Junge verliert durch Böller Teil des Daumens

5. Januar 2023 in Aktuelles, Allgemein, Polizei - 0 Kommentar(e)

Es passiert leider immer wieder: Ein 13 Jahre alter Junge hat heute Nachmittag in Anklam durch einen Böller einen Teil seines Daumens verloren, weitere Finger wurden schwer in Mitleidenschaft gezogen. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei hat der Jugendliche einen Böller gefunden und versucht, ihn anzuzünden. Als dies augenscheinlich nicht gelang, nahm er ihn erneut auf und hielt ihn in die Höhe. Dabei detonierte der Böller und verletzte den Jungen schwer an der Hand. Hierbei wurde ein Daumenglied abgetrennt, zwei weitere Finger erlitten erhebliche Wunden. Der Junge kam zur weiteren Behandlung in das Klinikum Greifswald. Nach Zeugenangaben waren bei dem Unfall zwei weitere Kinder dabei, die jedoch vor Eintreffen der Polizei wegliefen. Eine Absuche durch die Polizei brachte keine Erkenntnisse zur Art und Herkunft des Böllers. Rückstände konnten vor Ort nicht mehr gefunden werden.


Brand in Malchow durch „externe“ Quelle ausgelöst

4. Januar 2023 in Aktuelles, Allgemein, Polizei - 0 Kommentar(e)

Der Brand, bei dem gestern Abend in Malchow eine 92 Jahre alte Frau lebensgefährlich und ihr 62 Jahre alter Sohn schwer verletzt wurden, ist anders als zunächst angenommen, nicht durch den Kachelofen ausgelöst worden. Laut Polizei hat der Brandursachenermittler festgestellt, dass für Feuer eine externe Quelle, wie zum Beispiel eine Kerze, ursächlich ist. Der entstandene Sachschaden wird vorläufig auf etwa 50.000 Euro geschätzt. Die Ermittlungen dauern weiter an.
Die 92-Jährige, die in eine Lübecker Spezialklinik geflogen wurde, schwebt den Polizeiangaben zufolge weiterhin in Lebensgefahr.


Vier Verletzte bei Unfall auf der B 192 bei Klink

4. Januar 2023 in Aktuelles, Allgemein, Polizei - 4 Kommentar(e)

Bei einem Unfall heute gegen 8.30 Uhr auf der B 192 kurz vor Klink in Richtung Waren sind vier Menschen leicht verletzt worden. Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei befuhr ein 91-Jähriger die B 192 in Richtung Waren und kam aufgrund von Sichtbeeinträchtigungen kurz vor von seiner Fahrspur ab und geriet in den Gegenverkehr.

Weiterlesen


Polizei legt besonderes Augenmerk auf Vorfahrt

4. Januar 2023 in Aktuelles, Allgemein, Polizei - 0 Kommentar(e)

Die Polizei Mecklenburg-Vorpommern startet in Sachen Straßenverkehr mit dem Thema „Vorfahrt und Vorrang“ ins neue Einsatzjahr. Als Teil der monatlichen Kampagne „Fahren.Ankommen.Leben!“ werden sich die Beamten in allen acht Polizeiinspektions-Bereichen des Landes im Januar bei Streifenfahrten und stationären Kontrollen besonders auf die dritthäufigste Unfallursache konzentrieren.

Weiterlesen



Betrunkener Autofahrer geht Polizei zweimal ins Netz

3. Januar 2023 in Aktuelles, Allgemein, Polizei - 0 Kommentar(e)

Doppelt hält besser? Ein alkoholisierter Autofahrer ist der Polizei in Neustrelitz  heute kurz nach Mitternacht gleich zweimal in der selben Straße ins Netz gegangen. Als der 51-Jährige das erste Mal gestoppt wurde, ergab die Messung knapp 1,2 Promille Atemalkohol. Die Beamten nahmen dem Mann den Führerschein ab, brachten ihn zur Blutabnahme und belehrten ihn, dass er sich jemand zum Abholen suchen und das Auto stehenlassen soll. Eine Stunde später kam der 51-Jährige den Polizisten ein Stück weiter auf der Bundesstraße 198 erneut mit seinem Wagen entgegen. Wieder wurde er gestoppt – dieses Mal pustete er 1,37 Promille. Um sicher zu gegen, dass sich der Unbelehrbare nicht erneut in Auto setzt, haben die Beamten ihm den Schlüssel abgenommen.


Lastwagen ohne Bremse und mit Millionen-Kilometerstand

3. Januar 2023 in Aktuelles, Allgemein, Polizei - 6 Kommentar(e)

Die Polizei im benachbarten Brandenburg hat gleich zu Jahresbeginn 2023 einen besonders gefährlichen Lastwagen aus dem Verkehr gezogen. Wie „Wir sind Müritzer“ von den Ordnungshütern erfuhr, wurde das Fahrzeug aus Polen am ersten Werktag auf dem Rastplatz Herzsprung bei Wittstock an der Autobahn 24 von Berlin nach Rostock und Hamburg kontrolliert.

Weiterlesen


Stockbetrunkene Reiterin und die Konsequenzen ihres Ausflugs

3. Januar 2023 in Aktuelles, Allgemein, Polizei - 27 Kommentar(e)

Wer unter Alkoholeinfluss ein Pferd reitet, macht sich nicht so automatisch verkehrsrechtlich strafbar wie Auto- oder Zweiradfahrer. Das hat der Fall einer 27-jährigen Reiterin bei Rostock jetzt ergeben, die vor wenigen Tagen mit sage und schreibe 3,17 Promille im Sattel eines Reitpferdes ertappt wurde. Für Reiten unter Alkohol gibt es keinen Extra-Paragrafen, hieß es von der Polizei aus Güstrow. Mit strafrechtlichen Ermittlungen und Konsequenzen muss diese Frau aus der Region Bentwisch aber trotzdem rechnen, denn sie hatte sich gegen die Maßnahmen der Polizeibeamten kräftig gewehrt und diese vom Pferd aus dermaßen getreten, dass die Beamten leicht verletzt wurden.

Weiterlesen


Polizei zieht berauschte Fahrer aus dem Verkehr

2. Januar 2023 in Aktuelles, Allgemein, Polizei - 0 Kommentar(e)

Zwischen dem 31. Dezember und dem 1. Januar haben Polizisten an der Mecklenburgischen Seenplatte sieben Verstöße festgestellt, bei denen Fahrzeugführer mit Alkohol oder Drogen im Blut unterwegs waren. Unter anderem stoppten sie in der Nähe von Altentreptow eine 42 Jahre alte Fahrerin, die 2,39 Promille „pustete“ . In der Boeker Landstraße in Rechlin brachte es ein 46-Jähriger auf 1,80 Promille. Auch ein Mann, der auf der B 192 bei Klink kontrolliert wurde, hatte zu viel Alkohol im Blut – bei ihm zeigte das Gerät 0,84 Promille an. Ein 37 Jahre alter Radfahrer, der am Neujahrsmorgen gegen 3.25 Uhr auf dem Schweriner Damm fuhr, musste ebenfalls zur Blutentnahme. Bei ihm stand die Zahl 1,82 im Display des Atemalkoholmessgerätes. In Jürgenstorf ging den Beamten ein Autofahrer ins Netz, der nicht nur zu viel Alkohol getrunken hatte – 1,30 Promille – , sondern offenbar auch Drogen intus hatte. Der Mann war zudem nicht im Besitz eines Führerscheines.



Küchenbrand in der Warener Mozartstraße

1. Januar 2023 in Aktuelles, Allgemein, Polizei - 0 Kommentar(e)

Warens Feuerwehrleute mussten heute Abend gegen 19.30 Uhr in die Mozartstraße ausrücken. Dort brannte es in einer Küche. Ersten Informationen zufolge wurde niemand verletzt, der Schaden steht noch nicht fest. Die B 192 musste während des Feuerwehreinsatzes voll gesperrt werden.


Polizisten retten Säugling das Leben

30. Dezember 2022 in Aktuelles, Allgemein, Polizei - 0 Kommentar(e)

Polizisten haben heute auf der B 96 in der Nähe von Stralsund einem Säugling wohl das Leben gerettet. Die Beamten bemerkten bei ihrer Streife zwei PKW mit mehreren Personen am Fahrbahnrand. Dort war es augenscheinlich zu einem medizinischen Notfall bei einem mehrere Monate alten Säugling gekommen. Rettungskräfte und Notarzt waren bereits verständigt worden, jedoch noch nicht vor Ort. Anscheinend hatte sich der kleine Junge während der Fahrt an einem Stück Paprika verschluckt.

Weiterlesen