Gut ausgegangen: Da steht ein Pferd auf dem Gleis…

6. Mai 2024 in Aktuelles, Allgemein, Polizei - 0 Kommentar(e)

Das ist gerade noch einmal gut gegangen: Am Sonnabend zwang ein im Gleisbereich stehendes Pferd einen Regionalexpress in der Nähe von Demmin zu einer Gefahrenbremsung. In den Nachmittagsstunden wurde die Bundespolizei Stralsund durch die Notfallleitstelle Berlin über den Zwischenfall informiert. Auf der Bahnstrecke von Stralsund nach Neubrandenburg erkannte der Lokomotivführer das Pferd in den Gleisen.  Um einen Zusammenstoß mit dem Tier zu verhindern, leitete der Lokführer sofort eine Vollbremsung ein.

Weiterlesen


Dramatisch: Vermisster und Helfer stecken im Moor fest

6. Mai 2024 in Aktuelles, Allgemein, Polizei - 0 Kommentar(e)

Dramatische Rettungsaktion im Moor: Am Sonnabend gegen 21.27 Uhr wurde die Einsatzleitstelle des Polizeipräsidiums Neubrandenburg darüber informiert, dass zwei Hobbyfotografen einen Begleiter vermissen. Alle drei Tierfreunde im Alter von 71, 65 und 81 Jahren waren zusammen im Naturschutzgebiet Grenztalmoor zwischen Tribsees und Bad Sülze, dem größten Moor von Mecklenburg-Vorpommern, unterwegs, um gute Naturbilder zu machen. Ein 81- jährige Deutscher war im Grenztalmoor zurückgeblieben und konnte durch die anderen Begleiter nicht mehr festgestellt werden. Das Grenztalmoor ist bekannt für den sumpfigen und vernässten Untergrund. Durch die Einsatzleitstelle wurden Sofortmaßnahmen zur Rettung des 81 Jährigen eingeleitet.

Weiterlesen


Mit manipulierter Rechnung 9000 Euro erbeutet

3. Mai 2024 in Aktuelles, Allgemein, Polizei - 0 Kommentar(e)

Am Dienstag ist bei der Kriminalpolizei in Teterow ein Online-Betrug zum Nachteil einer im Landkreis Rostock ansässigen Firma angezeigt worden. Unbekannte haben offenbar eine Rechnung manipuliert, so dass es zu einem Schaden von über 9.000 Euro kam. Das geschädigte Entsorgungsunternehmen bestellte zum Jahresanfang bei einem ihm bekannten Maschinenbauunternehmen Ersatzteile, die auch entsprechend geliefert wurden. Die Rechnung für die gelieferte Ware wurde via E-Mail-Anhang an die geschädigte Firma verschickt und im guten Glauben fristgerecht beglichen. Der Betrug fiel auf, nachdem das „echte“ Partnerunternehmen auf den fehlenden Zahlungseingang aufmerksam machte. Offenbar spähten unbekannte Täter in diesem Fall die Daten, der zuvor elektronisch versandten Rechnung, aus und manipulierten diese, sodass die geschädigte Firma auf ein falsches Konto einzahlte. Die Kriminalpolizei ermittelt nun wegen des Verdachts des Betruges.


Bei Streit in Neubrandenburg fällt ein Schuss

2. Mai 2024 in Aktuelles, Allgemein, Polizei - 0 Kommentar(e)

Gegen Mitternacht ist nach aktuellen Erkenntnissen in Neubrandenburg in der Schillerstraße bei den Bootsschuppen ein Streit eskaliert. Dabei soll eine 32-Jährige eine Waffe auf einen 33-Jährigen gerichtet haben. Er hat sie ihr scheinbar wegschlagen können. Dabei löste sich ein Schuss. Ob sich der Schuss beim Wegschlagen fahrlässig gelöst hat, müssen die weiteren Ermittlungen zeigen.

Weiterlesen


Betrunkener Autofahrer kracht auf der B 192 in Leitplanken

1. Mai 2024 in Aktuelles, Allgemein, Polizei - 0 Kommentar(e)

Ein betrunkener Autofahrer hat heute früh gegen 4.15 Uhr auf der B 192 in Neu Schloen sozusagen einen „Abflug“ gemacht. Wie die Polizei mitteilt, kam der 27-Jährige mit seinen VW in einer Rechtskurve – vermutlich aufgrund überhöhter Geschwindigkeit in Verbindung mit Alkoholkonsum – zunächst nach links von der Straße ab und kollidierte dort mit der Leitplanke. Durch die Wucht des Aufpralls geriet der Pkw anschließend in den rechten Straßengraben, kollidierte dort erneut mit einer Leitplanke und wurde wieder zurück in die linke Leitplanke geschleudert, bis er schließlich im rechten Straßengraben zum Stillstand kam. Der Fahrer blieb augenscheinlich unverletzt, ein erster Alkoholtest bei ihm ergab einen Wert von 1,93 Promille. Sein Auto ist Schrott, die Polizei gibt den Schaden mit rund 20 000 Euro an. Den Führerschein des Mannes haben die Beamten umgehend beschlagnahmt.


Trockner im Keller eines Jabeler Restaurants brennt

30. April 2024 in Aktuelles, Allgemein, Polizei - 0 Kommentar(e)

Der Trockner war’s: Mehrere Feuerwehren der Region sind heute Vormittag zu einem Brand zum Griechischen Restaurant nach Jabel geeilt. Ihnen wurde ein Kellerbrand gemeldet.Wie sich heraus stellte, stand ein Wäschetrockner im Keller in Flammen. Die Kameraden hatten den Brand schnell unter Kontrolle, so dass sich der Schaden in Grenzen hält. Die genaue Höhe ist noch nicht ermittelt.


Zeugen gesucht: Gleich vier Simson-Moped gestohlen

30. April 2024 in Aktuelles, Allgemein, Polizei - 0 Kommentar(e)

Gleich vier Mopeds der Marke Simson, von denen einige noch im Aufbau waren: Das ist die Ausbeute von einem oder mehreren Tätern in Krumbeck, Feldberger Seenlandschaft. Der Besitzer hatte den Diebstahl gestern Abend bemerkt und die Polizei angerufen. Es wurden Spuren vor Ort gesichert. Der mutmaßliche Tatzeitraum ist etwas länger: Am 10. April hat der Besitzer die Simsons zuletzt auf seinem Grundstück in der Straße „An der Kirche“ gesehen. Trotz des langen Tatzeitraums wendet sich die Polizei an die Bevölkerung. Neben möglichen Zeugen, die zu dem Diebstahl sachdienliche Hinweise geben könnten, könnte es vor allem Menschen geben, denen die Einzelteile auffallen.

Weiterlesen


Ladendiebe mit säckeweise Lebensmittel erwischt

29. April 2024 in Aktuelles, Allgemein, Polizei - 0 Kommentar(e)

Am Sonnabend kam es in der Aldi-Filiale in Neustrelitz zu einem Polizeieinsatz, nachdem aufmerksame Zeugen drei rumänische Staatsbürger dabei beobachtet haben, als sie zwei volle Einkaufswagen ohne zu zahlen aus dem Markt bringen wollten. Die Zeugen riefen die Polizei. Eine Frau verwickelte eine Mitarbeiterin des Marktes in ein Gespräch, während ein Mann die Tür öffnete, so dass eine weitere rumänische Frau einen Einkaufswagen aus der Filiale zum Pkw schieben konnte. Hierbei wurden die beiden Personen am Auto auf dem Parkplatz durch Zeugen angesprochen. Die 56-Jährige und der 19-Jährige Rumäne haben den vollgepackten Einkaufswagen stehen lassen, sind in den Wagen gestiegen und haben fluchtartig den Ort verlassen. Die 22-Jährige Rumänin im Markt wurde durch eine Mitarbeiterin festgehalten und im Anschluss an die Polizei übergeben. Sie wurde nach allen notwendigen polizeilichen Maßnahmen aus diesen wieder entlassen.

Weiterlesen



Volltrunken mit dem Rasentraktor zur Tanke

26. April 2024 in Aktuelles, Allgemein, Polizei - 0 Kommentar(e)

Den Führerschein hatte er nicht mehr, also machte er sich mit dem Rasentraktor auf den Weg: Gestern Abend meldete ein Zeuge über Notruf, dass ein offenbar betrunkener Fahrer eines Rasentraktors auf dem Gelände der Shell-Tankstelle in Altentreptow unterwegs war.  Mit dem Rasentraktor ging’s dann weiter in Richtung Innenstadt. Die Polizei konnte den 48-Jährigen noch in der Nähe der Shell-Tankstelle feststellen und kontrollieren. Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 3,28 Promille. Gegen den Mann wurde Anzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr erstattet. Einen Führerschein konnte man nicht mehr sicherstellen, da er diesen bereits wegen Trunkenheit im Straßenverkehr verloren hatte.


Vier Unfälle innerhalb weniger Minuten auf der A 19

25. April 2024 in Aktuelles, Allgemein, Polizei - 0 Kommentar(e)

Innerhalb weniger Minuten haben sich heute Nachmittag auf der A 19 zwischen den Anschlussstellen Linstow und Krakow am See vier Verkehrsunfälle auf einer Strecke von 300 Metern ereignet. Insgesamt sechs Fahrzeuge waren beteiligt, zwei Menschen erlitten schwere und zwei weitere Insassen leichte Verletzungen. Auf Grund von Starkregen und Hagel geriet zunächst ein Ford Transit in Fahrtrichtung Rostock nach rechts von der Fahrbahn ab, überschlug sich, durchbrach den Wildschutzzaun und kam auf dem angrenzenden Acker zum Liegen.

Weiterlesen


Mann offenbar seit 13 Jahren ohne Führerschein auf Tour

24. April 2024 in Aktuelles, Allgemein, Polizei - 0 Kommentar(e)

Die Wasserschutzpolizei Schwerin, die nicht nur mit dem Boot, sondern auch an Land unterwegs ist, hat heute Vormittag einen Autofahrer gestoppt, der offenbar 13 Jahre lang ohne gültigen Führerschein unterwegs war. Den Beamten ist der Wagen des Mannes aufgefallen, weil der TÜV seines Wagens seit etwa einem Jahr abgelaufen war. Eine detailliertere Überprüfung ergab dann, dass dem 64 Jahre alten Fahrer des Geländewagens der Führerschein schon 2011 entzogen wurde. Eine gültige, neue Fahrerlaubnis ist ihm seither nicht erteilt worden. Es besteht also der Verdacht, dass der Mann seit fast 13 Jahren „Fleppen“ gefahren ist. Die Ermittlungen zu diesem Fall laufen noch.