Transporter in Malchow aufgebrochen

7. Oktober 2020 in Aktuelles, Allgemein, Polizei - 0 Kommentar(e)

In der Zeit von Montag 20:00 bis Dienstag 07:00 Uhr ist in der Schulstraße in Malchow ein Transporter Renault Master aufgebrochen worden. Der Besitzer hatte den Firmentransporter auf einem Parkplatz in der Nähe eines dortigen Hotels abgestellt. Unbekannte Täter zerstörten die Scheibe der Beifahrertür und entwendeten aus einem abgelegten Portemonnaie 130,-€ Bargeld. Der Gesamtschaden beträgt ca. 1000,-€. Die Beamten haben vor Ort Spuren gesichert und eine Anzeige aufgenommen. Die Polizei sucht Zeugen. Wer in der Nacht vom 05.10. zum 06.10.2020 verdächtige Personen in der Nähe des Tatortes bemerkt hat, wird gebeten sich bei der Polizei in Röbel unter 039931 848 0 zu melden.


Mit 2,48 Promille intus und ohne Führerschein unterwegs

5. Oktober 2020 in Aktuelles, Allgemein, Polizei - 0 Kommentar(e)

Ohne Führerschein und volltrunken im Auto unterwegs: Gestern Abend hat die Polizei Malchin von einem aufmerksamen Bürger den Hinweis über ein Auto, das in Schlangenlinien unterwegs ist, erhalten. Die Beamten konnten den beschriebenen Wagen in Burow im Nordosten des Landkreises Mecklenburgische Seenplatte stoppen. Bei der Kontrolle des 48-jährigen deutschen Fahrzeugführers ergab der Atemalkoholtest einen Wert von 2,48 Promille. Der 48-Jährige wurde zur Blutprobenentnahme in das Neubrandenburger Klinikum gebracht. Bei der Überprüfung der Personalien stellten die Beamten zudem fest, dass der 48-Jährige aus der Region auf Grund einer Fahrerlaubnissperre nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Somit muss er sich neben der Trunkenheit im Straßenverkehr auch wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis verantworten.
Zur Verhinderung einer möglichen Weiterfahrt wurden die Autoschlüssel sichergestellt. Die Polizei bedankt sich an dieser Stelle bei dem aufmerksamen Hinweisgeber.


71 Jahre alter Radfahrer bei Unfall in Waren schwer verletzt

2. Oktober 2020 in Aktuelles, Allgemein, Polizei - 6 Kommentar(e)

Bei einem Unfall in der Warendorfer Straße ist heute Vormittag ein 71 Jahre alter Radfahrer schwer verletzt worden. Nach bisherige Erkenntnissen wollte ein 76 Jahre alter Autofahrer an der Kreuzung Warendorfer Straße/Springer Straße nach rechts in die Springer Straße abbiegen. Dabei übersah er den von der Warensdorfer Straße kommenden 71-jährigen armenischen Fahrradfahrer, der die Kreuzung überqueren wollte. Durch den Zusammenstoß stürzte der Radfahrer und verletzte sich schwer. Er musste mit dem Rettungswagen ins Klinikum gebracht werden.


Knallpanne: Auf dem Weg in den Urlaub verunglückt

2. Oktober 2020 in Aktuelles, Allgemein, Polizei - 0 Kommentar(e)

Sie waren auf dem Weg in den Urlaub, jetzt liegen sie im Krankenhaus und ihr Hund ist tot: Ein Ehepaar aus Berlin ist in der letzten Nacht auf der A 20 zwischen den Abfahrten Glienke und Neubrandenburg verunglückt. Nach ersten Erkenntnissen platzte ein Reifen am Pkw BMW. Dadurch verlor der 52-jährige Fahrer die Kontrolle über sein Fahrzeug, kam nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen die Bankette. Anschließend überschlug sich der Pkw und rutschte auf dem Dach in die Mittelleitplanke. Der Fahrer und seine 52-jährige Beifahrerin wurden schwer verletzt. Die Berliner waren auf dem Weg in den Urlaub. Ein mitreisender Hund überlebte den Unfall leider nicht. Der Gesamtschaden wird auf etwa 43.000 Euro geschätzt.


Kellerbrand ruft Feuerwehr auf den Plan

1. Oktober 2020 in Aktuelles, Allgemein, Polizei - 0 Kommentar(e)

Feuerwehreinsatz heute Abend in Waren: In einem Keller in der Springer Straße in Waren-West brannte es – vermutlich Müll. Zum Glück keine große Sache. Warens Feuerwehrleute konnten ganz schnell Entwarnung geben.


Moped aus Carport gestohlen – Familie bittet um Mithilfe

1. Oktober 2020 in Aktuelles, Allgemein, Polizei - 2 Kommentar(e)

Familie Reinke aus Buchholz ist verzweifelt und traurig. Aus ihrem Carport wurde Anfang der Woche diese grüne Simson S51 gestohlen. “Weil wir auf dem Dorf wohnen, sind wir und unsere Kinder auf Autos und Mopeds angewiesen und waren froh, dass unsere Jungs ein schönes Moped hatten. Mein Mann hat viel Zeit und Geld investiert, um es so schön herzurichten”, schreibt Mama Reinke an “Wir sind Müritzer”. Falls jemandem etwas auffallen sollte oder Mopedteile angeboten werden, bitte die Polizei informieren. Vielleicht haben Reinkes ja Glück und sie bekommen ihr Moped doch noch zurück.


Gleich vier Schwarzfahrer auf einer Zugtoilette ertappt

1. Oktober 2020 in Aktuelles, Allgemein, Polizei - 0 Kommentar(e)

Platz ist in der kleinsten “Hütte”, wenn man dadurch auch noch den Fahrpreis spart…! Dies dachten sich anscheinend vier Männer aus Schwerin, die einen Ausflug nach Hamburg unternommen haben. Wie ein Sprecher der Bundespolizei sagte, wurden die 35, 37, 42 und 43 Jahre alten Männer am Montagabend auf der Rückfahrt aus der Hansestadt ertappt, als sie sich zu Viert in eine Zugtoilette drängten.
Darunter, wie sich später herausstellte, auch ein gesuchter Mann.

Weiterlesen


Umfangreiche Suche nach einem behinderten Mann

30. September 2020 in Aktuelles, Allgemein, Polizei - 0 Kommentar(e)

Polizei und Feuerwehr haben gestern Abend in Waren einen 50 Jahre alten geistig behinderten Mann mit einem größeren Aufgebot gesucht. Der wohnt in Berlin und hat in Waren einen Bekannten besucht. Als er mit dem Zug wieder nach Hause fahren sollte weigerte er sich und lief weg. Die Polizei machte sich auf die Suche, da eine Gefährdung des 50-Jährigen nicht ausgeschlossen werden konnte. Auch die Warener Feuerwehrleute wurden zur Hilfe geholt, und zwar mit ihrer Wärmebildkamera. Ein Feuerwehrmann war es auch, der den 50-Jährigen etwa eineinhalb Stunden später gegen 22.30 Uhr im Bereich eines Bahnsteiges gefunden hat.
Der Gesuchte hatte 2,3 Promille Alkohol intus und musste zur Ausnüchterung im Keller der Warener Polizei übernachten. Heute früh haben ihn die Beamten dann in ein Taxi nach Hause zu seinen Eltern gesetzt.


Vierstündige Großkontrolle auf der Autobahn 20

30. September 2020 in Aktuelles, Allgemein, Polizei - 0 Kommentar(e)

Auf der A 20 gab’s gestern in Fahrtrichtung Stettin eine vierstündige Großkontrolle. Auf dem Parkplatz Ravensmühle checkten 80 Beamte der Polizeiinspektion Neubrandenburg mit Unterstützung verschiedener Dienststellen des Polizeipräsidiums Neubrandenburg, der Bundespolizei, der Bundeswehr und des Zolls verschiedene Fahrzeuge. Ihr Ziel: Bekämpfung der grenzüberschreitenden Kriminalität sowie der flächendeckenden und konzentrierten Überwachung des stetig wachsenden gewerblichen Güter- und Personenverkehrs. Zudem haben die Beamten eine Geschwindigkeitskontrolle durchgeführt und ein besonderes Augenmerk auf die Benutzung von Mobilfunkgeräten am Steuer, Nichtanlegen des Gurtes und Verstoßes gegen das Überholverbot gelegt.

Weiterlesen


Fuchs, du hast das Huhn gestohlen…

30. September 2020 in Aktuelles, Allgemein, Polizei - 0 Kommentar(e)

Ein kurioser Wildunfall ereignete gestern gegen 22:30 Uhr auf der Landstraße zwischen Wittstock und Röbel. Ein Fuchs hatte offenbar bei einem Beutezug auf einer Hühnerfarm bei Neukrug, einem Ortsteil von Wredenhagen, ein Huhn erbeutet. Der Fuchs näherte sich dann mit dem Huhn im Maul der späteren Unfallstelle. Das Gewicht der Beute behinderte ihn offensichtlich beim Überqueren der Straße. Dort kam es zu einem Zusammenstoß mit dem Auto eines 33-jährigen Röbelers, der unverletzt blieb.
An seinem Wagen entstand nach dem Zusammenstoß mit Huhn und Fuchs ein Schaden von ca. 1000 Euro. Der Fuchs flüchtete nach der Kollision in unbekannte Richtung, ließ aber das erbeutete Huhn zurück.


Autofahrer flüchtet nach Crash mit einem Radler

30. September 2020 in Aktuelles, Allgemein, Polizei - 6 Kommentar(e)

Die Polizei Waren sucht Zeugen eines Unfalls, der sich gestern Nachmittag gegen 13.45 Uhr in der Strandstraße ereignet hat. Ein in Richtung Schweriner Damm fahrender Pkw-Fahrer wollte einen Radfahrer trotz Gegenverkehr überholen. Der im Gegenverkehr befindliche Transporterfahrer musste deshalb eine Gefahrenbremsung vollziehen, um einen Zusammenstoß mit dem Pkw zu vermeiden.
Der Überholende scherte anschließend zu früh vor dem Radfahrer ein, so dass es zu einem Zusammenstoß zwischen dem Auto und dem Radfahrer kam. Der Radfahrer stürzte in der Folge und verletzte sich leicht.
Der Pkw-Fahrer flüchtete im Anschluss in Richtung Steinmole.


Drei Autos in Unfall verwickelt: Rund 45 000 Euro Schaden

29. September 2020 in Aktuelles, Allgemein, Polizei - 0 Kommentar(e)

Eine leicht verletzte Person sowie ein Schaden von rund 45 000 Euro sind die Bilanz eines Unfalls, der sich heute Nachmittag auf der B 108 zwischen Baumgarten und Vielist ereignet hat. Die späteren Unfallbeteiligten fuhren als Dreierkolonne in Richtung Waren. Das dritte Fahrzeug wollte an der späteren Unfallstelle überholen. Als sich der Überholende in Höhe des unmittelbar vor ihm fahrenden Autos befand, scherte dieses ebenfalls zum Überholen aus.
Es kam zum seitlichen Zusammenstoß zwischen beiden Pkw, in dessen Folge der bereits im Überholvorgang befindliche Fahrzeugführer die Kontrolle über seinen Wagen verlor und im linken Straßengraben zum Stehen kam. Der zweite Kollisionsbeteiligte fuhr in der weiteren Folge auf den vor ihm fahrenden Pkw auf und kam im rechten Straßengraben zum Stehen. Der Fahrer wurde leicht verletzt, lehnte jedoch eine medizinische Versorgung vor Ort ab. Die beiden anderen Fahrzeugführer blieben unverletzt. Zwei Autos waren nicht mehr fahrbereit und wurden durch Abschleppdienste geborgen.