Einbruch in das Schloss Bredenfelde

6. Mai 2019 in Allgemein, Polizei - 0 Kommentar(e)

In der Nacht von Sonnabend zu Sonntag sind bislang unbekannte Täter in das Schloss Bredenfelde eingebrochen. Sie stiegen durch ein Bürofenster ein und durchsuchten sowohl das Büro als auch den Rezeptionsbereich. Dort brachen sie eine an der Wand angebrachte Spendendose auf und entwendeten den Inhalt.
Außerdem nahmen sie eine Geldkassette mit. Die Stehlguthöhe ist derzeit nicht näher bekannt.
Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, melden sich bitte bei der Polizei in Malchin unter der Telefonnummer 03994 – 231 224.


Glück im Unglück bei Unfall mit tieffliegender Wildente

6. Mai 2019 in Allgemein, Polizei - 0 Kommentar(e)

Ein nicht alltäglicher Verkehrsunfall ereignete sich gestern auf der A 20 bei Neubrandenburg. Ein in Bremen lebendes Ehepaar war nach einem Wochenendbesuch in ihrer alten Heimat auf dem Rückweg nach Hause. Dabei fuhren sie mit ihren beiden 2 und 4 Jahre alten Kindern auf der A 20 in Richtung Lübeck. Der 32-jährige Fahrer gab später an, er sei zu diesem Zeitpunkt mit einer Geschwindigkeit von nicht mehr als 130 km/h unterwegs gewesen.
Kurz hinter dem Parkplatz „Demminer Land“ kam plötzlich eine sehr tieffliegende Wildente dem Toyota Avensis der Familie entgegen. Zwar versuchte der Familienvater noch, der Ente auszuweichen, konnte jedoch eine Kollision nicht mehr verhindern.

Weiterlesen


Drama um  „Gretha van Holland“: Polizei fuhr hinter dem Schiff

6. Mai 2019 in Allgemein, Polizei - 0 Kommentar(e)

Glück für die Schifffahrtsbranche zwischen Müritz und Plau: Der letzte Unfall durch das Flusskreuzfahrtschiff „Gretha van Holland“ hat nicht zu einer längeren Komplettsperrung in Parchim geführt. Wie WsM von der Schifffahrtsverwaltung erfuhr, haben Arbeiter das Schleusentor repariert und auch herabgefallenes Ausrüstungsmaterial beim „Crash“ am Freitag herausgeholt. Dadurch ist die Müritz-Elde-Wasserstraße, die ab Plau 120 Kilometer lang bis zur Elbe ist, doch wieder nutzbar.
Ob das Wasser- und Schifffahrtsamt das Flusskreuzfahrtschiff aber noch einmal losfahren lässt, das entscheidet sich erst in den nächsten Tagen.
Unterdessen wurde bekannt, dass die „Gretha van Holland“ schon am Freitag mit Begleitung fuhr.

Weiterlesen


Verweste Katze in Box an Umgehungsstraße gefunden

5. Mai 2019 in Allgemein, Polizei - 0 Kommentar(e)

Grauenvoller Fund: Eine 53 Jahre alte Röbelerin und ihre 11 Jahre alte Tochter haben bei ihrem Spaziergang heute Mittag an der Waldkante bei der Groß Keller Grift einen grauenvollen Fund gemacht. Besser gesagt, die Hunde der Familie Sie stießen im Gebüsch, etwa 500 Meter von der Röbeler Umgehungsstraße entfernt, auf eine Katzenbox, in der sich eine tote Katze befand. Die Verwesung hatte bereits eingesetzt.
Die beiden verständigten die Polizei, die eine Anzeige wegen des Verdachts auf Verstoß gegen das Tierschutzgesetz aufnahmen und die zuständige Ordnungsbehörde über das verendete Tier und die entsprechenden Umstände informierte.
Bei der Katze handelte es sich, soweit noch erkennbar, um eine rötlich-braun gestreifte Hauskatze. Die Katzenbox hat die Abmessungen von ca. 30 x 60 cm und besteht aus Kunststoff mit einem pinken Aufsatz und einer grauen Wanne. Nicht auszuschließen ist, dass die Katze beim Abstellen des Käfigs bereits tot war.
Zur Ermittlung der ehemaligen Halter nimmt das Polizeirevier Röbel jederzeit Hinweise unter der Telefonnummer 039931/848-0 entgegen.


Liebe oder Leichtsinn? – 14-Jährige fährt mit Internetfreund weg

5. Mai 2019 in Allgemein, Polizei - 0 Kommentar(e)

Wirklich Liebe oder doch eher Leichtsinn? – Ein 14-jähriges Mächen aus Westmecklenburg hat ihren Angehörigen und Freunden ein paar schlaflose Nächte beschert. Wie WsM von der Polizei erfuhr, war das Mädchen aus Vellahn bei Ludwigslust seit dem 30. April verschwunden, aber nicht allein. Um es vorwegzunehmen, die Sache ging bisher gut aus.

Weiterlesen


Mit falschen und abgelaufenen Kennzeichen unterwegs

5. Mai 2019 in Allgemein, Polizei - 0 Kommentar(e)

Warens Polizisten ist gestern in Jabel ein parkender Opel Astra älteren Baujahrs aufgefallen. Am Wagen befanden sich längst abgelaufene Kurzzeitkennzeichen. Aber die gehörten auch gar nicht zu diesem Auto, sondern zu einem Lkw Isuzu.
Durch Ermittlungen gelang es den Beamten, den 39 Jahre alten Eigentümer des Opel ausfindig zu machen. Er räumte die Tat ein und gab an, mit den Kennzeichen den Eindruck einer regulären Zulassung erweckt haben zu wollen.
Gegen ihn wird nun wegen Kennzeichenmissbrauchs und Urkundenfälschung ermittelt.



Kinder lösen mit Kokelei einen Feuerwehreinsatz aus

3. Mai 2019 in Allgemein, Polizei - 0 Kommentar(e)

Drei Kinder im Alter zwischen 7 und 10 Jahren haben gestern Abend für einen Feuerwehreinsatz bei Kambs gesorgt. Sie kokelten am Waldrand in einer Tonne, verbrannten unter anderem trockene Äste. Ein Beobachter meldete der Leitstelle, dass Flammen auf die Bäume übergegriffen hätten.
Die Kameraden aus Kambs, Bollewick und Wredenhagen rückten aus. Glücklicherweise bestätigte sich die Meldung nicht, das Feuer beschränkte sich auf die Tonne.


Weißes Pulver sorgt für Einsatz – und stellt sich als harmlos heraus

3. Mai 2019 in Allgemein, Polizei - 0 Kommentar(e)

Weißes Pulver hat in einem Dorf in Nordbrandenburg einen Großeinsatz von Feuerwehr und Rettungsdiensten verursacht, ähnlich wie vor Wochen in Zislow. Wie „Wir sind Müritzer“ von der zuständigen Polizeidienststelle erfuhr, hatte eine Frau in einem Vierfamilienhaus in Groß Pankow bei Pritzwalk am Donnerstag einen Briefumschlag erhalten, ihn geöffnet – und plötzlich Luftnot bekommen. Alle Mieter wurde aus dem Haus beordert, das Gebäude abgesperrt.

Weiterlesen


Autorennen auf der BAB 20 in Richtung Stettin

2. Mai 2019 in Allgemein, Polizei - 0 Kommentar(e)

Heute Nachmittag gingen bei der Polizei mehrere Anrufe über hochmotorisierte Fahrzeuge mit überhöhter Geschwindigkeit auf der BAB 20 in Richtung polnischer Grenze ein. Nach Prüfung konnten die Beamten feststellen, dass mehr als 100 Fahrzeuge an einem möglicherweise illegalen Autorennen beteiligt waren. Die Polizei konnte 40 Fahrzeuge an der Raststätte Fuchsberg anhalten und festsetzen.
Die Fahrzeuge werden sichergestellt. Aktuell sind die Beamten weiterhin mit mobilen Kontrollstellen vor Ort. Eine stationäre Kontrollstelle wurde ebenfalls eingerichtet. Zudem sind zwei Polizeihubschrauber im Einsatz.
Verkehrsteilnehmer, die aussagekräftige Aussagen zu den Fahrzeugen und deren Kennzeichen treffen können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0384/7966-0 an das Polizeirevier Metelsdorf oder jede andere Polizeidienststelle zu wenden.


Messerangriff im Warener Obdachlosenheim

1. Mai 2019 in Allgemein, Polizei - 0 Kommentar(e)

Im Warener Obdachlosenheim gab’s gestern Nachmittag einen Streit zwischen zwei Bewohnern. Ein 58-Jähriger zog ein Messer und ging damit auf den anderen „Streithahn“ zu. Dabei schrie er, dass er denn anderen umbringen wolle und stach in Richtung des 38-Jährigen. Diesem gelang es, den Angriff mit seinem rechten Arm abzuwehren. Dabei zog er sich einen tiefen Schnitt am rechten Unterarm zu.
Der Geschädigte wurde mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht und ambulant behandelt.
Der Tatverdächtige wurde vorläufig festgenommen. Beide Beteiligte standen unter erheblicher Einwirkung von Alkohol. Es wurde Anzeige wegen versuchten Totschlags erstattet.
Die Kripo ermittelt.


Waren: Radlader und Auto stoßen zusammen

30. April 2019 in Allgemein, Polizei - 0 Kommentar(e)

In der Warener Lloydstraße sind sich heute Mittag ein Radlader und ein Auto ins Gehege gekommen. Die beiden Fahrzeuge stießen zusammen.

Verletzt wurde zum Glück niemand, es entstand jedoch ein Schaden von rund 10 000 Euro.

Als Unfallursache gibt die Polizei Nichtgewähren der Vorfahrt an.