Defekter Wäschetrockner löst Brand bei Feldberg aus

29. Januar 2023 in Aktuelles, Allgemein, Polizei - 0 Kommentar(e)

Ein defekter Wäschetrockner hat heute Nachmittag in Mechow – Amt Feldberger Seenlandschaft – einen Großeinsatz ausgelöst. Ausgehend von einem defekten Wäschetrockner brach das Feuer im Erdgeschoss des Hauses aus und drang durch die Decke in den Wohnbereich. Die alarmierten Feuerwehren der umliegenden Gemeinden rückten mit 65 Kameraden und 15 Fahrzeugen an und löschten den Brand. Es wurden keine Personen verletzt, jedoch entstand ein Schaden von mehreren zehntausend Euro. Während des Brandausbruchs waren die Bewohner nicht im Haus. Die genaue Schadenshöhe muss noch ermittelt werden. Es wird von einem technischen Defekt ausgegangen.



Falscher Polizist bringt Frau um fast 19 000 Euro

27. Januar 2023 in Aktuelles, Allgemein, Polizei - 0 Kommentar(e)

Sie ist über 90 Jahre alt, hat ihr Leben lang gespart und nun ist wegen skrupelloser Betrüger das gesamte Konto leergeräumt: Wieder hat es ein falscher Polizist geschafft, eine alte Frau um ihr Geld zu bringen. Gestern haben Angehörige der Seniorin aus dem Amtsbereich Recknitz-Trebeltal den Betrug zur Anzeige gebracht. Das Opfer wurde anscheinend am Mittwoch durch einen hochdeutsch sprechenden Mann angerufen. Dieser gab sich als Polizist aus dem Revier in Ribnitz-Damgarten aus und berichtete wie so oft in solchen Fällen, dass ihr Geld auf dem Konto aktuell wegen Betrügerbanden im Umkreis nicht sicher sei. Die Polizei wolle es in Sicherheit bringen.

Weiterlesen


Polizei findet verirrtes Kind

26. Januar 2023 in Aktuelles, Allgemein, Polizei - 0 Kommentar(e)

Eine Streifenwagenbesatzung hat heute Nachmittag auf der B197, Autobahnanschlussstelle Neubrandenburg Ost, einen Jungen festgestellt, der zu Fuß an der Straße lief. Es konnte unter anderem unter Zuhilfenahme einer Übersetzer-App herausgefunden werden, dass es sich um einen 9-jährigen ukrainischen Jungen handelt, der einen Freund besuchen wollte und sich dabei verirrt hatte. Der Junge konnte weder seinen Nachnamen sagen, noch wo er wohnt. Die Beamten begaben sich daraufhin mit ihm zur Gemeinschaftsunterkunft nach Neubrandenburg.

Weiterlesen


Drei Verletzte bei Unfall an der Autobahnabfahrt

26. Januar 2023 in Aktuelles, Allgemein, Polizei - 0 Kommentar(e)

Bei einem Unfall auf der Autobahn 19 im Bereich der Abfahrt Waren sind heute Vormittag drei Menschen verletzt worden. Nach bisherigen Erkenntnissen befuhr eine 26-jährige Pkw-Fahrerin die A19 in Richtung Rostock und verließ diese auf Höhe der Abfahrt Waren. Anschließend kam die Frau aus bislang ungeklärter Ursache in einer Rechtskurve nach links von der Fahrbahn ab. Alle drei Insassen, darunter die Fahrzeugführerin sowie zwei 26-jährige Mitfahrerinnen, wurden bei dem Unfall verletzt und in die umliegenden Krankenhäuser gebracht. Zum Verletzungsgrad können derzeit keine Angaben getätigt werden. Der Pkw war nicht mehr fahrbereit und musste geborgen werden. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 10.500 Euro geschätzt. Auch die Feuerwehr Malchow war im Einsatz.


Stadtmitarbeiter ohne Führerschein mit Dienstwagen unterwegs

26. Januar 2023 in Aktuelles, Allgemein, Polizei - 18 Kommentar(e)

Ein neuer Mitarbeiter der Malchower Stadtverwaltung hat gerade richtig Ärger mit der Polizei: Der Mann, der erst seit kurzem im Bauamt der Stadt angestellt ist, wurde von den Beamten erwischt, als er mit dem Dienstauto fuhr – wie sich heraus stellte, besitzt der 42-Jährige aber gar keinen Führerschein. Es soll nicht die erste Fahrt mit dem Stadt-Auto des Mitarbeiters gewesen sein. Sowohl die Polizei als auch Malchows Bürgermeister René Putzar bestätigten den Sachverhalt auf Nachfrage von „Wir sind Müritzer“.

Weiterlesen


Betrunken und mit Sektflasche auf dem Schoss im Auto

25. Januar 2023 in Aktuelles, Allgemein, Polizei - 0 Kommentar(e)

Mit einem Piccolo auf dem Schoß im Auto auf der B 96: Gestern Nachmittag hat ein aufmerksamer Zeuge der Polizei mitgeteilt, dass ein Auto mit auffälliger Fahrweise vor ihm auf der B96 von Neustrelitz in Richtung Neubrandenburg fährt. Den Angaben des Anrufers zur Folge fuhr das Fahrzeug immer wieder in den Gegenverkehr, schaltete ab und zu das Warnblinklicht ein und bremste zudem das Fahrzeug mehrfach grundlos stark ab. Polizisten konnten den Wagen hinter der Ortschaft Usadel stoppen. Bei der Kontrolle hatte die 48-jährige Fahrerin eine kleine Sektflasche in der Hand. Ein durchgeführter Atemalkoholtest hat einen Wert von 2,14 Promille ergeben. Die Polizei möchte sich an dieser Stelle ausdrücklich bei dem aufmerksamen Hinweisgeber bedanken. Dank seiner zügigen Information konnte ein Verkehrsunfall verhindert werden.


Haus von NPD-Politikerin großflächig beschmiert

25. Januar 2023 in Aktuelles, Allgemein, Polizei - 5 Kommentar(e)

In der letzten Nacht ist ein Haus in der Warener Mozartstraße erneut großflächig mit einer lackähnlichen Substanz beschmiert worden.
Außerdem ist eine Fensterscheibe – vermutlich mit einem Pflasterstein – beschädigt worden. Den Tatzeitraum gibt die Polizei mit zwischen 2 und 3 Uhr an, ersten Schätzungen zufolge ist ein Schaden von rund 10 000 Euro entstanden. Bei dem beschädigten Gebäude handelt es sich um das Haus von Doris Zutt, die einst für die NPD in der Warener Stadtvertretung saß. Das Haus ist schon mehrfach beschmiert und beschädigt worden.
Von den Vorfällen mit rechten Störern der Partei „Neue Stärke“ in den vergangenen Wochen in Waren hat sich Zutt gegenüber „Wir sind Müritzer“ klar distanziert. Die Kripo Waren ermittelt und bittet um Zeugenhinweise.


Mann bei Arbeitsunfall in Neubrandenburg schwer verletzt

24. Januar 2023 in Aktuelles, Allgemein, Polizei - 0 Kommentar(e)

Bei einem Arbeitsunfall auf dem Gelände einer Neubrandenburger Firma ist heute Vormittag ein Mann schwer verletzt worden. Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei befanden sich zwei Männer im Alter von 40 und 51 Jahren während der Entladungsarbeiten auf der Ladefläche eines Lkw. In diesem Zusammenhang wurde der 51-Jährige aus bislang ungeklärter Ursache zwischen einem Hydraulikstapler und einer im Lkw befindlichen Trennwand eingeklemmt und erlitt Verletzungen im Bereich des Kopfes. Der schwer verletzte Mann wurde in das Klinikum Neubrandenburg gebracht. Die Ermittlungen werden im Kriminalkommissariat Neubrandenburg geführt. Das Landesamt für Gesundheit und Soziales (LaGus) wurde verständigt.


Autodiebe nach Flucht gefasst

24. Januar 2023 in Aktuelles, Allgemein, Polizei - 0 Kommentar(e)

Mitten in der Nacht haben Ermittler der Kripo Anklam den entscheidenden Hinweis bekommen: Eine polnische Tätergruppe plant die Einreise über die Grenze nach MV – vermutlich, um Pkw zu stehlen. Da die mutmaßlichen Täter polizeibekannt sind, haben die Ermittler sie bereits seit längerer Zeit auf dem Schirm. Kurz nach der Einreise der Verdächtigen gibt es Erkenntnisse dazu, dass die Männer Toyotas in Brandenburg stehlen wollen. Die Kripo-Beamten aus MV informieren sofort die Kollegen im Nachbar-Bundesland.

Weiterlesen


Anhänger in Klink gestohlen

23. Januar 2023 in Aktuelles, Allgemein, Polizei - 0 Kommentar(e)

Bereits in der Nacht von Freitag zu Sonnabend ist in der Hafenstraße in Klink ein zweiachsiger Anhänger (geschlossener Kasten) gestohlen worden. Der Hänger Marke Böckmann trägt das amtliche Kennzeichen: MÜR-OK 15, ist silber und hat eine Plane mit Werbeaufschrift. Den Wert gibt die Polizei mit 2000 Euro an. Zeugen, die zur Tatzeit ungewöhnliche Personen- oder Fahrzeugbewegungen in Tatortnähe wahrgenommen haben oder andere sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten sich bei der Polizei in Waren unter 03991 – 1760 oder in der Internetwache der Polizei unter www.polizei.mvnet.de zu melden.


Rohre verrutscht: Zwei kaputte Autos, Frau verletzt

23. Januar 2023 in Aktuelles, Allgemein, Polizei - 0 Kommentar(e)

Mit einer äußerst schlecht gesicherten Ladung langer Rohre hat ein Lkw-Fahrer andere Autofahrer auf der Bundesstraße 194 böse überrascht – und ist dann noch geflohen. Die Suche nach dem Pritschenwagen, der etwa sechs Meter lange Rohre geladen hatte, dauert auch noch an, wie eine Polizeisprecherin gegenüber „Wir sind Müritzer“ erklärte. Die B194 führt von Klein Plasten, Stavenhagen, Grimmen nach Stralsund. Die Rohre waren verrutscht und ragten in den Gegenverkehr. Südlich von Stralsund bei Negast stieß ein Rohr gegen die Windschutzscheibe eines entgegenkommenden Autos. Die 31-jährige Fahrerin bremste vor Schreck sofort, aber die Scheibe war kaputt. Eine Fahrerin eines Wagens, der hinter ihr fuhr, erkannte das zu spät.

Weiterlesen