Unsere Müritz-Babys

20. Februar 2021 in Aktuelles, Allgemein, Babys - 0 Kommentar(e)

Wir begrüßen mit freundlicher Unterstützung des MediClin Müritz-Klinikums und von Babysmile die neuen Erdenbürger, die im Müritz-Klinikum das Licht der Welt erblicken.

Wir gratulieren allen frischgebackenen Eltern!

Weiterlesen


Deutlich mehr Grippeschutzimpfungen im zweiten Halbjahr 2020

20. Februar 2021 in Aktuelles, Allgemein - 0 Kommentar(e)

Niedergelassene Ärzte haben in Mecklenburg-Vorpommern über 465.000 Menschen im Verlauf des 2. Halbjahres 2020 gegen Grippe geimpft. Das ist eine Steigerung von fast 25 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum 2019. Davon wurde die überwiegende Anzahl in Höhe von 330.000 Impfungen innerhalb des 4. Quartals 2020 geimpft. “Die niedergelassenen Ärzte in M-V haben damit einmal mehr gezeigt, dass wohnortnahe Impfungen einer großen Anzahl von Menschen in einem kurzen Zeitraum in ihren Praxen möglich sind. Angesichts der durch die Bundesregierung prognostizierten in den nächsten Monaten deutlich steigenden Liefermengen an Corona-Impfstoffen ist es dringend an der Zeit, dass sich das Land M-V auf die Impfungen in den Praxen vorbereitet”, heißt es von der Kassenärztlichen Vereinigung.

Weiterlesen


Biomarkt NB als „Bester Bio-Laden 2021“ ausgezeichnet

20. Februar 2021 in Aktuelles, Allgemein, Wirtschaft - 0 Kommentar(e)

Der “Biomarkt NB” in Neubrandenburg, in dem auch viele Müritzer sehr gerne einkaufen, ist einer der 140 besten Bio-Läden des Jahres 2021 in Deutschland. Inhaber Michael Kruse und alle Mitarbeiter freuen sich über ihre Auszeichnung in Bronze für herausragende Leistungen bei fachkundiger Beratung. Die Auszeichnung wurde ihnen aufgrund der sehr guten Bewertung durch ihre Kunden verliehen. Bereits 2010 wurde Michael Kruse mit seinem gerade damals neu eröffneten Bioladen ausgezeichnet.

Weiterlesen


Bundesgerichtshof: Auch Taschenrechner am Steuer verboten

20. Februar 2021 in Aktuelles, Allgemein - 0 Kommentar(e)

Wer mit dem Handy in der Hand beim Fahren erwischt wird, muss mit einem Bußgeld rechnen. Für das Mobiltelefon war dieses Verbot wohl den meistern Autofahrern bekannt. Für andere elektronische Geräte ist der Gesetzestext bisher allerdings nicht eindeutig. So musste der Bundesgerichtshof (BGH) nun über die Verwendung eines Taschenrechners entscheiden und stellte klar, dass auch dieser hinter dem Steuer nicht benutzt werden darf (4 StR 526/19). Der BGH musste bewerten, ob die Nutzung eines Taschenrechners durch einen Autofahrer während der Fahrt einen Verstoß gegen § 23 Abs. 1a StVO darstellt. Ein Immobilienmakler aus Nordrhein-Westfalen wurde 2018 mit einem Taschenrechner in der Hand geblitzt. Im Februar 2019 verurteilte ihn das Amtsgericht Lippstadt zu einer Geldstrafe von 147,50 Euro. Der Makler legte Rechtsbeschwerde ein und berief sich auf das Oberlandesgericht (OLG) Oldenburg. Das hatte in einem ähnlichen Fall anders entschieden. Da beide Oberlandesgerichte unterschiedlich urteilten, ging der Fall zum BGH.

Weiterlesen


Vergleich: Corona grassiert vor allem in Sozialberufen

20. Februar 2021 in Aktuelles, Allgemein - 0 Kommentar(e)

In keiner anderen Berufsgruppe Deutschlands sind so viele Beschäftigte am Coronavirus erkrankt wie in der Altenpflege. Dies geht aus einem aktuellen Branchenvergleich der BARMER hervor. Dabei wurden die 20 Berufsgruppen mit den anteilig meisten Covid-19-Erkrankten ermittelt. So waren im vierten Quartal vergangenen Jahres 7,6 je 1.000 BARMER-versicherten Erwerbstätigen in der Altenpflege wegen einer Covid-19-Infektion krankgeschrieben. Nur knapp dahinter folgen Beschäftigte in Gesundheits- und Krankenpflege, Rettungsdienst, Geburtshilfe sowie Erwerbstätige in Erziehung, Sozialarbeit und Heilerziehungspflege mit jeweils 7,3 je 1.000 Betroffenen.

Weiterlesen


Verpackungsgesetz: IHK Neubrandenburg warnt vor noch mehr Bürokratie für Unternehmen

20. Februar 2021 in Aktuelles, Allgemein - 1 Kommentar(e)

Die IHK Neubrandenburg sieht die geplante Änderung des Verpackungsgesetzes kritisch. Dazu hat sich die Kammer jetzt mit dem Appell an die MV-Abgeordneten des Deutschen Bundestages gewandt, im unmittelbar bevorstehenden Gesetzgebungsprozess darauf hinzuwirken, die Registrierungspflichten künftig nicht noch weiter auf Service- und Transportverpackungen auszudehnen. „Sonst werden insbesondere kleine Unternehmen wie Einzelhändler, Imbissbetreiber oder Cateringdienste unabhängig von der Art und Menge der in Verkehr gebrachten Verpackungen hochgradig bürokratisch belastet“, betont IHK-Hauptgeschäftsführer Torsten Haasch. Das sagt er auch mit Blick auf alle Umfragen bei kleinen und mittelständischen Firmen, in denen die Bürokratiebelastung als Standortnachteil genannt wird.

Weiterlesen


Publikation erschienen: Gehörlose Kinder in der DDR

20. Februar 2021 in Aktuelles, Allgemein - 0 Kommentar(e)

300 schwerhörige und gehörlose Menschen haben sich seit Einrichtung der Stiftung „Anerkennung und Hilfe“ im Jahr 2017 an die Anlauf- und Beratungsstelle der Landesbeauftragten Mecklenburg-Vorpommern für die Aufarbeitung der SED-Diktatur gewandt. In der neuen Publikation „Nicht gehört: Gehörlose Kinder in der DDR“ der Landesbeauftragten werden von Sandra Pingel-Schliemann die Erfahrungen von acht gehörlosen Menschen verschiedener Jahrgänge in sonderpädagogischen Einrichtungen der DDR vorgestellt. Sandra Uhlig sorgt mit einem Abriss der bildungspolitischen Entwicklung der Schwerhörigen- und Gehörlosen-Sonderpädagogik in der DDR für die historische Einordnung.

Weiterlesen


Konjunkturindikator bleibt trotz Eintrübung auf „gelb grün“

20. Februar 2021 in Aktuelles, Allgemein - 0 Kommentar(e)

Trotz der Verschärfung der Kontaktbeschränkungen im Januar und der Verlängerung bis März sind die Aussichten für die deutsche Wirtschaft relativ stabil. Das signalisiert der Konjunkturindikator des Instituts für Makroökonomie und Konjunkturforschung (IMK) der Hans-Böckler-Stiftung. In der Drei-Monats-Prognose für Februar bis Ende April zeigt der Indikator, der die aktuellsten verfügbaren Daten über die Wirtschaftslage bündelt und nach einem Ampelsystem arbeitet, wie in den Vormonaten „gelb-grün“. Die mittlere Rezessionswahrscheinlichkeit ist zwar auf 24,2 Prozent gestiegen, nach 10,4 Prozent im Januar und 20,9 Prozent im Dezember.

Weiterlesen


Kreistag tagt am Montag – Fraktionen wollen verkürzte Sitzung

19. Februar 2021 in Aktuelles, Allgemein - 0 Kommentar(e)

Vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie und der damit einhergehenden gesundheitlichen Risiken für alle Teilnehmenden werden die Kreistagsfraktionen von CDU, DIE LINKE. und SPD für die bevorstehende Sondersitzung des Kreistags am 22. Februar eine Verkürzung der Tagesordnung beantragen. Ziel dabei ist es, die Sitzungsdauer des Kreistags mit ca. 100 Teilnehmenden aus allen Gebieten des Landkreises auf ein absolut notwendiges Maß zu begrenzen sowie die Qualität der Kreistagsarbeit durch eine fachlich fundierte Vorarbeit zu sichern. Es ist vorgesehen, vor allem jene Beratungsgegenstände von der Tagesordnung zu nehmen, die entweder einer inhaltlichen Befassung durch die Fachausschüsse des Kreistags bedürfen oder die ohne konkrete Beschlussvorlagen bzw. Anträge unterlegt sind.

Weiterlesen



Unbekannte Frauen stehlen Seniorin die Geldbörse

19. Februar 2021 in Aktuelles, Allgemein, Polizei - 0 Kommentar(e)

In der Warener Chaussee in Penzlin haben gestern bislang unbekannte Täter in der Zeit von 14:15 Uhr bis 14:30 Uhr die Geldbörse einer 82-jährigen Seniorin aus der mitgeführten, geschlossenen Handtasche gestohlen. Die Rentnerin konnte Hinweise auf zwei Frauen im Alter von 20-30 Jahren gegeben werden. Eine der Frauen war blond, die Zweite brünett. In der Geldbörse befanden sich Ausweispapiere und Bargeld. Der Schaden wird mit ca. 200 Euro beziffert.
Die Polizei ermittelt und bittet um Zeugenhinweise.


Mecklenburgische Seenplatte: Polizei warnt aktuell vor unseriösen Handwerkern in der Region

19. Februar 2021 in Aktuelles, Allgemein, Polizei - 0 Kommentar(e)

Unseriöse Handwerker machen regelmäßig mit der Not der Kunden lukrative Geschäfte. Zuletzt wurde am vergangenen Mittwoch in den Landkreisen Mecklenburgische Seenplatte und Rostock versucht, mit scheinbar professionellen Handwerkerleistungen nachdrücklich an Geld zu gelangen. Zwar blieb es hier beim Versuch, dennoch warnt die Polizei vor dem Abschließen solcher Haustürgeschäfte.
Im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte sollen verdächtige “Handwerker” Mitte der Woche im Bereich Neukalen aufgefallen sein. Dort kam es nach polizeilichen Erkenntnissen zu keinen abgeschlossenen Geschäften.

Weiterlesen