Einbruch in Warener Wohn- und Geschäftshaus

11. Juni 2014 in Allgemein, Malchow, Penzlin, Polizei, Röbel, Waren - 0 Kommentar(e)

Über Pfingsten, vermutlich in der Nacht von Sonntag zu Montag, drangen bislang unbekannte Täter in ein Warener Wohn- und Geschäftshaus ein, durchwühlten sowohl Büro- als auch Privaträume und entwendeten nach Polizeiangaben Schmuck im Wert von rund 20 000 Euro.
Darüber hinaus entstand nach Informationen von WsM erheblicher Schaden an Türen und Fenstern.
Die Hauseigentümer waren über Pfingsten verreist und entdeckten die “Bescherung” erst am Montagabend nach der Rückkehr.
Warens Kripo bittet um Hinweise und fragt: Wer hat in der angegebenen Tatzeit im Bereich Große Grüne Straße und Alter Markt in Waren
verdächtige Personen beobachten oder Auffälligkeiten feststellen können?


Blitz sprengt Schornstein

11. Juni 2014 in Allgemein, Malchow, Penzlin, Polizei, Röbel, Waren - 0 Kommentar(e)

Zum Blitzeinschlag heute Nachmittag in Malchow: Nach Informationen der Polizei schlug der Blitz im Biestorfer Weg in den Schornstein einer Gartenlaube ein und trat unten seitlich wieder aus. Der obere Teil des Schornsteines wurde dadurch weggesprengt, der Hausgiebel fing Feuer. Das konnte jedoch schnell von den Kameraden aus Malchow und Alt Schwerin gelöscht werden.
Schaden: rund 1500 Euro


Beim Spurwechsel nicht aufgepasst

11. Juni 2014 in Allgemein, Malchow, Penzlin, Polizei, Röbel, Waren - 0 Kommentar(e)

Auf dem Schweriner Damm in Waren hat’s heute Nachmittag gekracht, als ein Lkw-Fahrer beim Spurwechsel nicht aufgepasst hat und seitlich mit einem Pkw zusammenstieß.
Die Insassen blieben zum Glück unverletzt, den Schaden beziffert die Polizei auf rund 6000 Euro.



Polizei sucht Unfallzeugen

10. Juni 2014 in Allgemein, Polizei, Waren - 0 Kommentar(e)

Die Polizei bittet bei der Suche nach einem unbekannten Radfahrer um Hilfe. Wie erst heute angezeigt wurde, ereignete sich bereits am Freitag vor Pfingsten an der Kietzkreuzung am alten Speicher ein Unfall, bei dem eine 70 Jahre alte Radlerin schwer verletzt wurde. Zwischen 11.30 und 12 Uhr kam ihr auf ihrer Radwegseite ein anderer Radfahrer entgegen, drängte sie ab, so dass die Frau mit einem Laternenpfahl kollidierte und stürzte. Dabei zog sie sich mehrfache Frakturen des rechten Waden- und Schienbeins, des rechten Sprunggelenks und einen Mehrfachbänderriss zu.
Der unbekannte Verursacher, ein Mann von ca. 50 – 60 Jahren, verschwand.
Die Polizei bittet Zeugen, sich dringend zu melden.

UnfallRad


Technischer Defekt als Ursache

10. Juni 2014 in Allgemein, Malchow, Penzlin, Polizei, Röbel, Waren - 0 Kommentar(e)

Der Brand auf einem Sportboot in Untergöhren, bei dem am Pfingstsonntag sechs Menschen verletzt wurden, ist durch einen technischen Defekt ausgelöst worden. Das hat nach Auskunft der Polizei die Analyse durch einen Brandgutachter ergeben. Es gebe keine Hinweise auf menschliches Versagen. Nach ersten Erkenntnissen löste nach dem Start des Motors ein technischer Defekt im Maschinenraum die Verpuffung aus. Dabei wurden ein Ehepaar aus Oldenburg sowie seine beiden Kinder schwer verletzt. Es schwebe aber niemand in Lebensgefahr. Die Familie wurde zunächst ins Unfallkrankenhaus Plau gebracht. Der Junge und das Mädchen kamen wegen ihrer Verbrennungen später in eine Spezialklinik.
Eine weitere Frau, die sich an Bord befunden hatte, wurde leicht verletzt, eine Augenzeugin erlitt einen Schock.
Das Unglück in Untergöhren war bereits der vierte Brand auf einem Sportboot seit Beginn der diesjährigen Wassersportsaison an der Mecklenburgischen Seenplatte.


Mehrere Verletzte nach Bootsbrand

8. Juni 2014 in Allgemein, Malchow, Penzlin, Polizei, Röbel, Waren - 0 Kommentar(e)

Auf einem Sportmotorboot, das auf dem Fleesensee bei Untergöhren unterwegs war, kam es heute gegen 12.45 Uhr zu einer Verpuffung im Maschinenraum. Das Boot geriet in Brand, mehrere Menschen, darunter drei Kinder, erlitten Brandverletzungen. Nach Informationen von WsM mussten zwei Kinder in eine Spezialklinik geflogen werden.

Foto: Michael BrockmöllerBootsbrand


Zwei Leichtverletzte und hohe Schäden bei Unfällen

7. Juni 2014 in Allgemein, Malchow, Penzlin, Polizei, Röbel, Waren - 0 Kommentar(e)

Die Hitze scheint sich bereits auf den Straßenverkehr auszuwirken. Die Polizisten der Region mussten heute jedenfalls jede Menge Unfälle aufnehmen. So krachte es in der Warendorfer Straße in Höhe des Wellpappenwerkes gleich zweimal.
Zunächst kam ein Auto nach links auf die Gegenfahrbahn, weil der Fahrer nach eigenen Angaben gedüst hat, und stieß dort seitlich mit einem entgegenkommenden Lkw zusammen. Der Autofahrer erlitt leichte Verletzungen.
In der Folge hielt an der Unfallstelle ein Pkw, ein Motorradfahrer erkannte dies zu spät und fuhr auf. Auch er erlitt leichte Verletzungen und musste zur Beobachtung ins Müritz-Klinikum gebracht werden. Den entstandenen Schaden beziffert die Warener Polizei auf rund 10 000 Euro.

Auch an der Fußgängerampel in der Strelitzer Straße in Waren hat es heute Nachmittag gekracht. Ein Auto hielt, ein nachfolgendes ebenfalls, der dritte Fahrer allerdings trat zu spät auf die Bremse. Auch hier ein Schaden von über 10 000 Euro.

In der Warener Strandstraße sorgten heute Nachmittag zwei Autofahrerinnen für Unterhaltung. Eine passte beim Rückwärtsfahren nicht auf und krachte gegen den Wagen der anderen. Schaden: etwa 3000 Euro. Und jede Menge Unterhaltung für die Umstehenden, weil die beiden Frauen doch recht lautstark über den Unfall diskutierten.

Welle



Zwei Fahrer leicht verletzt

5. Juni 2014 in Allgemein, Malchow, Penzlin, Polizei, Röbel, Waren - 0 Kommentar(e)

Unfall heute Vormittag zwischen Warenshof und Schwenzin: Ein 27jähriger Autofahrer, der aus Richtung Waren kam, bemerkte offenbar zu spät, dass vor ihm ein Auto gebremst hat, um nach links in Richtung Kläranlage abzubiegen. Um nicht aufzufahren, lenkte er den Wagen in den Gegenverkehr. Dort stieß er mit einem Transporter zusammen.
Der 27jährige Autofahrer und der 54 Jahre alte Transporterfahrer erlitten laut Polizei zum Glück nur leichte Verletzungen, mussten aber ins Müritz-Klinikum gebracht werden.
Die Warener Feuerwehr ist zur Fahrbahnreinigung alarmiert worden.
Die Straße war etwa eine halbe Stunde lang voll und eineinhalb Stunden halbseitig gesperrt.


Diebesduo festgenommen

4. Juni 2014 in Allgemein, Malchow, Penzlin, Polizei, Röbel, Waren - 0 Kommentar(e)

Die Röbeler Polizisten haben in der letzten Nacht in Malchow zwei  Einbrecher festgenommen. Die Beamten sind zunächst über einen verdächtigen Pkw mit polnischen Kennzeichen in der Lindenallee informiert worden. Vor Ort stellten die Schutzleute das Fahrzeug in der Nähe einer Kfz-Werkstatt fest sowie zwei Insassen – einen 40 Jahre alten und einen 27 Jahre alten polnischen Staatsbürger.
Der Inhaber der Werkstatt stellte dann auch schnell fest, dass auf seinem Gelände vier Autos aufgebrochen und aus zwei Pkw das Radio entwendet wurde. Außerdem fehlten vom Gelände einige Fahrzeugersatzteile. Die Polizisten fanden das Diebesgut bei der Durchsuchung des polnischen Wagens und nahmen die beiden Täter vorläufig fest.  Die Kripo ermittelt.


Radlerin angefahren

3. Juni 2014 in Allgemein, Polizei, Waren - 0 Kommentar(e)

Bei einem Unfall vor dem ÜAZ ist heute Nachmittag eine Radfahrerin leicht verletzt worden. Nach Polizeiangaben verließ eine Autofahrerin mit ihrem Wagen das Geländes des ÜAZ und übersah die Radlerin dabei. Durch den Zusammenstoß stürzte die Frau und ist zur Behandlung ins Müritz-Klinikum gebracht worden.