Fahrerin eines Wagens, der hinter ihr fuhr, erkannte das zu spät.

Weiterlesen



ADAC: Immer mehr Katalysatoren gestohlen

23. Januar 2023 in Aktuelles, Allgemein - 0 Kommentar(e)

Die Zahl der in Deutschland gestohlenen Fahrzeug-Katalysatoren ist auch im vergangenen Jahr deutlich gestiegen. Eine aktuelle Auswertung der ADAC Straßenwacht zeigt, dass sie im Jahr 2022 insgesamt 1.038 Mal wegen geklauten Kats gerufen wurde. Der ADAC geht davon aus, dass die Dunkelziffer der insgesamt in Deutschland gestohlenen Katalysatoren deutlich höher liegt. 2018 registrierten die Gelben Engel 77 Fälle, im Jahr darauf 169. Im Jahr 2020 wurden bereits 420 gestohlene Kats gezählt, 2021 waren es 959.

Weiterlesen


Linstow: Auto brennt auf der Autobahn 19 aus

22. Januar 2023 in Aktuelles, Allgemein, Polizei - 0 Kommentar(e)

Heute Mittag gegen 12 Uhr ist auf der Autobahn 19 in Fahrtrichtung Rostock zwischen der Anschlussstelle Malchow und Linstow ein Fahrzeug komplett ausgebrannt. Ersthelfer versuchten noch, den Subaru mit Feuerlöschern zu löschen, was aber aufgrund der enormen Hitze nicht mehr gelang. Die Fahrerin konnte sich zum Glück unverletzt aus dem Auto retten. Der dänische Wagen musste von den Kameraden der Feuerwehren aus Alt Schwerin und Malchow gelöscht werden. Laut Feuerwehr war die dänische Fahrerin auf dem Weg zur Fähre nach Rostock. Die Autobahn musste für die Dauer der Löschmaßnahmen voll gesperrt werden. Der entstandene Sachschaden beträgt mindestens 10.000 Euro.
Fotos: Nonstopnews Müritz


Ein Ausgabetag bei der „Warener Tafel“

22. Januar 2023 in Aktuelles, Allgemein - 1 Kommentar(e)

Die Tafeln in Deutschland sind gegenwärtig wichtiger denn je. Kaum ein Tag, an dem es in den Medien keine Berichte über den Ansturm auf die Tafeln gibt. Vor allem nach Ausbruch des Krieges in der Ukraine, so die Statistiken, ist die Zahl derjenigen, die auf Lebensmittel von der Tafel angewiesen sind, enorm gestiegen.
„Wir sind Müritzer“ wollte wissen, wie es bei der Warener Tafel aussieht, die seit mehr als 25 Jahren bedürftige Menschen der Müritz-Region versorgt. Und so waren wir in dieser Woche bei einem Ausgabe-Termin von Lebensmitteln dabei, haben mit dem engagierten Chef gesprochen, mit ehrenamtlichen Mitarbeitern, aber auch mit Kunden. Entgegen unserer Befürchtung hatte niemand Bedenken, mit uns über den Besuch bei der Tafel und die Gründe dafür zu sprechen. Die Menschen waren unwahrscheinlich offen und vor allem, sehr, sehr dankbar für das Angebot, das sie nutzen können.

Weiterlesen


Familie gibt historische „Unkel Bräsig“-Figur an Reuter-Museum

22. Januar 2023 in Aktuelles, Allgemein - 0 Kommentar(e)

Manchmal bringt ein bekannter Sohn einer Stadt auch mal Glück: So ist es in der Reuterstadt Stavenhagen geschehen. Eine Familie aus Rommerskirchen in Nordrhein-Westfalen hatte von einer verstorbenen Tante im Jahr 2022 einen Hausstand mit viel Kunst geerbt. Bei der Sichtung fiel besonders eine knapp 60 Zentimeter große Holzplastik auf. „Es handelt sich um einen ‚Unkel Bräsig““, erläuterte Marit Haferkorn vom Fritz-Reuter-Museum in Stavenhagen. Der „Bräsig“ ist eine der Hauptfiguren im Werk des Plattdeutsch-Dichters Reuter (1810-1874), der aus Stavenhagen stammt und lange in Eisenach lebte. In Stavenhagen ist die Arbeit nämlich inzwischen gelandet. Doch das war erst gar nicht so geplant. Denn die Familie wollte die Plastik eigentlich über ein Auktionshaus verkaufen.

Weiterlesen


Ausnahmemusiker im „Haus des Gastes“ Waren

22. Januar 2023 in Aktuelles, Allgemein - 0 Kommentar(e)

Im Haus des Gastes in Waren startet das kulturelle Programm in diesem Jahr mit einem außergewöhnlichen Konzerterlebnis. Am 27. Januar präsentiert der Berliner Ausnahmemusiker Jaspar Libuda ab 19.30 Uhr sein aktuelles Programm „Das Buch der Träume“. Seine Kompositionen spielt er auf einem speziell nach seinen Anforderungen gebauten fünfsaitigen Kontrabass mit Live-Elektronik und Loopstation. Musikalisch erleben die Zuhörer einen Grenzgang zwischen Klassik, Jazz, Pop, Rock und Minimal Music.

Weiterlesen


Warnung vor Betrugsmasche mit „Sicher bezahlen“

22. Januar 2023 in Aktuelles, Allgemein - 2 Kommentar(e)

Hier die alten Kristallgläser von Oma, dort die Briefmarkensammlung von der Großtante aus Buxtehude – was macht man damit, wenn all diese Dinge nicht mehr benötigt werden? Richtig, man verkauft oder entsorgt sie. Und wo geht der Verkauf einfacher und schneller als im Internet.  Zumeist wird für den Verkauf ein Online-Marktplatz wie Ebay Kleinanzeigen genutzt. Diese funktioniert wie ein Anzeigenteil in der Tageszeitung – Käufer und Verkäufer kommen zusammen, verhandeln, kaufen und verkaufen.
Doch es gibt einige Tücken. Selbst beim angeblich „sicheren Bezahlen“. Ein Pärchen aus Mecklenburg-Vorpommern hat deshalb jetzt knapp 40 000 Euro verloren.

Weiterlesen


Eingeschränkte Erreichbarkeit des Kreis-Ordnungsamtes

22. Januar 2023 in Aktuelles, Allgemein - 0 Kommentar(e)

Wegen des Umzugs des Ordnungsamtes vom Regionalstandort Demmin in den Rathaus-Anbau in Neubrandenburg, Große Krauthöferstraße 5, sind die Sachgebiete Allgemeines Ordnungsrecht, Bußgeldstelle sowie Personenstandsrecht/Ausländerangelegenheiten des Landkreises Mecklenburgische Seenplatte  voraussichtlich von Montag, 30. Januar, bis einschließlich Freitag, 10. Februar, telefonisch nicht oder nur schwer erreichbar. Anzeigen oder Anträge per Post oder E-Mail werden jedoch zugestellt.