Aus dem Polizeibericht der Müritz-Region

4. August 2013 in Allgemein, Malchow, Penzlin, Polizei, Röbel, Waren - 0 Kommentar(e)

Müritz-Region. Röbeler Polizisten haben in der letzten Nacht zwei Fahrer mit zu viel Alkohol im Blut aus dem Verkehr gezogen. Zum einen einen Radler, der mit 1,79 Promille unterwegs war, zum anderen einen Autofahrer, der 1,19 Promille gepustet hat. Er musste seinen Führerschein gleich abgeben.

Der Poller in der Malchower Kirchenstraße ist einem Transporter zum Verhängnis geworden. Als er Freitagmittag in den verkehrsberuhigten Bereich fahren wollte, schloss sich gerade der Poller. Der Schaden hält sich nach Auskunft der Polizei aber in Grenzen.


Moped- und Radfahrer schwer verletzt

3. August 2013 in Allgemein, Polizei, Waren - 0 Kommentar(e)

Waren. Bei einem Unfall heute Nachmittag in der Strelitzer Straße ist ein 25-jähriger Mopedfahrer schwer verletzt worden.
Wie die Polizei mitteilte, war er in Richtung stadteinwärts unterwegs, als ein vor ihm fahrender Audi verkehrsbedingt anhalten musste. Der Mopedfahrer krachte auf und prallte gegen die Heckscheibe des Wagens. Dabei erlitt der 25-Jährige mehrere Frakturen des Handgelenks sowie zahlreiche Prellungen und Abschürfungen. Er wurde ins Klinikum Neubrandenburg gebracht.
Die 45 Jahre alte Fahrerin des Audi erlitt ein Halswirbelschleudertrauma.

Auch ein Radfahrer ist heute in der Strelitzer Straße/ Abzweig Eichholzstraße verletzt worden. Ein Autofahrer hatte ihn offenbar übersehen und dem Radler die Vorfahrt genommen. Der fuhr gegen den Pkw und flog über den Wagen. Dabei erlitt er Verletzungen und musste ins Klinikum Waren gebracht werden.


Motorradfahrer schwer verletzt

1. August 2013 in Allgemein, Malchow, Penzlin, Polizei, Röbel, Waren - 1 Kommentar(e)

Zum Abend leider noch eine schlechte Nachricht: Bei einem Unfall auf der Bundesstraße 108 in Neuhof bei Klocksin ist heute Abend ein 44 Jahre alter Kradfahrer aus Waren schwer verletzt worden.
Nach Auskunft der Polizei verlor er mit seiner Ducati in einer Rechtskurve die Kontrolle über seine Maschine, stürzte und prallte gegen Leitplanken. Der Mann ist mit dem Rettungshubschrauber ins Klinikum Güstrow geflogen worden. Die Bundesstraße musste zeitweise voll gesperrt werden.


Röbels oberster Polizist geht in den Ruhestand

31. Juli 2013 in Allgemein, Polizei, Röbel - 0 Kommentar(e)

Müritz-Region (AG). Wechsel an der Spitze des Röbeler Polizeireviers: FischlerNach 22 Jahren als Chef des Röbeler Reviers ist Frank Etzold heute in den Ruhestand verabschiedet worden. Der 60-Jährige, der in Sietow wohnt, hat 39 Jahre lang als Polizist gearbeitet und will sich künftig noch stärker in der Kommunalpolitik der Gemeinde Sietow engagieren.

Sein Nachfolger in Röbel ist kein Unbekannter: Ab morgen sitzt Jens Fischler (Foto), jahrelanger Revierleiter in Waren, auf dem Stuhl des Röbeler Revierchefs. Fischler ist nach der Wende aus Schleswig-Holstein an die Müritz gekommen und war seither in verschiedenen Führungspositionen in Waren tätig.



Mit 1,35 Promille am Morgen unterwegs

28. Juli 2013 in Allgemein, Malchow, Polizei, Röbel, Waren - 0 Kommentar(e)

Polizeikelle Halt PolizeiMüritz-Region (AG). Relativ ruhig ging es trotz des erheblichen Urlauberverkehrs auf den Straßen der Müritz-Region zu. Die Polizei musste zum Glück nur kleinere Unfälle aufnehmen. So wie  gestern in Eldenburg auf der B 192, als ein Autofahrer beim Wenden nicht aufpasste und mit einem anderen Wagen zusammenstieß. Schaden: 5000 Euro.

Die Röbeler Polizei musste gestern früh einen Unfall in Jaebetz aufnehmen. Dort war ein Auto beim Einparken gegen ein anderes gekracht. Bei der Unfallaufnahme bemerkten die Beamten Alkoholgeruch. Ein 19-jähriger Autofahrer pustete schließlich 1,35 Promille. Uhrzeit: 8.15 Uhr. Der Jugendliche musste zur Blutentnahme mitfahren und seinen Führerschein abgeben.


5000 Euro Belohnung ausgesetzt

25. Juli 2013 in Allgemein, Malchow, Penzlin, Polizei, Röbel, Waren - 0 Kommentar(e)

Polizeikelle Halt PolizeiMüritzregion. Seit einem Jahr versetzt ein Feuerteufel die Einwohner im Bereich der Ortschaften Jürgenstorf und Zettemin (Landkreis Mecklenburgische Seenplatte) in Angst und Schrecken. Erst in dieser Woche brannte es beispielsweise in einem Wald in der Nähe von Kittendorf. Auf einer Fläche von ca. 20 Quadratmetern standen Laub und Geäst in Flammen. Die Feuerwehr konnte den Brand jedoch schnell unter Kontrolle bringen. Die Ermittler schließen eine Brandstiftung nach bisherigem Erkenntnisstand nicht aus.

Weiterlesen