Motorboot samt Trailer in Warenshof gestohlen

14. Mai 2024 in Aktuelles, Allgemein, Polizei - 0 Kommentar(e)

Im Zeitraum vom Mittag des 8. Mai bis zum gestrigen Morgen ist in Waren ein Sportboote samt Außenbordmotor und einem dazugehörigen Trailer gestohlen worden. Bislang unbekannte Täter verschafften sich Zutritt zu einem ehemaligen Firmengelände in Warenshof. Hierzu durchtrennten sie ein Vorhängeschloss an einer verschlossen Auffahrt des Grundstücks.

Weiterlesen


Polizei fahndet mit Auto-Foto nach Supermarkt-Betrügern

14. Mai 2024 in Aktuelles, Allgemein, Polizei - 0 Kommentar(e)

Nachdem am Freitagnachmittag ein dreistes Trio in einem Einkaufsmarkt in der Gievitzer Straße in Waren einen räuberischen Diebstahl begangen hat, fahndet die Kriminalpolizei mit einer Beschreibung nach den Verdächtigen und mit Hilfe eines Fotos nach dem Täterauto. Ein Mann hatte zunächst als Ablenkungsmanöver zwei Artikel an der Kasse bezahlt, während ein weiterer Mann draußen wohl Schmiere stand. Eine Frau verließ in dieser Zeit mit dem gefüllten Einkaufswagen den Markt, ohne zu bezahlen. Die 38-jährige Kassiererin wollte die drei aufhalten.

Weiterlesen



Passanten reagieren toll: Autistischer Junge schnell gefunden

12. Mai 2024 in Aktuelles, Allgemein, Polizei - 0 Kommentar(e)

Dramatische Minuten für die Eltern eines vier Jahre alten autistischen Jungen in Rostock. Gestern Abend kurz vor 20 Uhr meldeten sie ihr Kind als vermisst. Der Junge spielte auf einem Spielplatz, als die Eltern ihn kurz aus den Augen verloren. Mehrere Familienmitglieder suchten nach ihm, jedoch ohne Erfolg. Daraufhin informierten die Eltern die Polizei, die sofort mit Suchmaßnahmen begann. Gegen 20.15 Uhr teilte eine Frau der Polizei mit, dass sie ein Kind im Fischerdorf aus dem dortigen Gewässer geholt habe. Die Überprüfung ergab, dass es sich bei dem Kind um den vermissten Jungen handelte. Dieser habe nach Angaben von Zeugen zunächst auf einer Bank gesessen und sich dann mit den Füßen ins Wasser begeben. Aufmerksamen Passanten fiel der kleine Junge auf, und sie nahmen ihn bis zum Eintreffen der Polizei in ihre Obhut. Hinweise auf eine Straftat ergaben sich nicht. Der Kleine konnte nach einer kurzen Kontrolle im Krankenhaus von seinen Eltern wohlbehalten in die Arme geschlossen werden.


Polizisten befreien Schafe und reparieren Zaun

10. Mai 2024 in Aktuelles, Allgemein, Polizei - 1 Kommentar(e)

Vor wenigen Tagen waren sie Pferdeflüsterer und retteten ein Pferd von den Gleisen (WsM berichtete), jetzt bewiesen sich die Demminer Polizisten als Schäfer: Den Herrentag hat ein Schaf zwischen Ganschendorf und Gatschow nämlich für einen Ausflug genutzt. Das spazierende Tier an der Straße kam jemandem komisch vor – er rief die Polizei. Die Beamten aus dem Demminer Revier fanden das Schaf und brachten es zur Herde zurück. Auf dem Gelände sahen sie ein weiteres Schaf. Es hatte sich im Weidezaun verfangen. Der Zaun war kaputt. Die Polizisten befreiten erst das Tier und hatten nun zwei Schafe, die zur Herde auf die Weide zurückgebracht werden mussten. Als das erledigt war, haben sie auch noch schnell den Zaun repariert: Absperrung heil, Tiere wieder da, Einsatz beendet.
Fotos: Polizei


Schlägerei mit mehreren Verletzten im Tollensesee

10. Mai 2024 in Aktuelles, Allgemein, Polizei - 0 Kommentar(e)

Heftige Schlägerei mit mehreren Verletzten gestern Abend am Strandbad Broda am Tollensesee in Neubrandenburg: Dort gab es eine Veranstaltung zur Eröffnung einer Strandbar, an der rund 2.000 Menschen teilnahmen. Gegen 19 Uhr gerieten zwei Personengruppen – Deutsche und Zuwanderer – in Streit, es kam zu Körperverletzungen. Mehrere Funkstreifenbesatzungen  aus Neubrandenburg und umliegender Dienststellen sowie Unterstützungskräfte des Landesbereitschaftspolizeiamtes M-V mussten eingesetzt werden.

Weiterlesen


Mann mit Rollstuhl gerät unter ein Müllauto

8. Mai 2024 in Aktuelles, Allgemein, Polizei - 0 Kommentar(e)

Da haben wohl ganz viele Schutzengel aufgepasst: Ein Mann ist am Mittwochvormittag in Rastow westlich von Parchim mit seinem Rollstuhl unter ein Müllauto geraten und dabei zum Glück nur leicht verletzt worden. Nach ersten Erkenntnissen soll der 49-Jährige mit seinem Rollstuhl zunächst an dem haltenden Müllfahrzeug vorbeigefahren sein. Als der Abfallwagen sich dann in Bewegung setzte, hatte der Fahrer des Mülllasters den zu diesem Zeitpunkt unmittelbar vor ihm befindlichen Rollstuhl vermutlich wegen des eingeschränkten Sichtwinkels nicht gesehen. In weiterer Folge erfasste das Fahrzeug den Rollstuhl, wodurch dieser unter das Müllauto geriet und einige Meter weit mitgeschleift wurde. Der unter dem Lkw befindliche 49-jährige Rollstuhlfahrer wurde anschließend aus der Situation befreit. Er erlitt augenscheinlich leichte Hautabschürfungen und wurde anschließend zur weiteren Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht worden. Die Ermittlungen der Polizei zur genauen Unfallursache dauern noch an.


Polizei warnt vor Geldwechsel-Betrüger an der Seenplatte

8. Mai 2024 in Aktuelles, Allgemein, Polizei - 0 Kommentar(e)

An der Mecklenburgischen Seenplatte sind offenbar Betrüger unterwegs, die beim Geldwechseln ordentlich Kasse machen. In einem Geschäft in Neustrelitz hat ein Mann eine Angestellte gebeten, ihr mehrere 100-Euro-Scheine in kleinere Banknoten einzutauschen. Erst wollte er 50-er-Scheine, dann wollte er das Geld doch lieber kleiner ausgezahlt haben. Die Frau hat das Wechseln irgendwann beendet. Durch das ganze Hin und Her und die ständige Ablenkung durch den Täter fehlten am Ende mehrere hundert Euro in der Kasse.

Weiterlesen


Kontrollen: Beim Fahren häufig das Handy am Ohr

8. Mai 2024 in Aktuelles, Allgemein, Polizei - 0 Kommentar(e)

Im Monat Mai kontrollieren Einsatzkräfte der Polizeipräsidien Neubrandenburg und Rostock im Zusammenhang mit der Verkehrskampagne „Fahren.Ankommen.LEBEN!“ Verkehrsteilnehmer in ganz Mecklenburg-Vorpommern zu den aktuellen Schwerpunkten „Zweiradfahrer“ und „Gewerblicher Güter- und Personenverkehr“. Innerhalb des Zuständigkeitsbereiches des Polizeipräsidiums Neubrandenburg wurden im Rahmen der Auftaktveranstaltung in dieser Woche über 700 Fahrzeuge, insbesondere Zweiräder und Lkw, kontrolliert.Dabei stellten die Polizeibeamten insgesamt 110 Verstöße rund um Vorfahrt und Vorrang fest.

Weiterlesen


Lkw-Fahrer rettet Mann aus brennendem Auto

7. Mai 2024 in Aktuelles, Allgemein, Polizei - 0 Kommentar(e)

Was für ein Glück, dass ein mutiger Lkw-Fahrer in der Nähe war: Auf der Kreisstraße zwischen Grabow und Karstädt hat ein Lkw-Fahrer am Montagnachmittag geistesgegenwärtig einen verunglückten Autofahrer gerettet, dessen Auto nach einem Verkehrsunfall in Flammen aufgegangen war. Der 71-Jährige Autofahrer wurde bei dem Unfall schwer verletzt und kam anschließend in ein Krankenhaus.

Weiterlesen


Kinderpornografische Inhalte in Schüler-Chats

7. Mai 2024 in Aktuelles, Allgemein, Polizei - 0 Kommentar(e)

In einer Whats-App-Gruppe von Schülern in der Müritz-Region hat ein Mitglied kinder- bzw. jugendpornografische Inhalte geteilt. Einige Kinder haben als Reaktion die Gruppe verlassen, andere haben das Mitglied angeschrieben und gebeten, so etwas sein zu lassen und alles wieder zu löschen. Einige Schüler haben dann genau richtig gehandelt und einem Lehrer der Schule informiert. Der hat das Ganze dann bei der Polizei angezeigt. Leider ist das kein Einzelfall – eher im Gegenteil. Es ist schon beinah zum Trend geworden, bei Sex-Chats mitzumachen und an vermeintlich Fremde oder auch an Klassenkameraden Nacktfotos von sich zu verschicken. Auch kinder- und jugendpornografische Inhalte digital in Gruppen zu verbreiten, ist nach Auskunft der Polizei mittlerweile zum Massenphänomen geworden.

Weiterlesen


Junge Wölfin auf der Autobahn 20 überfahren

6. Mai 2024 in Aktuelles, Allgemein, Polizei - 1 Kommentar(e)

Eine junge Wölfin – eine einjährige Fähe – ist am Sonnabend auf der A 20 überfahren worden. Wie die Polizei mitteilt war ein 42-Jähriger mit seinem Transporter zwischen den Anschlussstellen Dummerstorf und Sanitz unterwegs, als die Wölfin auf die Fahrbahn lief. Leider ließ sich ein Zusammenstoß nicht mehr vermeiden. Alle Fahrzeuginsassen blieben unverletzt, der Transporter musste jedoch aufgrund der Beschädigungen abgeschleppt werden. Die Wölfin verendete noch vor Ort.