Hakenkreuze und Schriftzüge an Wänden in Röbel

23. Juli 2015 in Allgemein, Polizei, Röbel - 0 Kommentar(e)

In der Zeit von gestern 21 Uhr bis heute, 7.10 Uhr beschmierten bislang unbekannte Täter mehrere Objekte im Bereich Töpferwall in Röbel. An die Hauswand sowie die Türen der Sanitäranlagen eines Gaststättengebäudes wurden ein Hakenkreuz und mehrere Schriftzüge gemalt.
Außerdem sind zwei Werbeschilder ortsansässiger Firmen und mehrere Objekte des Busbahnhofes mit weiteren Schriftzügen und Hakenkreuzen beschmiert worden.
Die Röbeler Polizisten stellten darüber hinaus neben dem Busbahnhof einen Pkw fest, dessen Heckscheibe ebenfalls beschmiert war.
Alle Schriftzüge und Symbole wurden mit einem blauen Stift aufgetragen.
Der polizeiliche Staatsschutz ermittelt wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen und Sachbeschädigung.
Zeugen, die Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich zu melden.


Junger Hund beißt zwei Mädchen

23. Juli 2015 in Allgemein, Polizei, Waren - 0 Kommentar(e)

Bereits am Dienstag sind auf einem Spielplatz in Waren-West zwei Mädchen im Alter von 12 und 13 Jahren von einem nicht angeleinten Hundewelpen gebissen worden.Wie die Polizei auf Nachfrage von “Wir sind Müritzer” bestätigte, war der noch junge Hund zwar in Begleitung, trug aber weder Leine noch Halsband und biss den Mädchen in die Hand und den Arm.
Gegen den Hundehalter ist Anzeige wegen fahrlässiger Körperverletzung erstattet worden.


Anzeige gegen NPD-Mann

23. Juli 2015 in Allgemein, Malchow, Penzlin, Polizei, Röbel, Waren - 0 Kommentar(e)

Der 22-jährige NPD-Mann aus Waren, der am Mittwoch den so genannten “Flüchtlingsgipfel” im “Schmetterlingshaus” stören wollte (wir berichteten) und von den Warener Polizisten mitgenommen wurde, muss sich in Kürze vor Gericht verantworten. Und zwar nach Auskunft der Polizei wegen Verstoßes gegen das Versammlungsgesetz und Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte.
Nicht die erste Begegnung des Zutt-Gefährten vor Gericht, denn der junge Rechtsextremist ist erst vor kurzem verurteilt worden und muss jetzt Sozialstunden ableisten.


Malchower will Amtsgericht in Brand setzen

22. Juli 2015 in Allgemein, Malchow, Penzlin, Polizei, Röbel, Waren - 0 Kommentar(e)

AmtsgerichtEin 66 Jahre alter Malchower wollte heute früh offenbar das Warener Amtsgericht anstecken.  Wie die Polizei mitteilte, deponierte er auf der Innenfensterbank eines geöffneten Fensters im Erdgeschoss einen Benzinkanister mit einem getränkten Lappen.
Bevor er den Lappen anzünden konnte, entdeckte eine Mitarbeiterin den Kanister, der Mann konnte in Gewahrsam genommen werden.
Gegen den Tatverdächtigen, der nach Informationen von “Wir sind Müritzer” keinen Termin im Amtsgericht hatte, wurde Anzeige wegen Verdachts der Brandstiftung erstattet.
Warum er das Gericht anzünden wollte, ist noch unklar.


Bereitschaftspolizisten entdecken Vermissten tot im Wald

22. Juli 2015 in Allgemein, Malchow, Penzlin, Polizei, Röbel, Waren - 0 Kommentar(e)

Polizeikelle Halt PolizeiNach einer groß angelegten Suchaktion hat die Polizei gestern in einem Wald bei Malchow einen seit knapp einer Woche vermissten tot aufgefunden. Wie der Güstrower Polizeisprecher Gert Frahm gegenüber “Wir sind Müritzer” bestätigte, handelt es sich um einen 42 Jahre alten Mann aus einem Dorf bei Teterow.
Da sein Auto am Wald entdeckt wurde, suchten die Beamten zunächst mit Hilfe von Hunden nach dem Mann. Als das keinen Erfolg brachte, ist die Bereitschaftspolizei zur Hilfe gerufen worden.
Die Beamten entdeckten den Vermissten schließlich, der ersten Erkenntnissen zufolge freiwillig aus dem Leben gegangen ist.
Zur Bergung sind auch die Freiwilligen der Malchower Feuerwehr gerufen worden.


Kleinkind fällt in Teich

21. Juli 2015 in Allgemein, Malchow, Penzlin, Polizei, Röbel, Waren - 0 Kommentar(e)

Es ist zwar nicht in der Müritz-Region passiert, wir veröffentlichen diese Meldung trotzdem, denn es macht einmal mehr deutlich, wie gefährlich Teiche auf dem Grundstück für Kleinkinder sein können.
Polizeikelle Halt PolizeiIn Katzow bei Wolgast krabbelte heute früh ein zehn Monate altes Mädchen unbemerkt über die angelehnte Balkontür auf die Terrasse des Einfamilienhauses und fiel /rutschte in den angrenzenden 8 m x 8 m großen Teich, der an der Terrasse auf dem Grundstück angelegt ist.
Der Vater, der angibt, dass das Kind um die fünf Minuten ohne Aufsicht war, fand das Mädchen mit zappelnden Beinen am Teich, das Gesicht lag im Wasser.
Während der Vater das Mädchen sofort und wohl gerade noch rechtzeitig aus dem Wasser barg und Erste-Hilfe-Maßnahmen leistete, konnte der Notarzt das Mädchen weiter stabilisieren. Die Ärzte im Greifswalder Klinikum bemühen sich jetzt weiter um das Kleinkind.
“Häuslebauer und Gartenbegeisterte sollten beim Anlegen der Gewässer immer auch die Sicherheit im Blick haben. Ob die eigene Kinder oder auch Kinder, die zu Besuch kommen, sie können aus den unterschiedlichsten Gründen in das Wasser fallen. Gleiches gilt auch für Kinder- und Badepools, Aufsicht ist immer geboten! Das Wasser muss nicht einmal tief sein, um die schwersten Gesundheitsschäden davon zu tragen”, so die Polizei.


Strohballen werden Opfer von Flammen

21. Juli 2015 in Allgemein, Malchow, Penzlin, Polizei, Röbel, Waren - 0 Kommentar(e)

Heute früh gegen 3.30 Ihr wurde in Minzow der Brand einer Strohmiete gemeldet. Aus bislang ungeklärter Ursache geriet eine Strohmiete mit 40 großen Rundballen in Brand. Die Miete befand sich in unmittelbarer Nähe des Sportplatzes. Die Eigentümerin hatte sie als Futtervorrat für ihre Pferde angelegt.
Die sehr schnell vor Ort eingetroffene Freiwillige Feuerwehr verhinderte Schlimmeres. Der Schaden wird auf etwa 2000 Euro geschätzt.
Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.


Temposünder an den “Meckerstellen” ausgebremst

20. Juli 2015 in Allgemein, Malchow, Penzlin, Polizei, Röbel, Waren - 1 Kommentar(e)

Vor wenigen Wochen hatte die Polizeiinspektion Neubrandenburg erstmalig die Einwohner der  Mecklenburgischen Seenplatte in die Auswahl der Blitzer-Orte mit einbezogen. So sollten Straßen und Plätze benannt werden, an denen die Bürger eine Geschwindigkeitsmessung für notwendig und wichtig halten. Insgesamt meldeten die Einwohner 124 “Meckerstellen”, an vielen “blitze” es jetzt.

Weiterlesen


Wieder eine “Bombenmeldung”

20. Juli 2015 in Allgemein, Malchow, Penzlin, Polizei, Röbel, Waren - 0 Kommentar(e)

Am Wochenende hat ein Sportbootführer erneut den Fund eines munitionsähnlichen Gegenstandes am Ufer im Bereich Boek gemeldet. Nach Rücksprache und Übermittlung der Koordinaten der Fundstelle wurde festgestellt, dass dieser Gegenstand sich westlich des Bolter Kanals befindet.  Dieser Bereich ist munitionsbelastet und darf weder befahren noch betreten werden.
Wasserseitig ist dieser Bereich großräumig mit Sperrtonnen versehen, so dass ein Befahren mit Booten ebenfalls untersagt ist.
Der Munitionsbergungsdienst wurde über den Fundort des Gegenstandes informiert.


Zu viel Promille im Blut

19. Juli 2015 in Allgemein, Malchow, Penzlin, Polizei, Röbel, Waren - 1 Kommentar(e)

man drinking alcohol while driving the carWarens Polizisten haben in der letzten Nacht drei Männer aus dem Verkehr gezogen, die zu viel getankt hatten.
Zunächst einen Radler, der in Waren mit 2,23 Promille im Blut auf dem Sattel saß.
In Möllenhagen lenkte ein Fahrer seinen Wagen mit 1,24 Promille und musste seinen Führerschein gleich abgeben.
Nicht ganz so viel intus hatte ein anderer Fahrer in Möllenhagen, bei dem das Gerät bis 0,82 Promille ausschlug.


Mit dem Hubschrauber ins Klinikum

18. Juli 2015 in Allgemein, Malchow, Penzlin, Polizei, Röbel, Waren - 0 Kommentar(e)

Bei einem Unfall zwischen Grabow und Below sind heute Abend zwei Menschen verletzt worden. Laut Polizei fuhr Der 36-jährige Fahrer eines VW Caddy aus Waren vom Parkplatz der ehemaligen Raststätte Grabow-Below der A19 auf die Kreisstraße auf.  Dabei beachtete er nicht die Vorfahrt einer 27-jährigen Audi-Fahrerin aus Below.
Bei dem Zusammenstoß wurden beide Fahrzeugführer leicht verletzt. Der VW-Fahrer wurde mit dem Rettungshubschrauber in das Klinikum nach Plau und die Audi-Fahrerin mit dem Rettungswagen in das Müritz Klinikum nach Waren gebracht.
An beiden Fahrzeugen entstand Gesamtsachschaden von ca. 13.000 Euro.


Radlader abgebrannt

18. Juli 2015 in Allgemein, Malchow, Penzlin, Polizei, Röbel, Waren - 0 Kommentar(e)

MinzowRund 90 000 Euro Schaden sind heute Nachmittag beim Brand eines Radladers in Minzow entstanden. Nach Auskunft der Polizei kam das Fahrzeug gerade von Erntearbeiten, als der 59-jährige Fahrer Qualm aus dem Motorraum feststellte und diesen mit Druckluft reinigen wollte. Der Fahrer vermutete Ablagerungen von Erntegut auf dem Turbolader.
Beim Öffnen des Motorraumes kam es zu einer Verpuffung und das gesamte Fahrzeug stand sofort in Flammen. Der Fahrer konnte sich unverletzt in Sicherheit bringen.
Die Feuerwehren aus Minzow und Röbel mit 25 Kameraden brachten die Flammen schnell unter Kontrolle. Der Radlader brannte aber vollkommen aus.
Nach ersten Ermittlungen der Kriminalpolizei handelt es sich um einen technischen Defekt.