(Reklame) U-Nautic setzt weiterhin auf den Außer-Haus-Service

3. April 2020 in Aktuelles, Allgemein, Wirtschaft - 0 Kommentar(e)

Das Team des Warener Restaurants U-Nautic hat in den vergangenen Wochen bereits Erfahrungen mit dem Außer-Haus-Service gesammelt – die Resonanz der Kunden ist durchweg positiv.
So soll es auch weiter gehen – ob im Restaurant serviert oder nach Hause gebracht – die Qualität steht für Jan Matschke und seine Crew an erster Stelle.


Benzin im März so günstig wie zuletzt im August 2016

2. April 2020 in Aktuelles, Allgemein, Wirtschaft - 0 Kommentar(e)

Benzin war in Deutschland im Monatsdurchschnitt so günstig wie zuletzt im August 2016. Wie die monatliche Marktauswertung des ADAC zeigt, kostete ein Liter Super E10 im Bundesmittel 1,283 Euro und damit zehn Cent weniger als im Februar. Diesel verbilligte sich um 8,5 Cent auf 1,154 Euro je Liter.
Am teuersten war Super E10 mit durchschnittlich 1,359 Euro je Liter am 2. März, Diesel erreichte seinen Monatshöchststand mit 1,207 Euro am 5. März. Am wenigsten mussten Autofahrer zum Monatsende bezahlen: Am 31. März kostete ein Liter Super E10 1,217 Euro und ein Liter Diesel 1,115 Euro. Gegenüber dem bislang teuersten Tag des laufenden Jahres, dem 1. Januar bei Super E10 mit 1,439 Euro bzw. dem 7. Januar bei Diesel mit 1,336 Euro, bedeutet dies einen Preisunterschied von über 22 Cent.

Weiterlesen


Über 1.800 Bewilligungen – Mehr als 19 Millionen Euro ausgezahlt

1. April 2020 in Aktuelles, Allgemein, Wirtschaft - 0 Kommentar(e)

Bei den Zahlungen der Soforthilfe – nicht-rückzahlbare Zuschüsse – hat das Land Mecklenburg-Vorpommern inzwischen 1.841 Anträge bewilligte und zur Zahlung angewiesen. „Das Antragsaufkommen ist weiter enorm. Alle Maßnahmen sind ein wichtiger Beitrag zur Sicherung der Arbeitsplätze – vom Solo-Selbstständigen über Kleinstunternehmen bis hin zu mittelständischen Unternehmen“, so Mecklenburg-Vorpommerns Wirtschaftsminister Harry Glawe abschließend. Circa 26.000 Anträge sind beim Landesförderinstitut eingegangen. Ausgezahlt wurden rund 19,2 Millionen Euro. Aktuell wurde das Antragsformular 145.000 heruntergeladen.


Arbeitsmarktzahlen, die von der Wirklichkeit eingeholt wurden

1. April 2020 in Aktuelles, Allgemein, Wirtschaft - 0 Kommentar(e)

Gestern ist ein neuer Arbeitsmarktbericht erschienen, doch welche Folgen die Corona-Krise auf den Arbeitsmarkt haben wird, ist derzeit noch unklar. Denn der Stichtag, also der Tag an dem die Daten, für den Berichtsmonat März erhoben wurden, war der 12. März. Also vier Tage, bevor die Ausbreitung des Virus und in der Folge die Maßnahmen der Politik die wirtschaftlichen Aktivitäten stark eingeschränkt haben.
An diesem 12. März war davon noch nichts zu spüren. Die einsetzende Frühjahrsbelebung hatte die Arbeitslosigkeit im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte bis dahin um 582 auf 11.403 Arbeitslose sinken lassen.
Man muss kein Prophet sein, um vorherzusagen, dass die Zahlen im kommenden Monat schon ganz anders aussehen werden. Die Mitarbeiter der Arbeitsagentur haben derzeit alle Hände voll mit den vielen Anträgen auf Kurzarbeit zu tun. Genaue Zahlen über die Anzahl der Betriebe, die in unserem Landkreis bereits Kurzarbeit beantragt haben, gibt es noch nicht.



Landesregierung beschließt Hilfen für mittelgroße Unternehmen  

31. März 2020 in Aktuelles, Allgemein, Wirtschaft - 0 Kommentar(e)

Die Landesregierung hat sich in ihrer heutigen telefonischen Sitzung mit Hilfen für Unternehmen mit mehr als 49 Beschäftigten beschäftigt. „Wir haben bereits in der vergangenen Woche im Kabinett Soforthilfen für Kleinst- und Kleinunternehmen beschlossen. Wir ziehen die Hilfen des Bundes für Kleinstunternehmen hier im Land vor. Und wir haben eigene Landeshilfen für Unternehmen zwischen 10 und 49 Beschäftigten gestartet. Damit erreichen wir einen Großteil der Wirtschaft des Landes. Beide Programme werden hervorragend angenommen. Es sind bis zum gestrigen Abend rund 20.000 Anträge auf Soforthilfe gestellt worden. Heute haben wir Hilfen insbesondere für mittlere Unternehmen mit 50 bis 100 Beschäftigten beschlossen“, erklärte Ministerpräsidentin Manuela Schwesig.

Weiterlesen




Warens Teigwarenwerk Möwe “fliegt” gerade viele Überstunden

28. März 2020 in Aktuelles, Allgemein, Wirtschaft - 1 Kommentar(e)

“Helden des Alltags”. Das sind auch die 44 Mitarbeiter des Möwe Teigwarenwerkes in Waren. Sie produzieren nämlich etwas, das seit einigen Wochen regelrecht gehamstert wird – Nudeln. Für die Beschäftigten heißt das momentan– Sonderschichten. Ihre Arbeitswoche hat gegenwärtig sieben Tage. In drei Schichten stellen sie die beliebten Möwe-Nudeln her, die schon seit fast 70 Jahren in Waren produziert werden. “Ja, bei uns macht sich das veränderte Kaufverhalten deutlich bemerkbar. Unsere Kunden brauchen viel mehr Nudeln als noch vor ein paar Monaten”, sagte Geschäftsführer Wolfgang Sengewisch gegenüber “Wir sind Müritzer” und fügt gleich hinzu: “Unsere Mitarbeiter sind sehr motiviert und stehen zu ihrem Unternehmen.”

Weiterlesen


IHKs beginnen Abschluss- und Weiterbildungsprüfungen Mitte Juni

28. März 2020 in Aktuelles, Allgemein, Wirtschaft - 0 Kommentar(e)

Die Industrie- und Handelskammern (IHKs) verschieben die für April und Mai geplanten schriftlichen Azubi-Abschlussprüfungen in den Sommer. Hiervon sind in der IHK-Region Neubrandenburg 1300 Prüfungsteilnehmer betroffen.

Bis einschließlich Mai gibt es auch keine IHK-Weiterbildungsprüfungen. Diese werden zwischen Juni und August nachgeholt. Darauf haben sich die zuständigen IHK-Gremien verständigt.

Weiterlesen


Hilfe für Menschen in MV durch “Sozialschutz-Paket”

27. März 2020 in Aktuelles, Allgemein, Wirtschaft - 0 Kommentar(e)

Der Bundesrat hat heute mit den Stimmen Mecklenburg-Vorpommerns das „Sozialschutz-Paket“ beschlossen. Mit verschiedenen Maßnahmen sollen die sozialen und wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie für die Bürger abgefedert werden. „Mit dem Sozialschutz-Paket helfen wir denen, die von der Krise wirtschaftlich und sozial besonders betroffen sind, wie z.B. Menschen mit geringem Einkommen, Solo-Selbständige oder Kleinunternehmen“, erklärt M-V- Sozialministerin Stefanie Drese. Viele Bürger in Mecklenburg-Vorpommern würden von den Maßnahmen profitieren, so Drese.

Weiterlesen