Polizei stoppt Mopedfahrer mit Drogen im Blut

19. Oktober 2019 in Aktuelles, Allgemein, Polizei - 0 Kommentar(e)

Noch jemand, der nicht nachgedacht hat, eher er los gefahren ist: Ebenfalls gestern Abend stoppten Warens Polizisten einen 18 Jahren alten Fahrer eines Leichtkraftrades in der Straße Zum Kiebitzberg. Der junge Mann zeigte deutliche Anzeichen von Drogenkonsum, leugnete das jedoch. Ein anschließender Test bestätigte aber, dass er unter dem Einfluss von THC stand.
Dem Mann drohen nun mindestens ein Monat Fahrverbot, eine erhebliche Geldstrafe und weitere Maßnahmen der Fahrerlaubnisbehörde.


Angetrunkene Fahrer mit Kindern im Auto unterwegs

19. Oktober 2019 in Aktuelles, Allgemein, Polizei - 0 Kommentar(e)

Angetrunken mit Kindern im Auto: Warens Polizisten haben gestern Abend gegen 21.35 Uhr zwei hintereinander fahrende Autos in der Zufahrt zum Garagenkomplex in der Mecklenburger Straße in Waren gestoppt. Die 35 Jahre alte Fahrerin des ersten Wagens pustete 0,71 Promille, die 33 Jahre alte Fahrer des zweiten Wagens 0,64 Promille. In beiden Autos saßen Kleinst- und Kleinkinder. Neben der Ordnungswidrigkeit, die bestraft wird, will die Polizei die Fahrerlaubnisbehörde auch über die Kinder im Auto der angetrunkenen Fahrer informieren.


Neubrandenburger Ermittler heben Drogendealer aus

18. Oktober 2019 in Aktuelles, Allgemein, Polizei - 0 Kommentar(e)

Rund 4,5 Kilogramm Marihuana, 800 Gramm Haschisch, 57 noch übrig gebliebene Pflanzen und mehr als 200 Ecstasy-Pillen: Gestern haben Neubrandenburger Drogenfahnder nach mehr als einem halben Jahr Ermittlungsarbeit einen besonderen Erfolg erzielt.

In der Viertorestadt haben insgesamt 40 Beamte fünf Wohnungen durchsucht und dabei neben den erwähnten Drogen auch mehrere zehntausend Euro Bargeld beschlagnahmt sowie drei Tatverdächtige – zwei im Alter von 32, einer im Alter von 21 Jahren – festgenommen.

Weiterlesen


Hinweis führt zum flüchtenden Unfallfahrer

18. Oktober 2019 in Aktuelles, Polizei - 0 Kommentar(e)

Wie berichtet, gab es am Montag auf der Straße zwischen Jägerhof und Waren einen Zusammenstoß von zwei Autos – ein Fahrer machte sich aus dem Staub. Nach unserer Berichterstattung über den Unfall und das flüchtende Auto hat ein Zeuge der Polizei gemeldet, dass in einem Dorf bei Waren ein Pkw mit der beschriebenen Beschädigung steht. Die Polizisten stellten das Fahrzeug dann auch dort fest
Die Ermittlungen zum Unfall dauern weiter an. Die Polizei bedankt sich bei dem aufmerksamen Zeugen für den Hinweis.


Respektlos: Unbekannte setzen Trabi in Brand

17. Oktober 2019 in Aktuelles, Allgemein, Polizei - 0 Kommentar(e)

Die Insel Usedom ist immer einen Ausflug wert, aber auch für ausgefallene Dinge bekannt. So fahndet die Polizei rund um die Seebäder Zinnowitz und Heringsdorf jetzt nicht nur nach Dieben, die meist hochwertige Elektroräder oder gar Radträger von Anhängekupplungen stehlen, sondern nach einem Trabant-Brandstifter. Wie uns ein Polizeisprecher jetzt erklärte, stand der „Oldtimer“ vom Sachsenring bei einer Halterin auf dem Wohngrundstück unweit vom Bahnhof Zinnowitz.

Weiterlesen


Polizei bittet um Hinweise nach Unfall mit Radfahrer

17. Oktober 2019 in Aktuelles, Allgemein, Polizei - 0 Kommentar(e)

Die Polizei sucht Zeugen eines Unfalls: Am Montag, 14. Oktober, fuhr ein 67-jähriger Radfahrer gegen 11:45 Uhr von der Friedensstraße durch die Unterführung in Richtung Güstrower Straße. Etwa auf der Hälfte der Unterführung kam dem Radfahrer eine Gruppe Jugendlicher, vermutlich Schüler, entgegen. Einer der Jungen scherte unachtsam aus der Gruppe nach links aus und stieß dabei leicht gegen den Radfahrer, der dadurch stürzte und sich im Gesicht verletzte Die Jugendlichen setzten ihren Weg weiter in Richtung Friedensstraße fort. Ein nachfolgender Radfahrer leistete dem Verletzten Erste Hilfe und verständigte den Rettungsdienst sowie die Polizei.
Die Kripo ermittelt und bittet Zeugen des Unfalles bzw. die besagten Jugendlichen, sich zu melden. Hinweise nimmt die Polizei in Waren unter 03991- 17 60 entgegen.


Tödlicher Verkehrsunfall in Neubrandenburg

16. Oktober 2019 in Aktuelles, Allgemein, Polizei - 0 Kommentar(e)

Schlimmer verkehrsunfall gestern Abend in Neubrandenburg: Ein 69-jähriger Neubrandenburger befuhr mit seinem Ford die Ihlenfelder Straße stadteinwärts. Auf Höhe des Blähtonwerkes kam der Ford nach rechts von der Straße ab, überfuhr den kombinierten Rad-/Fußweg, einen Grünstreifen, kollidierte frontal mit einem Zaun und einem Betonpfeiler einer Fernwärmeleitung.
Beide Fahrzeuginsassen wurden im Wagen eingeklemmt. Bei der 52-jährigen Beifahrerin konnte durch den Notarzt nur noch der Tod festgestellt werden. Der Fahrzeugführer wurde schwer verletzt ins Klinikum Neubrandenburg gebracht. Zur Ermittlung der Unfallursache kam ein Dekra-Gutachter zum Einsatz. Es entstand ein Gesamtschaden von ca. 12.000 Euro.
Foto: Felix Gadewolz



Kiosk-Einbrecher „genehmigen“ sich 20 kleine Jägermeister

14. Oktober 2019 in Aktuelles, Allgemein, Polizei - 0 Kommentar(e)

Prost: 20 kleine Flaschen Jägermeister (4cl) im Wert von 30 Euro – das ist die Beute von Einbrechern, die am Wochenende in den Kiosk in der Dorfstraße in Alt Schwerin eingebrochen sind. Sie stiegen erst in einen Vorraum und von dort in den Verkaufsraum, durchwühlten sämtliche Schränke – offenbar auf der Suche nach Bargeld – und nahmen schließlich die Kräuterschnäpschen mit. Schaden am Kiosk: rund 300 Euro.
Zeugen die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, melden sich bitte bei der Polizei in Röbel unter 039931 848 0.


26-Jähriger flüchtet vor Polizei, Anwohner hilft mit Radlader aus

14. Oktober 2019 in Aktuelles, Allgemein, Polizei - 0 Kommentar(e)

Das muss man zweimal lesen: Gestern vormittag fuhren Warener Polizisten in Kargow Streife. Dabei kam ihnen ein Audi entgegen, dessen Fahrer für die Beamten kein Unbekannter war.
Schließlich ist er bereits mehrfach beim Fahren ohne Führerschein erwischt worden, nachdem ihm die „Fleppen“ im April dieses Jahres behördlich entzogen wurden.
Als der 26-jährige Fahrer die Beamten erblickte, hielt er sofort an, sprang aus dem Pkw und flüchtete über ein Privatgrundstück.

Weiterlesen


Versuchter Wohnungseinbruch in Wredenhagen

14. Oktober 2019 in Aktuelles, Allgemein, Polizei - 0 Kommentar(e)

Bereits am vergangenen Donnerstag sollen bislang unbekannte Täter versucht haben, in eine Wohnung am Burgberg in Wredenhagen einzubrechen. Bisherigen Erkenntnissen zufolge wollten sie über ein gekipptes Fenster in das Haus eines 79-Jährigen einsteigen, doch das misslang. Beim Verlassen des Grundstückes wurden zwei Männer beobachtet. Einer war vollständig schwarz gekleidet und trug ein Basecap. Der andere soll rote Oberbekleidung getragen haben. Im Anschluss flüchteten die beiden Männer in einem Pkw Audi mit Berliner Kennzeichen in unbekannte Richtung.
Zeugen, die am 10.10.2019 gegen 18:00 Uhr verdächtige Beobachtungen in Tatortnähe gemacht haben, bzw. nähere Angaben zu dem flüchtigen Pkw Audi machen können, werden gebeten sich zu melden.  Hinweise nimmt die Polizei in Röbel unter 039931 – 8480 entgegen.


Polizei sucht Unfallbeteiligten

14. Oktober 2019 in Aktuelles, Allgemein, Polizei - 0 Kommentar(e)

Auf der Straße zwischen Waren und Jägerhof hat es gegen 9.50 Uhr einen Unfall gegeben – ein Beteiligter ist flüchtig. Nach ersten Informationen der Polizei krachte es etwa eineinhalb Kilometer vor dem Abweig nach Rügeband zwischen zwei Autos. Ein schwarzer VW Lupo machte sich in Richtung Waren auf und davon. Er muss vorne links arg beschädigt sein.
Das Auto des Unfallgegners ist nicht mehr fahrbereit. Die Polizei bittet den Unfallfahrer oder Zeugen, sich zu melden.Tel. 03991 1760