DANK an alle Einsatzkräfte

31. März 2015 in Allgemein, Malchow, Penzlin, Polizei, Röbel, Waren - 0 Kommentar(e)

Richtig Glück hatten diese Camper auf dem Zeltplatz Ecktannen: Außer ein paar Schrammen am Wohnwagen ist nichts passiert!
In diesem Zusammenhang schon mal ein dickes DANKESCHÖN an ALLE Feuerwehrleute der Müritz-Region, die zum Teil schon seit längerem im Einsatz sind und wohl noch eine längere Nacht vor sich haben.
UND auch ein DANK an die Leitstelle Mecklenburgische Seenplatte. Die dortigen Mitarbeiter mussten nach einer ersten Einschätzung bereits rund 300 Einsätze koordinieren!

Camping


Auto kracht gegen Mauer

31. März 2015 in Allgemein, Polizei, Waren - 0 Kommentar(e)

Mauer2Ein Großaufgebot an Rettungskräften ist heute Vormittag in die Warener Müritzstraße geeilt. Auf einem Hof war zuvor eine Autofahrerin mit ihrem Wagen aus bislang nicht geklärter Ursache gegen eine Mauer geprallt. Und zwar so heftig, dass sogar der Airbag auslöste.

Da es zunächst so aussah, als wäre sie eingeklemmt, sind auch die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr alarmiert worden. Sie mussten allerdings keine Türen aufstemmen, sondern konnten die Fahrerin durch die Beifahrertür ins Freie bringen.

Die Frau, bei der es sich um eine Anwohnerin handelt, erlitt bei dem Crash Verletzungen, nach aktuellen Informationen zum Glück aber keine schweren. An ihrem Auto entstand erheblicher Sachschaden.

Mauer1




Handy-Bild von flüchtendem Auto

30. März 2015 in Allgemein, Malchow, Penzlin, Polizei, Röbel, Waren - 0 Kommentar(e)

Manchmal ist es gar nicht so schlecht, wenn das Handy stets griffbereit liegt:
Ein 26 Jahre alte Autofahrerin ist heute auf dem Schweriner Damm in Waren seitlich von einem 79 Jahre alten Autofahrer gerammt worden, weil der Rentner beim Fahrspurwechsel nicht aufgepasst hat.
Der Verursacher hat das wohl nicht bemerkt und fuhr weiter. Doch die junge Frau reagierte geistesgegenwärtig und machte mit ihrem Handy ein Foto vom “Flüchtenden”.
So war es für die Polizei ein Leichtes, den Verursacher zu ermitteln und beim ihm zu klingeln.


Unfall auf der Autobahn

30. März 2015 in Allgemein, Malchow, Penzlin, Polizei, Röbel, Waren - 0 Kommentar(e)

Auf der Autobahn 19 hat es gerade mächtig gescheppert. Und zwar zwischen den Anschlussstellen Malchow und Linstow in Richtung Rostock.
Ersten Informationen der Polizei zufolge sind an dem Unfall mehrere Autos beteiligt, mehrere Personen erlitten leichte Verletzungen.
Die Autobahn soll in Kürze in beide Richtungen voll gesperrt werden.


Wasserschutzpolizei findet toten Mann

30. März 2015 in Allgemein, Malchow, Penzlin, Polizei, Röbel, Waren - 0 Kommentar(e)

Die Beamten der Wasserschutzpolizei Waren sind gestern von ihren Röbeler Kollegen zur Hilfe gerufen worden, weil in Röbel ein Mann vermisst wurde. Die Wasserschutzpolizisten entdeckten den Vermissten dann im Wasser, konnten ihm aber nicht mehr helfen. Ersten Ermittlungen zufolge gehen die Beamten von einem Suizid aus.


Segelboot gekentert

29. März 2015 in Allgemein, Malchow, Penzlin, Polizei, Röbel, Waren - 0 Kommentar(e)

In Höhe des Campingplatzes Boek ist heute Nachmittag auf der Müritz ein Segelboot gekentert. Die beiden Insassen konnten sich selbst an Land retten, ihr Boot musste durch die Wasserschutzpolizei geborgen werden.


Essen ruft Feuerwehr auf den Plan

28. März 2015 in Allgemein, Polizei, Waren - 0 Kommentar(e)

Warens Feuerwehrleute sind gestern Abend in die Rosa-Luxemburg-Straße geeilt, weil dort ein Rauchmelder Alarm geschlagen hat.
Wie sich herausstellte, hatte die Mieterin vergessen, ihr Essen vom Herd zu nehmen. Da die Wohnungsinhaberin bei Eintreffen der Feuerwehr nicht vor Ort war, musste die Tür geöffnet werden.


Laster umgekippt

27. März 2015 in Allgemein, Malchow, Penzlin, Polizei, Röbel, Waren - 0 Kommentar(e)

Auf der Verbindungsstraße zwischen Leizen und der B 198 ist heute Vormittag ein Laster umgekippt, der Maissilage geladen hat. Die Feuerwehr musste ausrücken, weil Betriebsstoffe ausgelaufen sind.
Bei dem Unfall – die Polizei nennt Unaufmerksamkeit als Ursache – ist niemand verletzt worden.


40-Tonner landet im Graben

26. März 2015 in Allgemein, Malchow, Penzlin, Polizei, Röbel, Waren - 0 Kommentar(e)

Verkehrsbehinderungen heute früh nach einem Unfall auf der B 198 bei Vipperow. Nach Informationen der Polizei kam ein polnischer 40-Tonner, der in Richtung Dambeck unterwegs war, aus bislang nicht geklärter Ursache nach rechts von der Straße ab, landete im Graben und an einem Koppelzaun.  Der 31 Jahre alte Fahrer blieb unverletzt, den Schaden schätzen die Beamten auf rund 4500 Euro. Zur Bergung des Lasters musste die B 198 etwa eineinhalb Stunden voll gesperrt werden.


Achtung, Vollsperrung!

26. März 2015 in Allgemein, Malchow, Penzlin, Polizei, Röbel, Waren - 0 Kommentar(e)

In den heutigen Morgenstunden kam ein 40-Tonner auf der B 198 zwischen Dambeck und Kambser Kreuzung von der Fahrbahn ab.
Derzeit wird der Laster geborgen. Deshalb ist die B 198 im Bereich der Unfallstelle vermutlich für die nächsten drei Stunden voll gesperrt.
Als Umleitung soll die Strecke über Dambeck – Röbel – B 198 genutzt werden.