Polizei warnt erneut vor Paket-SMS und gibt Tipps

10. April 2021 in Aktuelles, Allgemein, Polizei - 0 Kommentar(e)

Die Geschäfte sind zu – der Onlinehandel boomt. Dass aktuell viele Menschen auf den Paketdienst warten, nutzen Betrüger für eine perfide Masche, um über das Smartphone per SMS an Daten und eventuell auch das Geld der Adressaten zu gelangen. Betrüger machen sich die in der Corona-Krise gestiegene hohe Nachfrage beim Onlinehandel zunutze: Viele Menschen erwarten tatsächlich ein Paket und folgen der Aufforderung den Link in der SMS anzutippen.
Die Betrugsmasche läuft immer nach dem gleichen Schema ab: Die Betrüger verschicken eine SMS, in der steht, dass ein Paket verschickt wurde. Sie fordern den Empfänger dazu auf, einen Link anzuklicken, wo dieser den Ablageort des Pakets erfahren soll. Oder der Empfänger soll den Paketversand über den Link einfach nur bestätigen.

Weiterlesen


Holzlaster fährt gegen Autobahnbrücke

9. April 2021 in Aktuelles, Allgemein, Polizei - 0 Kommentar(e)

Auf der Kreisstraße 11 ist heute Vormittag ein Lkw gegen eine Brücke der Autobahn 19 gefahren. Laut Polizei handelte es sich um einen Holzlaster mit ausgefahrenem Ladekran. Beim Durchfahren der Autobahnbrücke hatte der 31 Jahre alte Fahrer den Ladekran nicht eingefahren, so dass es zum Zusammenstoß mit der Brücke kam. Der Mann wurde bei dem Unfall verletzt und zur weiteren medizinischen Behandlung in das Krankenhaus nach Plau gebracht. Durch den Zusammenstoß wurde die Brücke beschädigt. Ein Prüfingenieur ist im Einsatz und checkt, ob es sicherheitsrelevante Mängel gibt.
Der beschädigte Lkw ist nicht mehr fahrbereit und muss geborgen werden. Die Höhe des entstandenen Sachschadens wird auf mindestens 20.000 Euro geschätzt, wobei es sich hier hauptsächlich um den Schaden am LKW (und nicht an der Brücke) handelt.


Müritzer Taxifahrer rettet einer Warener Rentnerin das Ersparte

8. April 2021 in Aktuelles, Allgemein, Polizei - 1 Kommentar(e)

Nur einem aufmerksamen Taxifahrer ist es zu verdanken, dass eine 86 Jahre alte Frau aus Waren nicht um ihr Erspartes gebracht wurde. Die Seniorin hat sich gestern Abend mit einem Taxi an die Grenze nach Polen bringen lassen. Während der Fahrt wurde sie mehrfach angerufen. Der Taxifahrer wunderte sich über die Häufigkeit dieser Telefonate und fragte einfach mal nach. Dabei stellte sich heraus, dass der angebliche Schwiegersohn der Dame „Geld benötigen würde“ und sie mit einer größeren Summe an die Bundesgrenze nach Schwedt/Oder beordert habe.

Weiterlesen


Wieder Durchsuchungen im Kreis Mecklenburgische Seenplatte

8. April 2021 in Aktuelles, Allgemein, Polizei - 0 Kommentar(e)

Heute sind in mehreren Orten des Landkreises Mecklenburgische Seenplatte , unter anderem in Waren, Neustrelitz, Neubrandenburg und einigen Dörfern, mit Unterstützung der Bereitschaftspolizei Durchsuchungen im Auftrag der Kriminalpolizeiinspektion Neubrandenburg gelaufen.
Wie eine Sprecherin der Polizei auf Nachfrage mitteilte, handelte es bei den Durchsuchungen um Ermittlungen wegen des Verdachts der Verbreitung von kinderpornografischen Schriften.
In diesem Zusammenhang gab es auch schon im März polizeiliche Maßnahmen. Es wurden bisher sowohl belastende als auch entlastende Hinweise bei den verdächtigen Personen gefunden.
Durch die Maßnahmen und die Ermittlungen hat sich gezeigt, dass einige Personen nicht mehr tatverdächtig sind.


11-jähriger Junge bei Unfall lebensgefährlich verletzt

7. April 2021 in Aktuelles, Allgemein, Polizei - 0 Kommentar(e)

In Franzburg im Landkreis Vorpommern-Rügen ist heute Nachmittag ein 11 Jahre alter Jungen lebensgefährlich verletzt worden. Nach Polizeiangaben lief das Kind plötzlich hinter einem am Fahrbahnrand stehenden Kleintransporter auf die Straße und geriet dort seitlich gegen einen Lkw. Durch den Zusammenstoß mit einem Rad des Sattelaufliegers erlitt der Junge schwerste Gesichts- und innere Verletzungen. Ein Rettungshubschrauber brachte ihn in das Universitätsklinikum Greifswald geflogen. Zur genauen Ermittlung der Unfallursache und zum Hergang wurde über die Staatsanwaltschaft die DEKRA angefordert.


Hunde verletzten Reh schwer: Polizist gibt Gnadenschuss

6. April 2021 in Aktuelles, Allgemein, Polizei - 0 Kommentar(e)

Wenn man mit größeren oder auch gefährlichen Hunden unterwegs ist, sollte man sich lieber zweimal überlegen, ob sie wirklich von der Leine gelassen werden können. Das werden sich Hundebesitzer im benachbarten Norden Brandenburgs jetzt auch sagen, denn ihnen  ist ein Vorfall passiert, der auch hier viele Diskussionen auslösen dürfte. Wie “Wir sind Müritzer” erfuhr, war die Frau des Hundehalters aus Neuruppin am Ostersonntag zum Spaziergang östlich der Stadt unterwegs. In vermeintlich freier Natur nahm sie dem Boxermischling und der Dogge die Leinen ab. Sie sollten freien Lauf haben. Das erwies sich diesmal aber als gefährlich. Die Hunde spürten ein Reh auf, hetzten und bissen das Reh derart, dass es schwer verletzt liegen blieb.

Weiterlesen


Mann will mit Messer und Beil in Wohnung eindringen

5. April 2021 in Aktuelles, Allgemein, Polizei - 0 Kommentar(e)

Ein Mann hat heute morgen in Neubrandenburg versucht, mit einem Messer und einem Beil in eine fremde Wohnung einzudringen. Durch Beilschläge und Fußtritte war es dem 31-Jährigen bereits gelungen, die Wohnungstür aufzubrechen. Der 32 Jahre alte Bewohner drückte die Tür von innen zu. Er konnte den Angreifer aus seiner Wohnung fernhalten.
Nach Aufforderungen der von Nachbarn gerufenen Polizei, legte der Mann das Beil und das Messer auf den Boden. Anschließend wurde er nach Angaben der Polizei von den Beamten gefesselt, um weitere Straftaten zu verhindern. Bei dem mutmaßlichen Täter wurde ein Atemalkoholwert von 2,1 Promille gemessen. Laut Polizei hat wohl Eifersucht eine Rolle gespielt. Der 31-Jährige muss sich nun wegen Bedrohung, Sachbeschädigung und Verstoßes gegen das Waffengesetz verantworten.


Polizei stellt knapp 50 Verstöße gegen Corona-Verordnung fest

4. April 2021 in Aktuelles, Allgemein, Polizei - 18 Kommentar(e)

Im Bereich des Polizeipräsidiums Neubrandenburg werden über Ostern verstärkt stationär und mobil Kontrollen durchgeführt. Hintergrund
sind zum einen das weiterhin bestehende Verbot der touristischen Einreise nach MV (auch Tagestourismus). Zudem soll die Einhaltung der Corona-Regeln in Zusammenarbeit mit den originär dafür zuständigen Ordnungs- und Gesundheitsämtern der Landkreise überprüft werden. Bei den gestrigen Kontrollmaßnahmen haben die Beamten der Polizeireviere und der Bereitschaftspolizei knapp 50 Verstöße gegen die Corona-Landesverordnung festgestellt – die meisten im Bereich Röbel.

Weiterlesen


Evakuierung wegen eines brennenden Toasters

4. April 2021 in Aktuelles, Allgemein, Polizei - 0 Kommentar(e)

Ein brennender Toaster hat in Neubrandenburg zur Räumung mehrerer Wohnungen geführt. Feuerwehr und Polizei rückten gestern Abend wegen Rauchentwicklung zu einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus in der Innenstadt aus. Neun Menschen aus sechs Wohnungen wurden in Sicherheit gebracht. Die drei Bewohner der betroffenen Wohnungen wurden vom Rettungsdienst versorgt und anschließend aus der Behandlung entlassen. Die Feuerwehr konnte den Brand in der Küche löschen, bevor er sich ausbreitete. Der Schaden beträgt nach einer Schätzung 2000 Euro. Nach einer ersten Untersuchung der Polizei hat ein technischer Defekt am Toaster den Brand verursacht.


Buchholz: Mercedes qualmt unter dem Carport

2. April 2021 in Aktuelles, Allgemein, Polizei - 0 Kommentar(e)

Bei einem Autobrand in Buchholz ist heute Vormittag ein Schaden von rund 5000 Euro entstanden. Der Mercedes parkte unter einem Carport und qualmte aus dem Kofferraum. Durch den schnellen Löscheinsatz der Kameraden aus Kieve, Priborn sowie Melz wurde eine Brandausbreitung verhindert. Mit hoher Wahrscheinlichkeit hat ein technischer Defekt den Brand im hinteren Teil des Pkw ausgelöst.


Mit 3,79 Promille Unfall auf Parkplatz gebaut

2. April 2021 in Aktuelles, Allgemein, Polizei - 0 Kommentar(e)

Mit unglaublichen 3,79 Promille Alkohol intus hat ein 63 Jahre alter Mann gestern auf dem Parkplatz eines Supermarktes in Plau am See einen Unfall gebaut. Der Mann fiel gegen 21:05 Uhr aufmerksamen Bürgern auf, als er gerade in seinen Wagen gestiegen war und los fahren wollte. Infolge eines Bedienungsfehlers fuhr der Pkw geradeaus über einen Bordstein, setzte auf dem Bordstein auf und blieb stecken, wobei aufgrund eines dort vorhandenen Straßengrabens die vorderen Räder des Fahrzeuges frei in der Luft hingen. In der Annahme eines möglichen Gesundheitsschadens näherte sich ein Zeuge dem Fahrzeug und stellte dann schnell fest, dass der Fahrer verwirrt erscheint.
Die Polizei wurde informiert, ein erster Alkoholtest ergab einen Wert von 3,79 Promille. Einen Führerschein konnte der 63-jährige Mann ebenfalls nicht mehr vorweisen, da dieser ihm nur wenige Tage vorher aufgrund eines alkoholbedingten Verkehrsunfalles bei Krakow am See vorläufig entzogen wurde. Gegen den Mann aus der Region wurde nunmehr ein Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr und dem Verdacht des Fahren ohne Fahrerlaubnis eingeleitet. Glücklicherweise entstand bei dem Sachverhalt kein weiterer Schaden bzw. konnte dieser durch die einschreitenden Zeugen verhindert werden.


Polizei legt im April besonderes Augenmerk aufs Tempo

1. April 2021 in Aktuelles, Allgemein, Polizei - 0 Kommentar(e)

In Mecklenburg-Vorpommern sind heute die themenorientierten Verkehrskontrollen der Kampagne “Fahren.Ankommen.LEBEN!” mit
dem Schwerpunkt Geschwindigkeit gestartet. In Mecklenburg-Vorpommern gab es durch nicht angepasste Geschwindigkeit 2019 insgesamt 78 Unfälle. Dabei starben landesweit 88 Personen. Im Folgejahr waren es knapp 20 Prozent weniger Unfälle. Die Zahl der Getöteten ist 2020 ebenfalls um 20 Prozent zurückgegangen.

Weiterlesen