Zwölfjähriger schläft im Zug ein – Vater wartet vergebens

11. Oktober 2021 in Aktuelles, Allgemein, Polizei - 0 Kommentar(e)

Vergeblich hat ein Vater am Wochenende auf seinen 12-jährigen Stiefsohn gegen 1:00 Uhr am Bahnhof in Neustrelitz gewartet. Der Mann stand am Bahngleis um die Ankunft Zuges aus Berlin abzuwarten. Im Zug sollte sich sein Stiefsohn befinden, der ihn über das Wochenende besuchen wollte. Doch unter den Reisenden, die ausstiegen, befand sich sein Sohn nicht. Bis zur Abfahrt blieb ihm auch nicht mehr die Zeit im Zug nach ihm zu schauen. So wandte er sich an die Bundespolizisten des Bundespolizeireviers in Neubrandenburg und gab eine Vermisstenanzeige auf. Die Neubrandenburger Bundespolizisten informierten ihre Kollegen in Rostock, die den 12-Jährigen bei Ankunft des Zuges in Rostock feststellen konnten.
Hier gab der junge Mann an, dass er im Zug eingeschlafen sei und dadurch den Ausstieg verpasst hatte. Als der Stiefvater diese Information erhielt, war dieser sichtlich erleichtert und machte sich sofort auf den Weg nach Rostock, wo er nach einer zweistündigen Autofahrt seinen Stiefsohn bei den Bundespolizisten abholen konnte.


Junger Kradfahrer bei Unfall in der Nähe von Jabel schwer verletzt

9. Oktober 2021 in Aktuelles, Allgemein, Polizei - 0 Kommentar(e)

Bei einem Unfall zwischen Damerow und Jabel ist heute am frühen Abend ein 18 Jahre alter Kradfahrer schwer verletzt worden. Nach Polizeiangaben war der junge Mann aus Damerow kommend in Richtung Landstraße unterwegs. Er kam dann in einer Rechtskurve aufgrund überhöhter Geschwindigkeit nach links von der Fahrbahn ab und kollidierte dort mit einem entgegenkommenden Pkw. Der Kradfahrer stürzte und fuhr gegen einen Weidezaun. In der weiteren Folge überschlug er sich und kam auf einer Wiese zum Liegen. Der 18-Jährige verletzte sich dabei schwer am rechten Bein. Er wurde mit einem Rettungshubschrauber zunächst ins Mediclin Müritz-Klinikum Waren und von dort weiter in eine Klinik nach Rostock geflogen.


Polizei codiert in der Saison mehr als 1000 Fahrräder

9. Oktober 2021 in Aktuelles, Allgemein, Polizei - 0 Kommentar(e)

Nach langer Pause, bedingt durch die Folgen der anhaltenden Corona-Pandemie, starteten die Präventionberater der Polizeiinspektion Neubrandenburg im Juni in die Saison der Fahrradcodierungen. Um möglichst vielen Bürgern des Landkreises Mecklenburgische Seenplatte die Möglichkeit der kostenlosen Codierung ihres Fahrrades anzubieten, fanden diese an vorab angekündigten Terminen an unterschiedlichen Standorten des Landkreises statt. An insgesamt 16 Codierungsterminen in Neubrandenburg, Malchin, Stavenhagen, Waren, Möllenhagen, Malchow, Röbel, Friedland, Woldegk und Demmin versahen die Beamten 1093 Fahrräder mit der individuellen Kennzeichnung.

Weiterlesen


Wenn die Polizei passendes Werkzeug gehabt hätte……

6. Oktober 2021 in Aktuelles, Allgemein, Polizei - 0 Kommentar(e)

Eine recht peinliche Panne hat sich die Polizei in Vorpommern geleistet – obwohl sie rein behördentechnisch gar nicht dafür zuständig war, wie sich später herausstellte. Aber ausgerechnet am Einheitsfeiertag wehte die schwarz-rot-goldene Deutschlandfahne vor der neu bezogenen Hauptrevier-Dienststelle in Greifswald verkehrt herum – also als gold-rot-schwarz-Variante. Das wäre vielleicht gar nicht weiter groß aufgefallen. Aber es gibt ja soziale Medien. Einige Passanten hatten das Flaggenproblem am Sonntag bei Helligkeit wohl doch gesehen, fotografiert und via Internet verbreitet.
Später kam dann heraus: Es lag nur am falschen Werkzeug.

Weiterlesen


Vermisster Segler heute tot aus der Müritz geborgen

2. Oktober 2021 in Aktuelles, Allgemein, Polizei - 0 Kommentar(e)

Jetzt ist es traurige Gewissheit: Der 60 Jahre alte Segler, der seit mehr als einer Woche nach einem Bootsunfall auf der Müritz vermisst wurde, lebt nicht mehr. Ein Sportbootführer hat heute am späten Nachmittag am Ostufer der Müritz eine leblose Person treibend im Wasser entdeckt.
Die Person wurde von der Wasserschutzpolizei geborgen, mit einem Streifenboot zum Anleger “Waldschänke” gebracht und dort der Kriminalpolizei übergeben. Es erfolgte die Identitätsfeststellung anhand aufgefundener Ausweisdokumente, die der Verunglückte bei sich trug.
Der Mann war bei stürmischem Wetter am 23. September mit drei weiteren Männer in einem Segelboot unterwegs, über Bord gegangen und galt seither als vermisst.
In den vergangenen Tagen gab es verschiedene Suchaktionen, bei denen auch ein Polizeihubschrauber, eine Tauchergruppe sowie Gewässer- und Leichensuchhunde zum Einsatz kamen. Die Angehörigen des Mannes wurden im Beisein einer Seelsorgerin informiert.


Zwei Radfahrer bei Sturz schwer verletzt

2. Oktober 2021 in Aktuelles, Allgemein, Polizei - 0 Kommentar(e)

In der Ortschaft Granziner Mühle sind heute Nachmittag zwei Radfahrer gestürzt und dabei schwer verletzt worden. Laut Polizei fuhren der 75- jähriger Radfahrer und sein 63- jähriger nach Angaben eines Zeugen mit ihren Sporträdern mit hoher Geschwindigkeit aus Richtung Boeker Mühle kommend in Richtung Kratzeburg. Beide Männer fuhren nebeneinander, als sie zeitgleich ins Straucheln kamen und ineinander stürzten. Die Radfahrer, die keinen Fahrradhelm trugen, verletzten sich so schwer, dass einer ins Klinikum Neubrandenburg und der andere ins DRK-Krankenhaus Neustrelitz gebracht werden musste.


Innenminister Renz ernennt 94 neue Polizisten

1. Oktober 2021 in Aktuelles, Allgemein, Polizei - 0 Kommentar(e)

Die Landespolizei Mecklenburg-Vorpommern wird verstärkt: 94 Polizisten haben ihr Studium erfolgreich beendet und wechseln nun in den aktiven Polizeidienst. Innenminister Torsten Renz hat gestern nach dreijährigem Studium die Bachelorurkunden übergeben und die Absolventen feierlich zu Polizeikommissaren auf Probe ernannt.

Weiterlesen


Wieder ein Zigarettenautomat gestohlen

30. September 2021 in Aktuelles, Allgemein, Polizei - 0 Kommentar(e)

Einer ist wieder da, allerdings leer: Wie berichtet, sind in der Nacht zum Mittwoch in Sietow und Satow komplette Zigarettenautomaten gestohlen worden. Eines der Geräte ist gestern von einer Spaziergängerin im Wald gefunden worden. Dabei handelt es sich um den Sietower Automaten, der aufgebrochen und entleert wurde. Außerdem ist in der letzten Nacht wieder ein Zigarettenautomat gestohlen worden, dieses Mal in Rechlin am Neuen Markt. Anwohner beobachteten gegen 2 Uhr wieder zwei dunkel bekleidete Personen, die den Automaten in einem dunklen Kombi abtransportiert haben. Die Polizei bittet um Zeugenhinweise.


83-jähriger Pilzsammler verirrt sich im Wald

30. September 2021 in Aktuelles, Allgemein, Polizei - 0 Kommentar(e)

Ein Pilzsammler, der sich verirrt hat, sorgte gestern Abend rund um Krakow am See für einen größeren Polizeieinsatz. Der 83-Jährige hatte über mehrere Stunden hinweg versucht, zurück zu seinem Auto zu finden. Als letzten Ausweg rief er seine Ehefrau an, die daraufhin die Polizei kontaktierte.
Anfänglich war unklar wo genau sich der vermisste Pilzsammler aufhielt, da der Senior keine genauen Ortsangaben machen konnte und es mittlerweile dunkel war. Glücklicherweise konnte der Vermisste telefonisch kontaktiert werden. In Zusammenarbeit mit der Rettungsleitstelle des Landkreises Rostock konnte der Standort des Mannes durch seine abgesetzten Notrufe ermittelt und an die Polizeikräfte weitergegeben werden. Ein Polizeihubschrauber flog darauf die besagte Stelle an und sichtete den Mann unweit des festgestellten Standortes im Wald. Die Polizeikräfte am Boden wurden durch die Besatzung des Polizeihubschraubers zum 83-jährigen geführt. Am Ende der Rettungsaktion konnte der Ehefrau die erlösende Nachricht übermittelt werden, dass ihr Mann gefunden wurde und es ihm bis auf eine leichte Unterkühlung gut geht.


Fahnder finden Kokain im “Schlüpferversteck” – U-Haft

29. September 2021 in Aktuelles, Allgemein, Polizei - 0 Kommentar(e)

Drogenfahnder müssen mit Vielem rechnen: Auch mit Rauschgift im Schlüpfer. Das hat ein aktueller Fall an der Autobahn 20 in Vorpommern bewiesen. Wie „Wir sind Müritzer“ vom zuständigen Zollfahndungsamt erfuhr, wurde ein 34 Jahre alter Mann gefasst, der wohl aus den Niederlanden kam und eigentlich mit seinen Landsleuten auf dem Transitweg nach Polen war. Der Kleinbus mit sieben Passagieren war den Kontrolleuren verdächtig vorgekommen und sie kontrollierten die Insassen zwischen Greifswald und Neubrandenburg. Dabei wurde einer der Männer sichtlich nervös. „Das war verdächtig“, sagte der Sprecher.
So kam es dann zum Äußersten: Der Mann warf ein Päckchen weg, dass in einer Böschung verschwinden sollte und er selbst wollte auch verschwinden. Da hatten die Zöllner was dagegen und konnten den Mann niederringen und fesseln. Als das weggeworfene Paket gefunden wurde, war exakt 427 Gramm weißes Kokainpulver darin. Aber das war noch nicht alles:

Weiterlesen


Zwei Zigarettenautomaten in der Region gestohlen

29. September 2021 in Aktuelles, Allgemein, Polizei - 0 Kommentar(e)

In der letzten Nacht sind in der Müritz-Region gleich zwei Zigarettenautomaten gestohlen worden. So wurde die Polizei heute gegen 2 Uhr von einem Sietower über den Diebstahl des dortigen Automaten informiert. Er berichtete den Beamten, dass sich zwei unbekannte Täter an dem Automaten in der Hafenstraße zu schaffen machten. Im Verlauf des heutigen Vormittags wurde eine weitere Tat in Satow bekannt. Hier entwendeten ebenfalls noch unbekannte Täter den gesamten Zigarettenautomaten aus der Dorfstraße. Der mögliche Tatzeitraum konnte auf Mitternacht bis heute gegen 10:15 Uhr eingegrenzt werden. In beiden Fällen kann eine Schadenshöhe zum gegenwärtigen Zeitpunkt nicht beziffert werden. Es wird jedoch davon ausgegangen, dass beide Taten mit Hilfsmitteln begangen wurden. Durch den Zeugen wurden in Sietow zwei Personen mit einem älteren Kombi beobachtet, dessen Kennzeichenbeleuchtung und Auspuffanlage defekt sein soll. Die Kripo Röbel, die ermittelt, bittet um Zeugenhinweise.


Vergessener Kochtopf löst Feuerwehreinsatz aus

29. September 2021 in Aktuelles, Allgemein, Polizei - 0 Kommentar(e)

Das ist der Grund für einen Feuerwehreinsatz heute Mittag in Waren. Die Freiwilligen sind mit mehreren Autos in den Ahornweg ausgerückt, nachdem dort in einer Wohnung ein Rauchmelder Alarm geschlagen hatte und es auch brenzlig roch. In der betreffenden Wohnung hatte eine Mieterin den Kochtopf auf dem Herd vergessen und war weggegangen. Als die Feuerwehr bereits eintraf, kam auch die Mieterin nach Hause.
Die Freiwilligen haben die Wohnung ordentlich gelüftet und rückten ab. Andere Kameraden mussten zudem fast zeitgleich in den Falkenhäger Weg eilen. Dort war Wasser in einen Keller gelaufen.