Pfandautomaten manipuliert: „Man kann ganz gut davon leben“

17. Oktober 2018 in Allgemein, Polizei - 0 Kommentar(e)

Auf diesen Gedanken sind sicher auch schon Andere gekommen, aber umsetzen ist strafbar: Ein Mann aus Teterow hat wohl schon über längere Zeit Pfandflaschenautomaten als „Geldmaschine“ benutzt. Nun ist er mit der Masche aber aufgeflogen.
Der Verdächtige wurde bereits beobachtet und am Dienstag  auf frischer Tat in einem Supermarkt gefasst, wie ein Polizeisprecher WsM erklärte. Der Ertappte sah das aber sportlich: „Man kann davon ganz gut leben“, hat er erzählt.

Weiterlesen


Polizei findet rabiaten Mopedfahrer

17. Oktober 2018 in Allgemein, Polizei - 0 Kommentar(e)

Die Polizei in Neubrandenburg hat eine rabiate Attacke auf einen Rennradfahrer aufgeklärt. Anhand mehrerer Zeugenbeschreibungen wurde ein 31-jähriger Tatverdächtiger aus dem Umland Neubrandenburgs überführt. Der Mann hatte laut Polizei Anfang September einen Rennradfahrer im Stadtgebiet zwingen wollen, einen Radweg statt die Straße zu nutzen. Als der 40-Jährige Radsportler nicht hörte, soll der Mopedfahrer ihn in voller Fahrt derart getreten haben, dass der Radfahrer sich mehrfach überschlug und verletzt in eine Klinik kam. Dem mutmaßlichen Täter, der bislang zu den Vorwürfen schweige, droht nun ein Verfahren wegen gefährlicher Körperverletzung und gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr.


Tief stehende Sonne als Ursache für einen Unfall

16. Oktober 2018 in Allgemein, Polizei - 0 Kommentar(e)

Auf der Straße zwischen Sietow und Röbel ist einem Autofahrer heute Nachmittag offenbar die tief stehende Sonne zum Verhängnis geworden. Der 62 Jahre alte Tiguan-Fahrer kam aus Röbel, etwa 200 Meter vor der Abfahrt Zirzow blendete ihn eigenen Angaben zufolge die Sonne. Er kam nach links von der Fahrbahn ab, streifte dort zwei Alleenbäume, drehte sich um 90 Grad um die eigene Achse und kam dann an einem weiteren
Alleebaum zum Stehen.
Glücklicherweise wurde der Fahrer nicht verletzt. Insgesamt entstand ein Sachschaden von circa 11.000 Euro.


Malchow: Radfahrer stürzt und verletzt sich schwer

16. Oktober 2018 in Allgemein, Polizei - 0 Kommentar(e)

In Malchow ist heute Nachmittag ein 68 Jahre alter Radfahrer schwer verletzt worden. Nach Polizeiangaben wollte er von der Kirchenstraße in die Güstrower Straße einbiegen, rutschte auf dem abgesenkten Bordstein weg und stürzte.
Dabei zog er sich nach erster Einschätzung der Rettungswagen-Besatzung eine Beckenfraktur zu.
Zur weiteren ärztlichen Behandlung wurde der Radfahrer in das Klinikum nach Plau am See gebracht.


Ehepaar aus der Müritz-Region um 70 000 Euro betrogen

16. Oktober 2018 in Allgemein, Polizei - 0 Kommentar(e)

Das ist sehr bitter: Ein Ehepaar aus der Müritz-Region ist Opfer von Betrügern geworden. Nach dem bisherigen Kenntnisstand haben die beiden Rentner dadurch etwa 70.000 Euro verloren.

Über verschiedene Plattformen im Internet wollte das Paar ihr Haus und Grundstück in der Müritz-Region verkaufen. Ein potenzieller Interessent aus Italien wandte sich zunächst per Mail an das Ehepaar und zeigte Kaufinteresse. Und damit begann das „Elend“.

Weiterlesen


Boot läuft voll Wasser – Familie kann sich retten

16. Oktober 2018 in Allgemein, Polizei - 0 Kommentar(e)

Es sollte ein schöner Ausflug bei bestem Wetter werden, blauer Himmel und Windstille. Auf der Müritz ist jetzt im Herbst nicht mehr viel los. Nur noch wenige Boote sind auf dem größten deutschen Binnensee unterwegs. Eine Urlauberfamilie entging heute Vormittag nur knapp einer Katastrophe. Mitten auf der Müritz bemerkten die Urlauber, wie plötzlich Wasser ins Boot läuft. Mit letzter Kraft steuerte die sechsköpfige Crew das Charterboot aus Untergöhren in den Sietower Hafen. Gleichzeitig alarmierte Rettungskräfte von Wasserwacht und Feuerwehr eilten nach Sietow.

Weiterlesen


Busunfall jetzt Sache der Staatsanwaltschaft

16. Oktober 2018 in Allgemein, Polizei - 0 Kommentar(e)

Die Ermittlungsakte zum Flixbus-Unfall auf der A 19 im September liegt jetzt bei der Staatsanwaltschaft. Am frühen Morgen des 17. September war der Flixbus mit 63 Fahrgästen aus 22 Nationen auf der A 19 nach rechts von der Straße abgekommen und im Straßengraben umgekippt (WsM berichtete). 16 Personen wurden aufgrund ihrer teils schweren
Verletzungen in umliegende Krankenhäuser gebracht.

Weiterlesen


Polizei bittet um Mithilfe

16. Oktober 2018 in Allgemein, Polizei - 0 Kommentar(e)

Die Kriminalpolizeiinspektion Rostock ermittelt wegen des Verdachts eines Tötungsdeliktes zum Nachteil der polnischen Staatsangehörigen Magdalena LUCZAK. Die 29-jährige Frau hat mehrere Jahre in verschiedenen Hotels in MV und Brandenburg gearbeitet und wurde am 27. August tot im Havelkanal gefunden.
Am 24.08.2018 verließ sie gegen 10 Uhr gemeinsam mit ihrem ehemaligen Lebensgefährten Daniel SZYMANSKI das Van der Valk Resort Linstow in Richtung des Van der Valk Golfhotels Serrahn. Dabei nutzten sie den silbergrauen Honda Jazz der Geschädigten.

Weiterlesen


Falsche Polizisten rufen Warener an

16. Oktober 2018 in Allgemein, Polizei - 0 Kommentar(e)

Die Polizei warnt: Derzeit werden in Waren ältere Bürger von vermeintlichen Polizisten angerufen und nach persönlichen Daten sowie ausgedachten Straftaten ausgefragt.

Diese Gespräche sollten sofort beendet werden, im Zweifel die richtige Polizei unter 110 anrufen.

Wer kann, sollte ältere Angehörige oder Bekannte warnen.


Polizei zieht erschreckende Alkohol-Bilanz

15. Oktober 2018 in Allgemein, Polizei - 0 Kommentar(e)

Wir haben ja gestern Abend bereits über die Alkoholsünder am Steuer berichtet, heute zieht die Polizei für den gesamten Landkreis Mecklenburgische Seenplatte eine erschreckende Bilanz:

Insgesamt zehn Fahrzeugführer mit Alkohol im Blut sind am Wochenende aus dem Verkehr gezogen worden – die meisten von ihnen hatten nicht nur ein Bierchen zu viel intus.

Weiterlesen


Zusammenstoß im Malchower Gewerbegebiet

15. Oktober 2018 in Allgemein, Polizei - 0 Kommentar(e)

Hoher Schaden heute Vormittag bei einem Unfall in Malchow: Der Fahrer eines aus Richtung Silz kommenden Wagens übersah beim Linksabbiegen zum Gewerbegebiet einen entgegenkommenden Wagen, so dass es zum Zusammenstoß kam.
Die Insassen blieben zum Glück unverletzt, beide Autos mussten abgeschleppt werden. Die Polizei schätzt den entstandenen Schaden auf rund 10 000 Euro.